FANDOM


Verlassener Bruderschaftsbunker
Abandoned Brotherhood of Steel bunker
Icon settlement medium
Lage
Abandoned BoS Bunker loc
Karten-
markierung
Verlassener Bruderschaftsbunker
Bewohner
FraktionenStählerne Bruderschaft (ehemals)
Sonstiges
QuestsFeierliche Eröffnung des Sierra Madre!
Technisches
Cell NameSLBoSBunker (exterior)
SLBoSBunkerINT (interior)
ref id000de95f (außen)
001555fd (innen)
Terminal-
einträge
Verlassener Bruderschaftsbunker Terminal Einträge
 
Gametitle-FNVGametitle-FNV DM white
Gametitle-FNVGametitle-FNV DM white

Bunker 13[1] (im Spiel Verlassener Bruderschaftsbunker genannt), ist eine verstärkte unterirdische Anlage, die von der Mojave-Ödland Kapitel der Stählernen Bruderschaft der während ihres Krieges mit der Republik Neukalifornien genutzt wurde. Es ist der Startpunkt für das Add-On Dead Money. Der Bunker liegt etwas südöstlich von Camp Forlorn Hope.

Aufmachung

Außen

Ost-südöstlich des Eingangs ist eine ausgehöhlter Felsen mit zufälligem Inhalt. Ohne das Add-On Dead Money kann man den Zugang nicht öffnen. Es gab aber Patch Stände, wo das möglich war.

Innen

Der innere Aufbau des Bunkers ist einfach. Der Eingangsbereich besteht aus ein paar Treppenstufen, die zum Hauptkorridor führen. Von dort gehen zwei Räume ab. Einige Sierra Madre Casino Poster hängen hier an den Wänden und zwei Graffiti sind zu sehen, auf denen "Gone to Sierra Madre" und ""I left my ♥ in Sierra Madre." steht. Im ersten Raum liegt eine kopflose Leiche. Diese Leiche ist technisch gesehen kein Körper, sondern ein unbeweglicher Container. Der Dead Money Overall, kann nicht genommen werden. Am Ende der Treppen befindet sich eine Tür. Wenn der Spieler diese versucht zu öffnen, ertönt eine Warnung Dead Money.

Das Öffnen der Tür startet nicht sofort das Add-On. Man kann den Bunker weiter erforschen. Nach der Tür rechts befindet sich ein eingestürzter Weg, der dadurch nicht begehbar ist. Der Korridor zur Linken nach der Treppe führt zu einer verschlossenen Tür, welche durch Hacken des nahebei stehenden Terminals geöffnet werden kann. Hinter der Tür steht ein Sierra Madre Verkaufsautomat. Dieser Raum enthält auch eine Nachlade- und eine Werkbank, diverse Handwerksmaterialien (Altmetall, Elektronikschrott und Sensormodule), diverse Scotch Flaschen, Elijahs Chemielabor (mit Reste der roten Wolke 1x alle 24h), ein Lasergewehr, ein Kampfmesser, einen T-45d Power Helm und ein Deans Buch der Elektronik. Die Truhe am Ende des Bettes und der Terminal auf dem Schreibtisch sind nicht zugänglich bis zum Ende des Add-Ons. Auf die Tafel an der Wand hat jemand mathematische Formeln gekritzelt.

Außerhalb des Raums befindet sich ein Mojave-Briefkasten, der wie eine verkleinerte Version eines Wandsafes aussieht, direkt gegenüber eines Wand-Terminals. Aller drei Tage füllt sich der Safe mit Sierra Madre Chips und einem Gratis Voucher. nachdem das Add-On abgeschlossen wurde, lässt sich der Voucher an dem Sierra Madre Automaten gegen 1000 Chips eintauschen. Je länger der Spieler nicht da war, desto mehr Chips und Voucher liegen in dem Kasten.

Im Raum geradeaus befinden sich mehrere Betten. Unter jedem Bett ist eine Truhe, In der Mitte des Raums steht ein funktionierendes Radio und spielt die Sierra Madre Ausstrahlung in einer Endlosschleife ab. Betritt man diesen Raum, startet das Add-On.

Bemerkenswerte Beute

Deans Buch der Elektronik

Infos

  • Wenn das Addon Dead Money abgeschlossen wurde, befinden sich 100 Sierra Madre Chips und ein Gratis Voucher über 1000 weitere Chips in dem Wandsafe/Briefkasten. Er füllt sich alle drei Tage In-Game Zeit wieder auf.
  • Der Verkaufsautomat in Elijahs Raum liefert nach Abschluss des Add-Ons diverse Gegenstände, für die ein Code gefunden wurde (z.B.: Stimpaks, Arzttaschen, usw.). Gegenstände wie Zigaretten Packungen, können gegen Sierra Madre Chips eingetauscht werden.
  • Der Wandterminal ist nach Abschluss des Add-Ons unbrauchbar.
  • Es scheint, als würde das Innere des Bunkers nicht reseten. Das macht diesen Ort fast ideal als Spieler Behausung. Es gibt genügend Lagerraum, eine Werkbank, eine Nachladebank und den Sierra Madre Verkaufsautomaten. Nur Zugang zu Wasser fehlt, wenn man im Hardcore Modus spielt.
  • Alle Gegenstände, mit Ausnahme von Questgegenständen, werden dem Spieler abgenommen und erst nach Abschluss des Add-Ons zurück gegeben.
  • Schaltet man kurz vor der Video Sequenz, in der der Spieler in Ohnmacht fällt, von First auf Thirt Person View um, kann man die Metall Tür unter dem Bunker sehen, die nach Sierra Madre führt.
  • Auf der Unterseite der Treppenstufen kann man ein Graffiti sehen, worauf Seera Madre statt Sierra Madre steht.
  • Schaut man sich die lokale Karte im Bunker an, sieht man den Ausgang zum Villa Eingang.
  • Nach Beendigung des Add-Ons, ist es mittels Konsole Noclip Kommandos möglich, unter den Boden des Bunkers an die Tür zu kommen und nach Sierra Madre zurück zu kehren.

Vorkommen

Bunker 13 (Verlassener Bruderschaftsbunker) erscheint in Fallout: New Vegas und dem Add-On Dead Money.

Galerie

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. ^ Der Terminal im Bunker meldet "Bunker 13 Network."
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.