FANDOM


Vault 118
FO4-FarHarbor-Vault118-Entrance
Icon vault
Lage
FO4-FarHarbor-Vault118-Location
Karten-
markierung
Cliff's Edge Hotel
Teil von
Bewohner
BesitzerVault-Tec Corporation (ehemals)
AnführerMaxwell
HändlerPearl
Andere
RoboterHausmeister
Protektron
Robohirn
Sonstiges
QuestsHirntot
Technisches
Cell NameDLC03Vault118
ref idxx0054d9
Terminal-
einträge
Vault 118-Terminaleinträge
Karten
Vault 118 map
 
Gametitle-FO4 FH
Gametitle-FO4 FH

Vault 118 ist eine unvollendete Vault-Tec Corporation Vault auf der Insel im Jahr 2287, die man durch das Cliff's Edge Hotel betreten kann.

Hintergrund

Die Vault sollte zwei Flügel unter der Verwaltung eines Aufsehers beherbergen, einer für Personen aus den obersten gesellschaftlichen Schichten (Hollywood-Darsteller, Sänger, Finanzmagnaten, Wissenschaftler, Künstler usw.) und der andere für die Arbeiterschicht und darunter gelegene Schichten. Der zweite Flügel wurde nie fertiggestellt und während der Zeit der Isolation wurde das spezifische Experiment der Vault nie gestartet.[1]

Vault 118 wurde gebaut mit der Absicht Neid bei den unteren Schichten zu wecken um einen Konflikt zwischen den beiden sozialen Schichten hervorzurufen. Dazu sollte die untere Schicht durch den Flügel der Reichen geführt werden und dann in ihrem überfüllten heruntergekommenen Teil der Vault einquartiert und fortan schlecht behandelt werden.[2] Nachdem der luxuriöse erste Flügel fertiggestellt war wurde der Bau des zweiten Flügels wegen Geldmangel abgebrochen. Wie man herausfindet hatte Ezra Parker große Summen an Geld unterschlagen.

Neben einigen Wissenschaftlern war die einzige andere Person, die bei Vault-Tec angestellt war der Aufseher der Vault. Alle Arbeiter waren Roboter um ihren Einfluss auf das Experiment zu minimieren.[3]

Nachdem die Vault versiegelt wurde, schlug Bert Riggs, ein Angestellter bei General Atomics International, vor, dass man die Gehirne der Bewohner der Vault in Robohirne verpflanzen könnte, um länger zu leben. Alle Bewohner und die älteren Vault-Tec-Mitarbeiter stimmten dem Plan zu, mit Ausnahme des Aufsehers. Vault-Tec überraschte diese Idee zwar, jedoch waren sie sehr angetan und teilten mit, die Experimente fortzuführen.[4] Kurz darauf wurde der Aufseher wahnsinnig und beging Suizid.[5]

Aufbau

Wenn man die unterste Etage des Hotels betritt, findet man die Vault-Tür verschlossen. Aktiviert man die Türsteuerung beginnt ein Gespräch mit Maxwell, welcher fragt, ob der Spieler der Detektiv ist, nach dem er hat rufen lassen. Antwortet man ihm mit ja öffnet sich die Vault-Tür und Maxwell wartet am Eingang der Vault auf den Spieler.

Geht man rechts, kommt man zu einem verschwenderisch gestalteten Korridor mit einem großen Springbrunnen. Geradeaus hinter dem Springbrunnen befindet sich der Ballraum, an dem sich der Tatort befindet. Rechts von dem Springbrunnen ist auf der wiederum rechten Seite Pearls Laden und geradeaus die Wohnquartiere. Dort befindet sich auch ein Raum voller Schaukästen, Ezra Parkers privates Museum mit auf ihn bezogenen Ausstellungsstücken. Von hier aus kann man seinen Raum betreten. Auch findet man hier Keith und Gildas Bühne mit ihren angeschlossenen Schlafzimmern, und ein Klassenzimmer, das Bert Riggs als Labor dient und diverse Gerätschaften und eine Laborstation enthält. Am Ende des Ganges führt eine Treppe in den ersten Stock.

Geht man vom Springbrunnen aus nach links, kann man entweder links ins Büro der Vault-Sicherheit gehen, in dem sich vier Protektrons in Ladestationen, ein Tisch und eine Treppe in den ersten Stock befinden, oder rechts in einen weiteren Korridor mit Wohnquartieren. Hier befindet sich der Generatorraum, den Santiago Avida als Ausstellung für seine Gemälde verwendet, sein Raum, der scheinbar nie genutzt wird, und Julianna und Bert Riggs Zimmer. Der Raum ist gefüllt mit diversem Krempel und befindet sich gegenüber von Santiagos Galerie. Am Ende des Korridors sind Duschen, hinter denen sich der künstliche Strand mit einem künstlichen Meer befindet.

Wenn man vom Eingang aus nach links geht, kommt man durch einen mit Müll gefüllten Gang in eine Art Parkgarage. Dort hängt ein Corvega an einem Kran, der von jeweils neun Garagentoren pro Seite, drei auf jeder der drei Etagen, umgeben ist. Der große Aufzug der Vault, ähnlich dem von Vault 111, den man auch vor dem Eingang des Cliff's Edge Hotel sehen kann befindet sich hier. Ein Loch in der Wand in im ersten Stock auf der rechten Seite führt zu einer kleinen Höhle, in der sich Kisten und Bulldozer befinden, als wären dort Bauarbeiten angefangen und abgebrochen worden. Dies sollte der zweite Flügel für die Unter- und Mittelschicht werden, dessen Bau durch die Unterschlagung der Finanzierung durch Ezra Parker nie vollendet wurde. Dahinter befindet sich noch ein kleiner Raum dessen Tür durch Kisten versperrt ist.

