FANDOM


Icon disambig
Für das Add-On, siehe Mothership Zeta (Add-On).
Zeta
Lage
Bild hochladen
Bewohner
FraktionenAliens
Sonstiges
QuestsDiese Galaxie ist zu klein...
Im Sternenhimmel
Nicht von dieser Welt
 
Gametitle-FO3 MZ
Gametitle-FO3 MZ

Zeta ist eines von zwei bekannten Alien-Mutterschiff, welches die Erde in 2277 umkreist . Es ist bekannt, dass das Raumschiff den Planeten bereits seit 600 Jahren beobachtet.

Geschichte

Das Mutterschiff besteht aus feinster Alientechnologie und hat sowohl Angriffs- als auch Verteidigungssysteme. Es schützt sich mit einem Schild und zum Angriff wird ein sogenannter Todesstrahl benutzt, der einerseits um auf Planeten feuern zu können und andererseits zum Angreifen feindlicher Schiffe verwendet werden kann.

Die Wege auf dem Schiff werden durch Teleportationsmatrizen zurückgelegt, die an Schlüsselpunkten des Schiffs angebracht sind und in Notfällen vom Captain abgeschaltet werden können. Außerdem gibt es eine große Anzahl an Heilbögen, die im ganzen Schiff verteilt sind und heilen sowie Strahlung entfernen, falls man durchläuft.

Das Mutterschiff enthält auch mehrere Forschungsstationen, an denen lebende Beispiele und Technologie untersucht werden, zum Beispiel biologische Forschung, Experimentierlabore und Untersuchungslabore. In anderen Bereichen werden Sachen gelagert, die man von einem Planeten holt, oder Gefangene werden in Gefängniszellen aufbewahrt bzw. eingefroren, bis man an ihnen herumexperimentiert.

Neben den Wohnquartieren für die Besatzung und den Captain ist der Rest des Schiffs den Standartbereichen gewidmet. Der Maschinenraum bietet Zugang zu allen anderen wichtigen Bereichen, zum Beispiel dem Wartungsbereich, der Müllablagerung oder dem Roboterherstellungsbereich, wo die vielen Hilfsdrohen, Wächterdrohnen und Geschütztürme angefertigt werden. Das Todesstrahlenzentrum und die Todesstrahlenkontrolle dienen der Wartung der Hauptwaffe. Zusätzlich enthält das Raumschiff einen kleinen Hangar, indem die Schiffe geparkt werden können.

Bereiche

Infos

  • Nach Diese Galaxie ist zu klein... können nur noch die Brücke, der Maschinenraum, die Dampfkammern und die Zellen besucht werden. Die anderen Türen werden mit "Kein Zugang" versehen.
  • Es scheint so, als könnte der Captain der Aliens oder ein anderes hochrangiges Alien sich per Hologramm durch das Schiff teleportieren.
  • Nachdem man den Alien-Captain in Diese Galaxie ist zu klein... getötet hat, wird man zum rechtmäßigen Captain des Schiffes. Trotzdem bleiben alle Aliens, die noch im Schiff sind, außer 3 Stück in den Dampfkammern, feindlich dem einsamen Wanderer und allen anderen NPCs gegenüber.
  • Der einsame Wanderer, menschliche Charaktere und Kreaturen von der Erde können auf dem Schiff atmen, weshalb in der Luft eine bestimmte Menge Oxygen sein muss. Das bedeutet, dass auch die Aliens Oxygen atmen können, das durchs Schiff geströmt wird (außer das Alien, das man an der Alien-Absturzstelle findet).
  • Begleiter können einem nicht auf das Schiff folgen, selbst wenn man die letzte Quest abgeschlossen hat. Sie warten dann beim Alien-Funksignal auf einen, außer Dogmeat, der zur Vault 101 zurückkehrt.
  • Wenn man den Weltraumanzug trägt, wird der linke Ärmel durch den Pip-Boy ersetzt, inklusive dem Markenzeichen, dem fingerlosen Handschuh. Auch in der Dekompressionskammer ändert sich das nicht, obwohl die Finger normalerweise höllisch schmerzen und anschwellen würden.
  • Wenn man den Neuling Pek in Falls Church gerettet hat, erscheint Paladin Hoss manchmal zufällig auf dem Schiff und versucht, die Brücke zu erreichen, damit er zurück zur Erde kommt. Er unterstützt einen nicht im Kampf.


Vorkommen

Zeta kommt nur im Fallout 3 Add-On Mothership Zeta.

Gallery

Referenzen


Vorlage:Navbox Fahrzeuge

Vorlage:Navbox Raumfahrzeug

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.