FANDOM


West Tek
Firmendaten
MarktVerteidigung
Produkte
Menschen
MitarbeiterCharles Ringhold:
Leiter Fortschrittliche Waffen

Nick Davis:
Leiter Biomedizinische Forschung

Leon Von Felden:
Projektleiter FEV
Orte
LandVereinigte Staaten
StandorteWest Tek Forschungseinrichtung
geschäftliche Verflechtungen
Abteilungen
 
Gametitle-FO1Gametitle-FO3Gametitle-FO3 OAGametitle-FB
Gametitle-FO1Gametitle-FO3Gametitle-FO3 OAGametitle-FB

West Tek war eine der Firmen, die von der Regierung der Vereinigten Staaten mit der Verteidigung beauftragt wurde und der Betreiber der West Tek Forschungseinrichtung in Kalifornien.

Hintergrund

Die Firma West Tek wurde im Jahr 2002 gegründet und war ursprünglich in zwei Abteilungen aufgeteilt, die "Biomedizinische Forschung" und "Fortschrittliche Waffen". Im Jahr 2069 war die Firma bereits der wichtigste Partner der US-Regierung mit vielen großen Projekten. Das bedeutendste dieser Projekte war die Entwicklung der "T-51b Powerrüstung", um Infanterie an der Front so auszustatten, dass sie den Beschuss feindlicher Panzer und schwerer Waffen aushält und dennoch sehr mobil ist. Das zweitwichtigste war die Entwicklung des "Forced Evolutionary Virus" (FEV) im Verlauf des "Pan-Immunity Virion Project" (PVP). Ab dem Jahr 2076 wurden die Forschungseinrichtungen von Regimentern des Militärs bewacht, da man internationale Spionage fürchtete. Kurze Zeit darauf wurde die Forschung am FEV in die Mariposa Militärbasis verlegt, da man dort Versuche am Menschen mit Chinesischen Kriegsgefangenen machen konnte. Auch sonst forsche die Firma in vielen Bereichen, wie die Entwicklung neuer Energiewaffen und die Verbesserung von bereits existierenden Panzerungen.

Forschungsprojekte

Biomedizinische Forschung

Pan-Immunity Virion Project/Forced Evolutionary Virus

Im Jahr 2055 begann West Tek die Forschung an einem Virus, mit dem man die Neue Pest bekämpfen wollte. Dazu brachte man einen ZAX 1.2 Computer in die Forschungseinrichtung, der die Brutbedingungen für den Virus regulieren und für Kalkulationen zur Verfügung stehen sollte. Ohne große Mühen berechnete der Rechner alle Daten und spielte sonst oft Schach gegen die Wissenschaftler der Einrichtung. Viele Wissenschaftler beschwerten sich, dass ZAX schummeln würde und das Spiel für einen Computer über seine theoretischen Fähigkeiten hinaus schafft zu verlängern.

Als China immer aggressiver biologische Waffen einsetzte, entschied die US-Regierung, dass man Gegenmaßnahmen ergreifen muss. Daraufhin wurde im Jahr 15.9.2073 das "Pan-Immunity Virion Project" begonnen, das für West Tek in der Forschung eine führende Rolle vorsah.

Nach einigen Versuchsreihen, benannte man das Pan-Immunity Virion zu FEV um, dem Forced Evolutionary Virus. Man stellte im März 2075 fest, dass die Versuchstiere unverhältnismäßig groß, stark und intelligent sind.

Im Jahr 2076 wurde eine Abteilung des Militärs unter dem Kommando von Colonel Robert Spindel in die West Tek Forschungseinrichtung geschickt, die die Experimente um die nationale Sicherheit zu gewährleisten, überwachten. Captain Roger Maxson, der zukünftige Gründer und Anführer der Stählernen Bruderschaft, befand sich auch unter den Soldaten dieser Abteilung.

Im Oktober 2076 gab es große Fortschritte in der Entwicklung des FEV, so dass die Regierung darauf bestand das Projekt in einer Militärbasis fortzuführen, da man es dort unter vollständiger militärischer Kontrolle haben konnte. Am 7. Januar 2077 gab Major Barnett den Befehl alles in das neu gebaute Militär-Forschungszentrum, die Mariposa Militärbasis zu verlegen, ungeachtet der Einwände der wissenschaftlichen Mitarbeiter. Zusammen mit den Wissenschaftlern begab sich auch die Abteilung des Militärs mit nach Mariposa.

Fortschrittliche Waffen-Forschung

Leiter Fortschrittliche Waffen: Charles Ringhold

Das primäre Forschungsziel war die Entwicklung der Powerrüstung. Nach vielen Jahren mühsamer Arbeit, konnte man die ersten Powerrüstungen fertigstellen und an der Front in Anchorage im Einsatz testen. Es zeigte sich, dass sie so effektiv sind, dass sie einen bedeutenden Beitrag zur Rückeroberung von Anchorage von den Chinesen geleistet haben. Auch wenn der T-45d Powerrüstung noch die Mobilität der späteren Versionen fehlt, ist sie dennoch schon ein Wunderwerk der Technik. Den Höhepunkt der Forschung stellt die T-51b Powerrüstung dar, aus der später die Enklave die X-01 Powerrüstung entwickelte.

Zusätzlich forschte man auch an Energiewaffen, und auch wenn alle Waffen nur von privaten Firmen hergestellt wurden (Wattz, Winchester, Yuma Flats Energy Consortium, Glock), so ist doch anzunehmen, dass die Technologie, die hinter diesen Waffen steckt ebenfalls von West Tek entwickelt wurde.

Vorkommen

Die Einrichtungen von West Tek kommen im originalen Fallout vor, während der Mutterkonzern in Fallout 3 erwähnt wird. In Fallout 4 erwähnt Sturges die Firma beiläufig, als er erzählt, dass die Komponenten der Powerrüstungen von West Tek hergestellt wurden.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.