FANDOM


 
Gametitle-FNV
Gametitle-FNV

Pikzehn ist ein unerfahrenes Mitglied der 1. Aufklärung.

Hintergrund

Pikzehn wurde auf einem Bauernhof geboren und hat sein Leben lang mit dem Gewehr geübt. Er war mit Corporal Betsy auf einer Mission, um Cook-Cook gefangenzunehmen oder umzubringen, wurde jedoch niedergeschlagen, während Corporal Betsy vergewaltigt wurde. Auf Grund einer Sprachstörung stottert er.

Interaktionen mit dem Spieler

Übersicht

Perk empathy synthesizer
Dieser Charakter ist an Quests beteiligt.

Quests

  • Es hat gar nicht wehgetan: Pikzehn wird benötigt, um Betsy zu überzeugen, dass sich jeder um sie Sorgen macht und sie sich Hilfe suchen sollte.

Auswirkungen von Spieleraktionen

Weitere Interaktionen

  • Wenn man sich über Pikzehn lustig macht, weil er stottert, regt er sich auf und ignoriert einen. Es ist jedoch möglich, sich zu entschuldigen, woraufhin er einem noch eine Chance gibt. Die Entschuldigung entfernt die Option, sich noch mal bei ihm unbeliebt zu machen. Entschuldigt sich der Spieler nicht, und macht sich ein weiters Mal über dessen Stottern lustig, wird Pikzehn wütend und ist nicht mehr ansprechbar.

Inventar

Kleidung Waffen Weitere Gegenstände im Todesfall
Brille
Barett der 1. Aufklärung
RNK-Vermummungsrüstung
Jagdgewehr -


Hinweise

  • Nach der Quest Drei-Karten-Kopfgeld wandert die komplette 1. Aufklärung nach Camp Forlorn Hope.
  • Wenn man nach Camp Forlorn Hope geht, findet man die 1. Aufklärung manchmal ohne Pikzehn vor. Das kommt daher, weil sie durch gefährliche Gebiete laufen, anstatt per Schnellreise zu reisen. Pikzehn wird dabei manchmal getötet.
  • Pikzehn ist der einzige Charakter in Fallout: New Vegas, der stottert.
  • Pikzehn ist einer der kleinsten Charaktere im Spiel, ähnlich groß wie die Legionäre
  • Pikzehn trägt zum Ausgleich seiner Fehlsichtigkeit eine Brille. Cpl. Betsy nennt diese scherzhaft "Ausbildungsbrille".

Vorkommen

Pikzehn kommt nur in Fallout: New Vegas vor.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.