FANDOM


Mbox template
Infobox benötigt
Dieser Artikel oder Sektion braucht eine Infobox. Siehe in der Liste der Vorlagen in Infoboxvorlagen Kategorie.
 
Gametitle-FNV
Gametitle-FNV
Ranger Station Bravo

Die Ranger-Station Bravo

Die Ranger-Station Bravo ist ein Ort im Mojave-Ödland. Sie ist ein RNK-Stützpunkt und befindet sich nordöstlich vom Erholungsgebiet Bitter Springs. Die Station befindet sich dort, um die Legion zu beobachten und sicherzugehen, dass sie nicht um den Lake Mead - und damit die Sicherheitsvorkehrungen am Damm - umgehen.

Beschreibung

Die Ranger-Station Bravo befindet sich in der nordöstlichen Ecke der Karte und stellt damit die östlichste Basis der RNK im Mojave-Ödland dar. Das Camp besteht aus mehreren Gebäuden, manche davon sind Wohnwagen. Auf 2-3 Gebäuden befinden sich Poster zur Motivation, in einem Gebäude steht Radioausrüstung. Das Camp wird von einigen RNK-Soldaten, Kommunikationsoffizier Tilden und Ranger Ericsen bewacht. Wegen dem großen Funkturm kann man die Ranger-Station Bravo auch schon von weitem erkennen.

Bewohner

Beute

Infos

  • Viele der hier stationierten Soldaten sind Ghule, unter anderem auch der Veteranenranger, der erst später im Spiel auftaucht.
  • Nordöstlich der Station befindet sich das Camp zweier feindlicher Supermutanten. Sie sind mit einem Raketenwerfer und Hochleistungsofen bewaffnet, kurz vor dem Camp können einem auch noch Leuchtende begegnen. Im Camp gibt es ein Lagerfeuer, wo ein Waffenreperatursatz und etwas Hydra liegt. Manchmal sehen die Ranger aus der Station die Mutanten und rennen auf sie zu, woraufhin es eine Menge Tote gibt.
  • Mit dem "Wildes Ödland"-Perk kann man östlich der Station eine gigantische Atombombe finden, die man mit Wissenschaft 60 entschärfen kann. Dafür erhält man 150 Energiezellen, 50 Mikrofusionszellen und 2 Sensormodule.
  • Wenn man bei der RNK verhasst ist und versucht, mit einer Verkleidung mit den Leuten zu sprechen, bleibt man besser von diesem Ort fern. Die Ranger und Wachhunde entdecken einen sofort und werden feindselig.
  • Kommunikationsoffizier Tilden sagt, dass er ständig Munition reinbekommt, obwohl er Wasser bräuchte. Man kann ihn dann nach der Extra-Munition befragen, jedoch schickt er einen zu Ranger Ericsen. Nun spricht man Ericsen auf die Munition an, woraufhin sie einem 30 .37er-Kaliber und viele 5.56er-Kaliber gibt, jedoch nur, wenn man bei der RNK beliebt ist. Ist man nur akzeptiert, verweigert sie einem das.
  • Die Anzahl der Ranger in diesem Gebiet ist vom Level des Spielers abhängig.
  • Obwohl die Munitionskisten in dem Anhänger als Eigentum gelten, verliert man kein Karma, wenn man die Schlösser knackt. Das kann eine gute Quelle für Erfahrungspunkte sein, da die Kisten durchschnittlich verschlossen sind.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.