FANDOM



Icon disambig
Für die Firma, siehe West Tek.
West Tek Forschungseinrichtung
Fo1 Glow Townmap
Icon military
Lage
Karten-
markierung
The Glow
Sonstiges
QuestsWerde ein Adept
Schalte den Strom im Glow ein
Entschärfe die Fallen in der Anlage
cutIcon cutDie Suche nach dem Glow cutIcon cut
Technisches
Terminal-
einträge
Special Forces Operations terminal
Robot control terminal
West Tek records
KartennameGLOWENT.MAP (entrance)
GLOW1.MAP (levels 1, 2 and 3)
GLOW2.MAP (levels 4, 5 and 6)
 
Gametitle-FO1Gametitle-FB
Gametitle-FO1Gametitle-FB
Fallout 1 2 soundtrack - Radiation Storm

Fallout 1 2 soundtrack - Radiation Storm


"Radiation Storm"
Sie beauftragten mich mit einer Mission, bevor sie mich einlassen würden. In der Annahme, es würde eine kurze und einfache Aufgabe, sagte ich zu und machte mich auf den Weg zu dem Ort, den sie Glow nannten. Der Schrecken des Atomkrieges war zuvor niemals so offensichtlich für mich.

Die West Tek Forschungseinrichtung, nach dem Großen Krieg umgangssprachlich bekannt als The Glow oder Great Glow, wurde 2002 als wichtigste Forschungseinrichtung West Teks gegründet. Sie wurde 2077 durch einen Atombomben-Volltreffer fast völlig zerstört.

Lage

Die Anlage befindet sich acht Felder östlich und acht Felder südlich von Vault 13.

Es ist wichtig, eigens zu erwähnen, dass der Glow zu einer der am höchsten verstrahlten Gebiete im Fallout-Universum gehört. Sekunden ohne Schutz reichen aus, um eine tödliche Strahlendosis abzubekommen. Um einen Besuch des Kraters zu überleben, ist es absolut erforderlich, die Strahlenresistenz mit Hilfe von Rad-X auf das Maximum zu erhöhen und erlittene Strahlenbelastung mit RadAway regelmäßig zu entfernen.

Hintergrund

Die Firma West Tek war bis 2069 zum größten privaten Vertragsnehmer der US-Regierung aufgestiegen. Die West-Tek-Anlage in Kalifornien diente ausschließlich militärischen Zwecken. In zwei Sektionen ("Fortgeschrittene Waffensysteme" und "Biomedizinische Forschung") unterteilt, war die Anlage von strategischer Bedeutung. Das größte Entwicklungsprojekt West-Teks wurde hier entwickelt, die T-51b Powerrüstung für den infanteristischen Fronteinsatz. Ebenso wurde hier am zweitgrößten Forschungsfeld gearbeitet, dem Panimunitäts-Viren-Programm (PVP), später bekannt als das Forced Evolutionary Virus (FEV).

2076 wurde die Anlage vom US-Militär gesichert, da man aufgrund der tobenden Ressourcenkriege ausländische Spionage befürchtete. Kurz darauf wurde die PVP-Forschung zur Mariposa Militärbasis[1] verlegt, wo das Programm an menschlichen Versuchsobjekten fortgesetzt wurde. Die West-Tek-Einrichtung konzentrierte sich auf verschiedene andere Militärprojekte, darunter die Entwicklung von Energiewaffen und die Verbesserung von Panzerungen.

The Glow

Die West Tek Forschungseinrichtung wurde im atomaren Holocaust des Großen Krieges 2077 vollständig zerstört. Die Anlage war militärisch wichtig genug, dass die Chinesen sie gezielt mit einer Atombombe angriffen. Die gesamten Anlagen an der Oberfläche wurden restlos ausgelöscht und die unterirdischen Bereiche durch den Kontakttreffer aufgebrochen und teilweise ebenfalls zerstört. Die noch vorhandenen FEV-Tanks wurden zerstört und der verstrahlte Virus gelangte in die Atmosphäre. Durch die Strahlung mutiert, besaß der freigesetzte FEV-Strang nicht die gleichen mutagenen Eigenschaften wie der "reine" Strang aus Mariposa, die weitreichende Kontamination komplizierte später aber die Mutationsprozesse für den Meister erheblich.

