Mbox template.png
Infobox benötigt
Dieser Artikel oder Abschnitt braucht eine Infobox. Vorlagen: Siehe Kategorie Infoboxvorlagen.

Captain Ronald Curtis

Captain Ronald Curtis (aka Frumentarius Picus) ist ein Spion der Frumentarii von Caesar's Legion, der 2281 inCamp McCarran stationiert ist.

Geschichte

Interessanterweise erfährt man während den Ereignissen von der Quest Es fährt ein Zug nach nirgendwo, dass Captain Curtis der RNK beigetreten ist, bevor der Ärger mit Caesar's Legion angefangen hat. Das wird genauer erklärt, wenn man die Quest für die Legion erledigt. Dann erzählt einem Curtis nämlich, dass Caesar ihn vor vier Jahren nach New Vegas geschickt hat, um die Entwicklung der Legion vorzubereiten.

Quests

  • Es fährt ein Zug nach nirgendwo: Man findet heraus, dass er ein Spion von Caesar's Legion ist, außerdem sendet er jede Nacht vom alten Kontrollturm Daten der RNK an Caesar's Legion.
    • Unterstützt man die RNK so hört man mit, wie "Picus" mit einem Legionskontakt namens "Lupa" über Funk redet. Dabei hört man mit, das eine Bombe in der Einschienenbahn befestigt wurde. Entweder man tötet Curtis selbst, oder er wird aufgrund eines Skripts getötet, als man Colonel James Hsu berichtet, das Curtis der Verräter ist.
    • Gehört man hingegen zur Legion, so muss man in Curtis Auftrag selbst die Bombe in der Einschienenbahn platzieren. Um Beweise zu verwischen ermordet man nach dem platzieren der Bombe Davey Crenshaw, und anschließend deponiert man Beweise, das Davey für die Bombe verantwortlich sei. Nachdem dies auch erfolgreich ist, ist Curtis aus dem Schneider und die Einschienenbahn wie geplant zerstört.

Infos

  • Obwohl er ein Spion der Legion ist, greift er an, wenn man bei der RNK verhasst ist, außerdem erkennt er den Spieler durch eine Verkleidung hindurch, wie jeder andere Ranger auch.
  • Während seinen Sendungen nennt er sich selbst "Picus" und jemand anderes "Lupa", eine Anspielung auf die Sage von Lupa, der Halb-Mensch-Halb-Wolf-Frau, die die beiden Weisen Romulus und Remus erzogen hat, und den Specht Picus, der die beiden fütterte.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.