Gametitle-FO3.png
Gametitle-FO3.png

Minefield ist ein Ort in Fallout 3. Wie der Name schon vermuten lässt, handelt es sich um eine verlassene Siedlung, die komplett vermint wurde. Und als ob der Weg durch die minenverseuchte Stadt nicht gefährlich genug wäre, werden Reisende von einem Scharfschützen namens Arkansas unter Feuer genommen, der nicht nur auf alle Eindringlinge schießt, sondern auch versucht, Autos mit einem gut platzierten Schuss zur Detonation zu bringen, was wegen der Atomreaktoren eine gewaltige Explosion hervorruft.

Beschreibung

Minefield liegt nord-nordöstlich von Megaton, versteckt zwischen einigen Hügeln. Die Siedlung besteht aus vier Häusern und einigen Ruinen. Das Zentrum bildet ein Spielplatz, der Ziel eines Teils der Quest "Das Ödland-Überlebenshandbuch" ist. Der einzige Bewohner der Siedlung ist der alte Arkansas.

In der Stadt kann neben den vielen Splitterminen einiges an lohnenswerter Beute eingesammelt werden. So finden sich einige Fertigkeits- und Vorkriegsbücher in den verschiedenen Häusern der Stadt. Auch etliches Baumaterial für Selbstbauwaffen kann hier gefunden werden.

Geschichte

Minefield hieß früher, bevor es völlig vermint wurde, Ridgefield. Die in einen Hügel eingebettete Siedlung war einst eine Siedlung Überlebender des Militärs, die ca. 100 Jahre nachdem die Bomben fielen, gegründet wurde. Eines Tages kamen die Sklavenhändler aus Paradise Falls in die Stadt, schossen jeden nieder, der sich ihnen in den Weg stellte und versklavten den Rest der Bevölkerung. Arkansas, damals ein kleiner Junge, konnte den Sklavenhändlern entkommen. Er blieb in der Stadt und wuchs dort auf. Später kamen die Sklavenhändler auf der Suche nach noch mehr Opfern zurück und bekamen Arkansas' Rache zu spüren. Er hatte mittlerweile die komplette Siedlung vermint. Arkansas blieb in der Stadt und schießt seitdem auf jeden Eindringling. Dadurch verbreitete sich das Gerücht, es gäbe einen Geist in der Stadt.

Arkansas ist einer der Leute, den man für die Quest "Alles rein Geschäftlich" versklaven soll.

Gebäude

In der Siedlung gibt es vier durchsuchbare Häuser, die alle wertvolle Beute enthalten. Unter anderem Vorkriegsbücher (ein oder zwei pro Haus), Medikamente und ein Sturmgewehr. Es gibt einen Motorrad-Benzintank und eine Motorrad-Handbremse, sowie eine ansehnliche Menge Laubbläser und Rasenmähermesser zu finden.

Quests

Vorkommen

Minefield kommt nur in Fallout 3 vor.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.