Der Volltreffer belastete die Oberfläche und die Überreste der Anlage mit extrem hoher Strahlung. Die Ruinen wurden durch das in der Nacht deutlich sichtbare radioaktive Leuchten als "The Glow" bekannt, ein von Legenden umrankter Ort für die Bewohner von Neu-Kalifornien. Der Besuch der Anlage war indes tödlich und so wagte sich schließlich niemand mehr auch nur in die Nähe des Kraters. 2134 drängte innerhalb der Stählernen Bruderschaft eine Fraktion unter Sergeant Dennis Allen die Ältesten, die Ruinen auf technologische Artefakte hin zu erkunden. Als dieses Drängen keinen Erfolg hatte, desertierten Allen und seine Gefolgsleute (darunter Soto, Jensen und Camarillo) von der Bruderschaft, um den Krater auf eigene Faust zu erkunden. Obwohl sie über die Technologie der Bruderschaft verfügten, fanden sie alle im Krater den Tod. Sie wurden Opfer weiterhin funktionsfähiger Sicherheitssysteme und der Strahlung.[2]

Nach Allens unrühmlichen Verschwinden fand die Bruderschaft eine Verwendung für den Krater: Sie schickte fortan unerwünschte Außenseiter, die der Bruderschaft beitreten wollten, auf eine für die Aufnahme zwingend erforderliche "Idiotenmission" zur Klärung von Allens Schicksal zum Glow. Diese fanden entweder dort den Tod oder scheiterten an der Aufgabe, womit sich das Problem aus Sicht der Bruderschaft erledigte. Die Bruderschaft war daher mehr als nur überrascht, als der Vaultbewohner nicht nur lebend und unversehrt vom Glow zurückkam, sondern auch noch die Holodiskaufzeichnungen von Allens Expedition mitbrachte.


Dayglow

Irgendwann nach 2162 siedelten sich einige Ghul-Überlebende aus Nekropolis nördlich und westlich des Kraters an und gründeten die Stadt Dayglow. Gegen die Strahlung immun, formten sie Partnerschaften mit Bergungsfirmen aus Neu Adytum und dem Hub und begannen mit der Bergung brauchbarer Relikte aus dem Krater.

Grundriss

Oberfläche
(Yellow pass key)
Level 1
Level 2
Level 3
(Red pass key)
Level 4 (Biology-Physics Research Labs)
Level 5 (Secure Testing Labs)
(Blue pass key)
Level 6 (Barracks and Operations Center)

Außenbereich

Fo1 WestTek Surface

Rad-X ist unverzichtbar!

Praktisch nichts ist übrig von den oberirdischen Anlagen West Teks. Nur ein klaffender Krater, wo einst das Herz der amerikanischen Forschung lag. Bereits hier ist die Strahlung tödlich und drei Leichen um den Krater verdeutlichen das. Schon bei Sichtkontakt zum Krater schießen die Werte in die Höhe und beim Näherkommen wird es nicht besser. An einem verbogenen Stahlträger kann ein Seil befestigt werden, über das die unterirdischen Bereiche erreicht werden können. Ohne Seil ist das Betreten des Untergrunds unmöglich.

Level 1

Fo1 WestTek Offices (Lvl 1)

Begraben in der Zeit

Auf dieser Ebene befanden sich einst die Büros und andere Verwaltungsbereiche der Anlage. Die Atombombe zerschmetterte einen Teil des Stockwerks und verbrannte, was überdauerte. Die Leiche von Sergeant Dennis Allen liegt im Konferenzraum, versiegelt in einer funktionsuntüchtigen T-51b Powerrüstung. Bei ihm findet der Vaultbewohner eine Holodisk, die er braucht, um der Stählernen Bruderschaft beizutreten.

Loot auf West Tek Level 1

Level 2

Fo1 WestTek Test Labs (Lvl 2)

Im strahlenden Mahlstrom

Das zweite Untergeschoss hat ebenfalls unter dem Einschlag der Bombe gelitten, allerdings weniger als die Ebene darüber. Daher ist mehr von der ürsprünglichen Einrichtung erhalten, allem voran die Sicherheitsroboter. Die Funktion der Ebene ist nicht mehr bekannt (ZAX liefert keine Beschreibung), aber es war wahrscheinlich eine Konstruktions- und Designabteilung. Eine Vielzahl an Computern und Tischen weist darauf hin. Bei einer verbrannten Leiche in der nordwestlichen Ecke findet sich eine Rote Schlüsselkarte, die Zugang zu den tieferen Ebenen gewährt.

