FANDOM


Skylanes-Flug 1981
Fo4 Skylanes Flight 1981
Icon airfield
Lage
FO4 map Skylanes flight 1981
Karten-
markierung
Skylanes-Flug 1981
Teil vonCommonwealth
Sonstiges
QuestsTriff Ness an der Absturzstelle
Technisches
Cell NameSkylanesFlightExt
SkylanesFlightExt02
SkylanesFlightExt03 SkylanesFlightExt04
ref id0000ddb1
0000dd90
0000dd8f
0000ddb0
 
Gametitle-FO4
Gametitle-FO4

Der Skylanes-Flug 1981 ist ein Ort im Commonwealth in Fallout 4. Skylanes-Flug 1981 ist ein komplett zerstörtes Passagierflugzeug.

Hintergrund

Das Flugzeug befand sich am Morgen des Großen Krieges im Landeanflug auf den Flughafen Boston. Als Boston von einer Nuklearwaffe getroffen wurde, verloren die Triebwerke des Flugzeuges Strom, wahrscheinlich ausgelöst durch einen EMP. Die Schockwellen der Atomexplosion führten zu starken Turbulenzen und dazu, dass das Flugzeug bei seinem Absturz in seine Einzelteile zerlegt wurde. Nick Valentine wird auffallen, dass das Flugzeug beim Absturz in den Highway gekracht ist.

Das Flugzeug sieht ähnlich wie ein Nurflügler aus und hat ein Seitenlenkwerk auf jedem Flügel. Eine Glaskuppel hinten auf dem Hilfstriebwerk war wahrscheinlich für die Navigation während des Fluges nützlich. Im Flugzeugrumpf befanden sich sowohl Kabinen als auch Frachträume unter und über den Kabinen. Die Flügelspanne ist so enorm, dass einige Sitzplätze in den Flügeln platziert waren. Das Flugzeug wurde offensichtlich von fünf riesigen Strahlturbinen an jedem Flügel angetrieben. Ausgehend von der Strahlung bei den Turbinen, war das Flugzeug nuklearbetrieben.

Layout

Der Hauptteil des Flugzeuges liegt in einer Schlucht zwischen zwei felsigen Klippen und ist wohl beim Absturz in fünf große Teile zerbrochen: Die zwei Flügel und die drei Bereiche des Flugzeugrumpfes. Der untere Bereich des Cockpits besteht aus einem Fracht- und Gepäckbereich. Das Cockpit selbst kann durch einen Haufen Schutt auf der linken Seite durch ein Loch im Rumpf betreten werden und auch der Kabinenbereich kann betreten werden. Die linken und rechten Flügel sind komplett abgerissen.

Sobald die Quest Triff Ness bei der Absturzstelle abgeschlossen wurde, werden im Bereich manchmal Minutemen spawnen, die oft gegen Gegner wie Raider kämpfen und ohne Unterstützung oft verlieren.

Relevante Beute

Hinweise

  • In der Nähe, auf der kaputten Brücke mit dem steilen Aufstieg, ist ein Gunner-Camp.
  • Besucht man diesen Ort nach Wiedersehen macht Freude, wird die Stählerne Bruderschaft diesen Ort besetzen, nachdem man die Supermutanten getötet hat.
  • Wenn man das versteckte Fach ausräumt, ohne vorher die Sonstige Quest von Ness zu erhalten, kann man ihr sagen, dass man das Manifest bereits gefunden hat und sie wird sich überrascht zeigen und sich auf den Weg machen.
  • In der Aufzeichnung wird am Anfang der Flug korrekt mit 1981 betitelt, später in der Aufzeichnung aber falsch, mit 1891.
  • Nach ein paar Tagen wird die Beute an diesem Ort neu erscheinen.

Vorkommen

Skylanes Flug 1981 kommt nur in Fallout 4 vor.

Hinter den Kulissen

  • Nuklearwaffen können mit der Ionosphäre interferieren, was einen elektromagnetischen Puls (EMP) auslöst. Dies ist wahrscheinlich der Grund, warum das Flugzeug und die zwei anderen weiter östlich abgestürzt sind, da ein EMP Elektronik kurzschließen oder komplett ausbrennen lassen kann.
  • Der Airliner hat eine große Ähnlichkeit mit einem Northrop YB-49[1], im Besonderen mit dem zivilen Prototypen[2]. Eine nuklearbetriebene Variante des YB-49 war tatsächlich in Bau, ist aber nie geflogen.
  • Die Triebwerke haben große Ähnlichkeit mit den USAF-Experimenten mit nuklearbetriebenen Strahlturbinen aus den 1950er Jahren, bei denen die Triebwerke sehr nahe am Reaktor montiert sein mussten, damit sie die Hitze des Reaktors nutzen konnten, um die Ansaugluft ausdehnen zu können.

Galerie

Externe Referenzen

  1. ^ wikipedia:de: Northrop YB-49 Wikipedia
  2. ^ http://www.atomicfez.com/wp-content/uploads/1949_Eagle_Northrop-Wing.jpg Zivile Variante
Klammern () kennzeichnen untergeordnete Orte, Kursivschrift kennzeichnet unmarkierte Orte.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.