FANDOM


Mbox default
Reinigung (Problem: Angaben zu Fallout 4 fehlen)
Um den Qualitätsstandards des Fallout Wikis zu entsprechen, braucht dieser Artikel Reinigung. Helfen Sie bitte, den Artikel zu verbessern.
Mbox default
Reinigung (Problem: Bitte hilf uns, diesen Artikel zu übersetzen, entferne abschließend diese Vorlage. Siehe für vorübersetzte und einpflegbare Inhalte auch hier: Pulowski Preservation Services. Bitte wenn möglich separat Inhalt offline pflegen und später hier einsetzen oder nutze deine "Spielwiese" dazu. Danke.)
Um den Qualitätsstandards des Fallout Wikis zu entsprechen, braucht dieser Artikel Reinigung. Helfen Sie bitte, den Artikel zu verbessern.
Pulowski-Erhaltungsbunker
Pulowski Preservation Shelter
Der Erhaltungsbunker in Fallout 3
base id00019498 fo3Gametitle-FO3
0004aa97 fo4Gametitle-FO4
G.E.C.K. IDPortaShelter01
 
Gametitle-FO3Gametitle-FO4
Gametitle-FO3Gametitle-FO4

Pulowski-Erhaltungsbunker sind durch Münzeinwurf betriebene Ein-Personen-Notunterkünfte, die an Straßenecken überall in den städtischen Gebieten des Ödland der Hauptstadt zu finden sind, die durch Pulowski Preservation Services bereitgestellt wurden. Als eine "vernünftige" und "erschwingliche" Alternative zu den Vaults angekündigt, würden die Menschen sie im Falle eines nuklearen Angriffs angeblich als Last-Minute-Zufluchtsort nutzen.

Anwendung vor dem Krieg

Der Bunker selbst ist im Boden verankert und an der Rückseite sind Belüftungsrohre angebracht. Ein leuchtendes Zeichen über der Tür gibt Auskunft darüber, ob der Bunker besetzt ist oder nicht. Die Bunker hatten keinerlei Wasser- oder Nahrungsmittelvorräte und das Überleben des Benutzers hing davon ab, wie viel Vorräte er zu der Zeit bei sich trug. Die Zuverlässigkeit dieser sogenannten "Bunker" ist fraglich, da man in etlichen von ihnen Skelette oder auch Ghule findet. Die meisten deuten darauf hin, dass die Benutzer gefangen waren und schließlich gestorben sind. Selbst wenn sie die hohen Strahlungswerte überlebt haben, starben sie meist den Hungertod. In einigen findet man sogar Blutspritzer an den Wänden, was darauf schließen lässt, das viele von ihnen Selbstmord begingen. Der einzige Hinweis, den man nach Betreten der Notunterkunft bekam, war: "Warten Sie bis die Radioaktivität beseitigt wurde. Genießen Sie ihren Aufenthalt.". Diese Ansage scheint unlogisch, da die Anlagen zum Wiedergebrauch bestimmt waren, doch die Leute unterschätzten in der Vorkriegszeit, die Kosten und Auswirkungen der nuklearen Zerstörung.

Anwendung nach dem Krieg

Fallout 3

Obwohl sie mit einem Münzeinwurf versehen sind, kann der Spieler sie auch ohne Geld benutzen, indem man den Münzeinwurf aktiviert. Einigen Nutzen stellen sie jedoch noch dar, denn Bryan Wilks nutzt ihn, um sich vor den Ameisen in Grayditch zu schützen. Auch als improvisierte Gefängniszelle werden sie genutzt, z. B. in Paradise Falls, wo Rory McLaren in einem Erhaltungsbunker eingesperrt ist. Den Schlüssel zu diesem besitzt Vierzig, der sich meistens in der Nähe auf Patrouille befindet.

Notunterkunft-Standorte

Fallout 3

Es gibt auch einen Bunker in Point Lookout (in der Nähe der Strandpromenade), den man jedoch nicht erreichen kann, da er sich innerhalb eines Gebäudes befindet. Am Computer kann, durch Konsoleneingabe, dies jedoch geschafft werden. Er ist abgeschlossen und beherbergt die Stimme des Gehirns, währen des Dialoges mit Professor Calvert (bezüglich des Kogwellen Störsenders).

Fallout 4

[...]

Hinweise

Fallout 3

  • While standing in the shelter, Bryan Wilks might ask "What's this funny suction hose for?" The answer is unknown, but logical speculation suggests it's used to dispose of biological waste.
  • If the player is under attack by fire ants while next to (or close to) Bryan Wilks while he is in the shelter, you can hear him complaining about the heat and wondering why it is so hot.
  • You are not actually protected from radiation or explosions while in a Pulowski preservation shelter. If a car explodes next to you while standing in a shelter, you will take damage and radiation.
  • The fan in the back of the shelter only moves if the shelter is occupied.
  • Despite the sign telling users to "wait for the radiation to clear", there is no Geiger Counter or any other form of radiation measurement, meaning that residents, if they had survived the other obvious problems, would have to guess at when they could leave.
  • The name of the Pulowski Preservation shelter might be loosely based on the real life survival story of Edward Pulaski and his crew of firefighters during the Great Fire of 1910. Pulaski ordered his men to take shelter in an abandoned mine where they narrowly survived after being caught in a backfire.

Fallout 4

[...]

Galerie

Videos

Fallout 3 - Those Other Guys

Fallout 3 - Those Other Guys

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.