Loot auf West Tek Level 2

Level 3 (Waffenforschung)

Fo1 WestTek Research Lab (Lvl 3)

Für eine Tasche voller Waffen

Diese Ebene zeigt kaum noch Schäden der Atomexplosion und weist zwei verschiedene Aufzüge auf, die tiefer in die Anlage führen. Abgesehen davon befindet sich hier die Waffenforschung und die Entwicklungslabore. Darauf weisen die beiden Roboter-Sicherheitsschleusen hin, die Sicherheitslabore und die Spinde voller Waffen und Munition.

Loot auf West Tek Level 3

Level 4 (Biologie-Physik-Forschungslabore)

Fo1 WestTek Research Lab (Lvl 4)

Die Zukunft der Menschheit lief furchtbar schief

Jede Basis braucht ein Gehirn und das der West Tek Anlage findet sich hier. Hier sitzt der Geist des Glow - ZAX. Dieser Supercomputer überwachte alle Forschungen und Entwicklungen in der Anlage, führte die Routinechecks der Anlage und andere Aufgaben durch. Seit dem nuklearen Holocaust wartet ZAX, die Zeit totschlagend, frustriert durch seine erzwungene Untätigkeit und die Unmöglichkeit, selbst einfachste Routineaufgaben zu erledigen.

Neben ZAX finden sich auf dieser Ebene die fortschrittlichsten High-Tech-Labore des ganzen Landes, zumeist Physik- und Biologie-Labore, mit denen Durchbrüche in der Wissenschaft erreicht werden können und sollten. Ebene Vier ist die erste Ebene, die keine Schäden durch die Atomexplosion aufweist, ist aber dennoch wie alle anderen Ebenen verstrahlt.

Der Körper von Charles Ringhold liegt in einem der Laser-Labore und trägt eine Blaue Schlüsselkarte bei sich.

Loot in West Tek Level 4

Level 5 (sichere Testlabore)

Fo1 WestTek Secure Testing Labs (Lvl 5)

Der Schatz des Drachen

Das Herz der Anlage, am schwersten gesichert und schwer zugänglich, sind die Testlabore. Versiegelt und gesichert durch drei Roboter-Kontrollpunkte fand hier die Forschung am PVP/FEV und fortgeschrittenen Waffen statt, darunter das Winchester P94 Plasmagewehr. Hier finden sich auch noch verbliebene Aufzeichnungen über die PVP/FEV-Forschung.

Loot auf West Tek Level 5

Level 6 (Kasernen und Operationszentrale)

Fo1 WestTek Command Center (Lvl 6)

Erwecke den Drachen

Die unterste Ebene beherbergt die Quartiere der wichtigsten Forschungsmitarbeiter, zusammen mit der primären Energieversorgung für die Basis und die Operationszentrale. Nach dem Großen Krieg blockierten die Generatoren und die Energieversorgung der Basis fiel aus.

Der Körper eines Gefolgsmannes Dennis Allens liegt, schrecklich verbrannt, in einem der Räume.

Loot auf West Tek Level 6

Verbundene Quests

Bewohner

Infos

  • Der Name der Einrichtung wird einige Male West Tech ausgesprochen, aber West Tek ist die gebräuchlichere Form.
  • Einige Türen erfordern eine Stärke von 8 oder mehr, um geöffnet zu werden.
  • Ein Seil wird benötigt, um die unterirdischen Bereiche zu erreichen.
Icon cut contentFolgendes basiert auf Fallout Geschnittener Inhalt und wurde nicht durch Kanon Quellen bestätigt.

Wichtig

  • GLWALIEN.MSG - "Dieser Körper scheint irgendein genetisches Experiment zu sein"
  • GLOWCAGE.MSG - "Es scheint, dass dieser Käfig Labortiere für Tests enthielt. Irgendwie wurden die Gitter herausgerissen."

Unwichtig

Icon cut contentEnde der Informationen basierend auf Fallout Geschnittener Inhalt.

Vorkommen

Die West Tek Forschungseinrichtung kommt nur in Fallout Eins vor. Sie wird auch in Datensätzen in Fallout 3 erwähnt - genauer in Maxsons Archiv im Terminal in der Zitadelle, im Fallout 3 Add-On Operation: Anchorage, und in The Armageddon Rag, Vol. 3

Hinter den Kulissen

  • Der Name in der original Scott Campbell design documentation war FSEF.
  • Die Schlüsselkarten sind eine Anspielung auf ID Software's Doom, bis hinunter zu den entsprechenden Farben der Türen.

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. ^ FEV experiment disk - Log Date January 7, 2077. [1]
  2. ^ Ancient Brotherhood disk. [1]

Vorlage:Navbox Orte FO1

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.