Die Stählerne Bruderschaft ist eine paramilitärische Organisation, die sich der Wiederherstellung und Erhaltung von Technologie und Informationen aus der Vorkriegszeit verschrieben hat. Offiziell versucht die Bruderschaft, solches Wissen zu retten, damit es zum Wohle der Menschheit verwendet werden kann. Doch in der Praxis konzentrieren sie sich eher auf die Rettung von militärischen Gerätschaften (Powerrüstungen, Energiewaffen, etc.), potentielle grundlegende Technologien wie etwa aus der Landwirtschaft oder dem Bauwesen werden ignoriert.  Sie sind notorisch geheimnisvoll mit ihren Entdeckungen und misstrauisch gegenüber Außenseitern, manchmal sogar feindselig. Selbst jetzt, mehr als zwei Jahrhunderte nach dem Ersten Weltkrieg, beschränkt die Bruderschaft eifrig den Gebrauch und das Wissen ihrer technologischen Funde, selbst in ihren eigenen Reihen.

Aus dem befestigten Hidden Valley Bunker kommend, operierte der Mojave-Anteil der Stählernen Bruderschaft seit einigen Jahren offen in den Ruinen von Vegas und führte dort mehrere Aufklärungsmissionen durch. Vater Elijah, der damalige Älteste, interessierte sich schließlich besonders für das verfallene HELIOS One, ein Vorkriegs-Solarkraftwerk. Trotz der Einwände der Paladine, die argumentierten, dass die Anlage ein zu großes Ziel für ihre kleinen Streitkräfte war (um sie richtig zu verteidigen) entschied Elijah, HELIOS One dennoch ein zu nehmen. In den nächsten Monaten begann die Bruderschaft mit der Reparatur des Kraftwerks und hoffte, sie wieder funktionsfähig zu machen. Vater Elijah hatte jedoch seine eigene geheime Agenda für die Anlage: In seinen Studien hatte der Älteste entdeckt, dass HELIOS One heimlich mit ARCHIMEDES II verbunden war, einer noch funktionierenden Orbitalwaffenplattform. Eine solche verheerende Feuerkraft war zu verlockend, als das sie einfach ignoriert werden könne. Nach Jahren unangefochtener Dominanz verlagerte sich das Kräfteverhältnis im Mojave-Ödland im Jahr 2253, als die Streitkräfte der RNK in die Region einmarschierten und den Hoover-Staudamm besetzten. Entnervt von der Ankunft einer solchen potenziellen Bedrohung erklärte Vater Elijah, dass HELIOS One jetzt als Heimatbasis der Mojave-Bruderschaft dienen würde. Ohne große Umschweife zogen die Mitglieder der Stählernen Bruderschaft aus Hidden Valley aus und in HELIOS One ein.

Im Jahr 2275 hatte die RNK eine feste Präsenz im Mojave-Ödland etabliert, nachdem sie im Jahr zuvor den New Vegas-Vertrag mit dem rätselhaften Mr. House unterzeichnet und anschließend eine regionale Hochburg am McCarran International Airport zementiert hatte. War es daher unvermeidlich, dass die RNK HELIOS One bald ins Visier nahm. Vater Elijah, der immer noch glaubte, dass er die versteckten Fähigkeiten der Einrichtung freisetzen könnte, weigerte sich, das Kraftwerk zu verlassen und zwang seine Paladine, ihn weiterhin zu verteidigen.

Obwohl die Bruderschaft davon abgesehen hatte, am RNK-Bruderschaftskrieg teilzunehmen, wie ihre Brüder in Kalifornien, kam es schnell zu Feindseligkeiten zwischen der Mojave-Bruderschaft und den ansässigen RNK-Truppen; Kommunikationsversuche und Hoffnung auf mögliche Kooperation, die sich als nutzlos erwiesen und letztlich in Gewalt zerfielen. Was im folgenden Jahr folgte, war eine Serie von Guerilla-Gefechten, die 2276 mit Operation: Sunburst, einem Vollangriff auf HELIOS One durch die RNK, gipfelten. Trotz ihres technologischen Vorteils wurden die Streitkräfte der Bruderschaft allmählich von den unerbittlichen Verstärkungen der RNK vertrieben.

Die Paladine drängten Vater Elijah immer wieder auf einen Rückzug, bevor ihre Verluste zu groß wurden, aber der Älteste wies ihre Bitten jedesmal zurück. Er war zu besessen von seiner Arbeit an HELIOS One und dessen Entschlüsselungen seiner Geheimnisse. Auf dem Höhepunkt des Konflikts verschwand Vater Elijah plötzlich ohne jede Erklärung aus dem Mojave-Ödland. Die verbliebenen Streitkräfte der Bruderschaft wurden offenbar von ihrem Anführer verlassen und der Oberste Paladin McNamara übernahm die Führung, welcher den Titel des Ältesten somit übernahm. McNamara startete einen verzweifelten Gegenangriff gegen die heranrückenden RNK-Truppen und kaufte sich und seinen Leuten genug Zeit, um aus der Einrichtung zu entkommen und sich in die Sicherheit des Hidden Valley-Komplexes zurückzuziehen.

Der Krieg war für die Mojave-Bruderschaft nicht weniger als katastrophal, da mehr als die Hälfte der Ritter und Paladine im Kampf gefallen waren. HELIOS One, die Anlage, gegen die sie so hart kämpften, war aufgrund von Kollateralschäden in Trümmern. Nach einem solchen katastrophalen Verlust verordnete Ältester McNamara gegen den Willen des größten Teils der Bruderschaft eine absolute Sperrung des Komplexes von Hidden Valley; keine Mitglieder durften den Bunker verlassen, und diejenigen, die zu Beginn der Sperrung bereits draußen waren, durften nicht wieder hinein. In den Jahren seit der Niederlage der Mojave-Bruderschaft und der anschließenden Sperrung hat Ältester McNamara die Aktivitäten außerhalb des Bunkers eingeschränkt gelegentliche Erkundungsmissionen und hochwertige Razzien ausgesendet. Alle Operationen finden Nachts statt, wobei das Angreifen der RNK streng verboten ist.

Obwohl die asketische Lebensweise der Bruderschaft ihre Mitglieder besser auf eine sequestrierte Existenz vorbereitet hat als die meisten, hat sich die Passivität ihrer gegenwärtigen Situation als äußerst stressig erwiesen.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.