FANDOM


 
Gametitle-FO1Gametitle-FO3 PLGametitle-VBGametitle-FB
Gametitle-FO1Gametitle-FO3 PLGametitle-VBGametitle-FB
Biohazard


Die Neue Pest,[1] das Blaue Fieber oder Limit 115[2] ist eine durch Kontakt übertragbare Krankheit welche in der Mitte des 21. Jahrhunderts in den Vereinigten Staaten auftrat.


Charakteristik

Die Zeitspanne vom Ausbruch der ersten grippeähnlichen Symptome bis zum Tod betrug 3-5 Tage. Infizierte zeigten Symptome wie übermäßiges Schwitzen, unerklärbare Prellungen/Schwellungen und massive externe Blutungen. Oft endete die Neue Pest in einer Verstopfung der Atemwege, welche die Infizierten gewöhnlich tötete. Überlebende der Neuen Pest waren oftmals steril.[2][3]

Hintergrund

Vor dem Großen Krieg

Limit 115 war eine geheime, genetisch hergestellte Waffe, kreiert durch Wissenschaftler, die für die amerikanische Regierung oder die Enklave arbeiteten. Man wollte einen Virus erschaffen, der infizierte Personen unfruchtbar machte, um so feindliche Nationen wie China auszulöschen.

Die "Neue Pest" entstand 2052 nachdem chinesische Hei Gui-Agenten es geschafft hatten, einige Proben von Limit-115 während der Sabotage der Testlabore am Hoover-Staudamm zu stehlen. Die Spione versuchten zu entkommen und kamen bei diesem Versuch um, wobei die Behälter einiger Proben in einer Menschenmenge zerbrachen. Die Epidemie tötete etwa zwanzigtausend Bürger der Vereinigten Staaten, inklusive der Städte Denver, Boulder und Colorado Springs.[2] Die Vereinigten Staaten von Amerika schlossen ihre Grenzen und die erste nationale Quarantäne wurde ausgerufen.[4]

2055 begann die West Tek Forschungseinrichtung an einem neuen Virus zu arbeiten, um die Neue Pest auszurotten.[1] Trotz ihrer Bemühungen fanden sie kein Heilmittel und die Pest breitete sich in den 2060ern weiter aus, begleitet von nationaler Paranoia. Die Regierung benutzte die Pest um die Registrierung jedes Bürgers zu entschuldigen. Sie stellte die Behauptung auf, dass ein Symptom der Krankheit "sozialistische Gedanken" wären und forderte Isolation: die Menschen sollten zuhause bleiben und Bücher lesen. Außerdem wurden die Leute, die dachten sie wären infiziert, dazu angehalten, die Seuchenkontrollbehörde zu kontaktieren um sofort isoliert zu werden. Die Behörde hatte auch eine Niederlassung in Point Lookout, den Außenposten des Katastrophenschutzes.[3]

Die West Tek Company hatte enge Verbindungen zur Regierung und ihre viralen Forschungen führten eventuell dazu, dass sie 2073 für das Pan-Immunity Virion Project ausgewählt wurden, ein Projekt das später unter dem Namen Forced Evolutionary Virus bekannt war.[1]

Im Februar 2077 wurde die Forschung am FEV der Welt durch eine unbekannte Quelle bekannt gemacht. In vielen großen Städten der Welt und durch einige Regierungen gab es deshalb Proteste und es gab die Vermutung, dass die USA die Schuld an der Neuen Pest trägt.[4]

Nach dem Großen Krieg

Die körperlich deformierten Sumpfbewohner, die Point Lookout bewohnen, sind ein Resultat einer Kombination aus einer mutierten Version der Neuen Pest, Inzucht, FEV und Verstrahlung.

Gametitle-VBFolgendes basiert auf Van Buren und wurde nicht durch Kanon Quellen bestätigt.


Nach dem Krieg betrieb der RNK-Wissenschaftler Victor Presper intensive Forschung und deckte die Herkunft von Limit 115 auf. Er enthüllte die schrecklichen Auswirkungen des Virus und machte der Welt bewußt, wie wichtig es war, ihn zu stoppen. Für dieses Vorhaben benutzte er ULYSSES, das Quarantäne-Gefängnis und einen Satelliten bekannt als B.O.M.B.-001. Er brauchte Zugang zu B.O.M.B.-001 und zu nuklearen Waffen um den Unrat zu beseitigen, der die Oberfläche zu übernehmen drohte.


Presper und seine Anhänger setzten den Virus in abgelegenen Gebieten nahe Boulder und Denver frei. Das war nahe genug am Quarantäne-Gefängnis um ULYSSES zum Handeln zu zwingen, aber nicht nahe genug an der Bevölkerung, um eine allgemeine Panik auszulösen. Prespers Anhänger starteten daraufhin einen Angriff auf das Gefängnis, um dafür zu sorgen dass die Insassen entkamen. Dieses Ereignis sollte den Countdown für einen Raketenabschuss durch B.O.M.B.-001 starten. ULYSSES würde versuchen die Entflohenen wieder einzufangen und bis das geschafft wäre, hätte Presper bereits die volle Kontrolle über B.O.M.B.-001 und wäre Imstande die Raketenziele selbst festzulegen um zu bestimmen, welche Gegenden gereingt werden sollten. Von ihm ausgewählte Menschen sollten den zweiten nuklearen Holocaust im Boulder Dome überdauern bis der Tag gekommen war an dem er beschloss, dass die Welt für Menschen mit reinem Blut wieder sicher war. Das einzige Problem an seinem Plan waren die Abschusscodes für den Satelliten. Aber er hielt sich für mehr als intelligent genug dieses Problem zu beseitigen.[5]

Gametitle-VBEnde der Informationen basierend auf Van Buren.


Einzelnachweise

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.