Die obere Etage der Vault ist im Vergleich zur unteren vollkommen vernachlässigt. Das Büro des Aufsehers befindet sich vom Eingang aus gesehen in der rechten Ecke des Atriums. Der größte Teil des Büros wird von einem großen Schreibtisch eingenommen, auf dem sich das Terminal des Aufsehers und sein Skelett in einem Vault-118-Anzug befindet. Hinter dem Tisch kommt man zu dem Wohnraum des Aufsehers mit Toilette. Der einzige andere Raum im ersten Stock ist das Hydrokulturen-Labor auf der anderen Seite des Atriums. Dort befindet sich eine Vielzahl an Pflanzen, und mindestens ein Hausmeister, der sich um sie kümmert.

Ausstellungsstücke des Museums

Mit dieser Schaufel wurde der erste Spatenstich für das Medizinische Forschungszentrum Cardoza in Venezuela durchgeführt. Die Finanzierung und die Bauleitung des Projekts wurde von Mr. Ezra Parker übernommen.
Pygmäenschädel des Abbadoobo-Stamms aus dem Kongo. Diese erhielt Mr. Ezra Parker zum Dank, als er während einer Safari den Stamm vor einem menschenfressenden Tiger rettete.
Kristall-Dekanter, den Lady Petra Horvath zu ihrer Verlobungsfeier erhielt. Sie starb einen Monat vor der Hochzeit mit Mr. Parker bei einem tragischen Autounfall.
Die mit Gravur versehene Taschenuhr hat Mr. Parker 2075 von Modern Industrialist erhalten, als er in ihre Liste der Top 10 der aufstrebenden Risikokapitalmanager gewählt wurde.
Im Juni 2072 verhinderte Mr. Ezra Parker den Mord an Viscount Sergey Urbonas, indem er zwischen ihn und den Schützen fuhr. Das Silbermedaillon, das er in der Brusttasche trug, lenkte die Kugel ab und rettete ihm das Leben.

Bewohner

Beachtenswerte Beute

Verbundene Quests

  • Hirntot: Der einzige Überlebende wird von Pearl oder Maxwell kontaktiert, damit er einen kürzlich geschehenen Mord untersucht.

Notizen

  • Vault 118 ist die erste Vault, die in einem Add-On hinzugefügt wird.
  • Man kann die Charaktere in der Vault außerhalb der Stellen in Hirntot, an denen es benötigt wird, nicht töten. Wenn einer der Roboter feindlich wird, werden es ihm die anderen gleichtun. Statt zu sterben füllt sich ihr Leben langsam wieder auf. Nach dem Ende von Hirntot, kann man die Roboter töten.
  • Die große Menge an Gegenständen in der Vault gelten als in Besitz und müssen daher gestohlen werden, wenn man sie haben möchte.
  • Das Wasser am künstlichen Strand verstrahlt nicht, wenn man darin steht oder schwimmt. Wenn man jedoch im Überlebensmodus Wasser in eine Flasche füllt erhält man Schmutziges Wasser.
  • Der Spieler kann in jedem Bett schlafen.
  • Wenn der Spieler Pearl tötet, befindet sich kein Gegenstand aus dem Handelsmenü in ihrem Inventar.
  • Obwohl sie sonst gegen Stehlen ist, sagt Piper manchmal, dass die reichen Bewohner des Hotels einiges nicht vermissen würden. Wenn man jedoch etwas stiehlt verliert sie trotz dieser Aussage Zuneigung.
  • Mit Ausnahme von Ezra Parker sind die Robohirne in der Vault zusammen mit Jezebel die einzigen nicht feindlichen ihrer Art in dem Spiel, und die einzigen mit denen man sprechen kann. Auch wenn sie größtenteils klaren Verstandes sind, sind sie sich entweder darüber im Unklaren oder weigern sich zu akzeptieren, dass der Krieg, den sie überstehen wollten, nur wenige Stunden andauerte und bereits seit über zwei Jahrhunderten vorüber ist. Man kann sie darüber auch nicht in Kenntnis setzen.

Vorkommen

Vault 118 kommt nur in dem Fallout 4 Add-On Far Harbor vor.

Hinter den Kulissen

Das Gemälde eines Segelschiffs am künstlichen Strand ist möglicherweise eine Anspielung auf eine Szene am Ende des Films Die Truman Show [6], in der der Protagonist mit einem Segelboot in die Wand eines künstlichen Ozeans fährt.

Fehler

pcIcon pc xboxoneIcon xboxone Wenn man Vault 118 mit dem Aufzug verlässt, kann es sein, dass man im Aufzug feststeckt. Man muss nur einen früheren Speicherstand laden. Manche berichten, dass der Versuch einer Schnellreise und dann einige Spielstunden im Aufzug warten ebenfalls hilft. Wenn man während des Wartens die Fahrstuhlmusik hört kann dies ein Zeichen sein, dass man nicht länger gefangen ist.[überprüft]

  • Eine alternative Möglichkeit ist es den "Aktivieren/Rufen"-Knopf zu drücken, selbst wenn der Aufzug bereits im Untergeschoss mit offenen Türen steht. Die Türen schließen, Ruftaste drücken und dann den Fahrstuhl wie gewohnt verwenden.[überprüft]

Galerie

Referenzen

  1. ^ Aufseher-Logbuch von Vault 118
  2. ^ Vault 118 overseer instructions
  3. ^ Staff securities and duties
  4. ^ Change of testing parameters
  5. ^ I can't take this
  6. ^ Die Truman Show im deutschen Wikipedia
Klammern () kennzeichnen untergeordnete Orte, Kursivschrift kennzeichnet unmarkierte Orte.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.