FANDOM


Lexington
Lexington
Icon settlement large
Lage
FO4 map Lexington
Karten-
markierung
Lexington
Teil vonCommonwealth
Teile
GebäudeSuper Duper Mart
Corvega-Fertigungsanlage
Lexington Apartments
Lexington Apotheke
Lexington Bank
Mystic Pines
Slocum Joe's: Keller
Lexington Waschsalon
Bewohner
FraktionenRaider
AnführerJared
Andere
KreaturenWilde Ghule
Supermutanten-Behemoth
RoboterSynth
Sonstiges
QuestsSpionagehandwerk
 
Gametitle-FO4
Gametitle-FO4

Lexington ist eine zerstörte Vorkriegs-Stadt im Commonwealth.

Hintergrund

Lexington war einst eine historische Stadt, geprägt von seiner Rolle im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg. Vor dem Krieg war sie auch eine industrielle Stadt, genannt Corvega Town, dank der großen Corvega-Fertigungsanlage im Süden der Stadt und viele Gebäude wurden umgebaut, um als Träger der großen Überführung, die die Stadt in zwei Hälften teilt, zu fungieren. Nach dem Großen Krieg behielt die Stadt ihren Namen und war, bis vor kurzem, eine Raider-Festung, bis die meisten von ihnen von Wilden Ghulen vertrieben worden sind. Von den Raidern ist nur eine kleine Bande, angeführt von Jared, zurückgeblieben.

Layout

Lexington wird durch eine Autobahnüberführung in zwei Hälften aufgeteilt, wobei die südliche Hälfte zum größten Teil von der Fertigungsanlage eingenommen wird, die momentan als Raider-Basis dient. In der nördlichen Stadthälfte befindet sich die Stadtmitte, genannt das „Battle Green“, mit einer Minutemen-Statue, um dem Unabhängigkeitskrieg zu gedenken. Ein großes, verrostetes Schild begrüßt Besucher in Lexington, während der restliche Teil der Stadt aus zerstörten Wohn- und Geschäftsgebäuden besteht. Die Überführung kann man mithilfe der eingestürzten Auffahrt direkt außerhalb der Fertigungsanlage betreten. Auf der Überführung findet man jede Menge Unterschlupfe mit Chems und einem versperrten Safe. Auf der Überführung hat man auch eine gute Aussicht, wenn man einen Scharfschützen spielt.

Direkt hinter dem großen Schild ist ein erhöhter Laufweg mit ein paar Chems, einem Schlafsack und einer Laborstation, bewacht von einem Raider in einer Powerrüstung mit einer Fatman, mit der er höchstwahrscheinlich auf die Wilden Ghule schießen wird. (Dies kann jedoch zu einem Problem für niedrigstufige Spieler werden, da man aufgrund der Quest Der erste Schritt relativ früh im Spiel hierherkommt und die Ausrüstung des Spielers noch nicht so gut ist). Den Laufsteg kann man erreichen, indem man den Turm direkt daneben erklimmt. Die Lexington Apotheke kann man im Osten unter der Überführung finden. Weiter Osten sieht man hinter einer Raider-Barrikade eine verlassene Bushaltestelle. Der Super Duper Mart und die Lexington Bank kann man in den nordwestlichen Randgebiete der Stadt finden, während man Mystic Pines im Nordwesten finden kann, neben der Überführung. Lexington Apartments kann man südöstlich von Battle Green unter der Überführung finden. Slocum Joe’s: Keller befindet sich in der Nähe des Super Duper Marts, gegenüber der Parkgarage in einer zerstörten Slocum Joe’s Filiale. Dies ist eigentlich ein Ausgang für die Quest Spionagehandwerk.

Relevante Beute

  • Das Magazin Geschichten eines Dörrfleischverkäufers aus Junktown, Ausgabe 3 – im Super Duper Mart an der Nordwestlichen Wand auf einem Zeitungsständer. Rechts neben dem Poster des Milton General Hospitals.
  • 2 Flaschen Nuka-Cola Quantum im nordöstlichen Ende des Super Duper Marts, in einer Kiste, direkt nebeneinander.
  • Eine Mini-Atombombe, in den Armen eines Soldaten, der zusammengerollt im Pulowski-Erhaltungsbunker neben dem Diner liegt.
  • Eine Powerrüstung – vom Schnellreiseort geht man nach Norden, bis man die Schienen erreicht. Nun folgt man den Schienen in südwestlicher Richtung und findet ein paar umgestürzte Zugwaggons. Die Powerrüstung ist in einem, mit einem Terminal (Meister) verschlossenem, Käfig.
  • Fatman – Auf dem Verbindungsgang, wo der Raider mit der Powerrüstung patrouilliert. Die Fatman hat bereits eine Mini-Atombombe geladen und der Raider mit der Powerrüstung trägt oft eine weitere bei sich.
  • Ein Fusionskern kann im Super Duper Mart, im hintersten Raum des Ladens, vor den Stiegen zur Parkgarage. Steckt in einer Stromversorgungs-Konsole.
  • Eine Vault-Tec Lunchbox in der unteren Etage der Parkgarage beim Super Duper Mart, in einem Autowrack. Eine Weitere im südlichen Gebäude unter dem Nuka-Cola Plakat, im Erdgeschoss.
  • Ein Überfälliges Buch kann im Waschsalon im westlichen Teil der Stadt, neben Slocum Joe’s: Keller gefunden werden.
  • Es gibt eine Möglichkeit, alle paar Tage einen Fusionskern vom Raider in der Powerrüstung zu bekommen, der sich hinter dem Slocum Joe’s Plakat befindet. Wenn man vorsichtig das Gerüst beim Gebäude auf der rechten Seite des Plakats erklimmt, kann man dem Raider den Fusionskern aus dem Inventar nehmen, was den Raider aus der Powerrüstung zwingt, die man sich, nachdem man ihn getötet hat, ebenfalls nehmen kann.

Hinweise

  • Sobald Spionagehandwerk gestartet wurde, ist es möglich, Synth-Wachen und mindestens einen MG-Geschütztürm im Slocum Joe’s-Donutladen im Norden der Stadt zu finden. Es kann häufig passieren, dass sie ihre eigenen Splitterminen auslösen und sich selbst töten.
  • Nach dem Schaufenster mit den zwei Schaufensterpuppen ist ein Platz, der mit Wilden Ghulen verseucht ist, die von der Gebäudebrücke springen. Direkt außerhalb der Treppen, die zu dieser Brücke führen, ist eine Rüstungs-Werkbank.

Vorkommen

Lexington erscheint nur in Fallout 4.

Hinter den Kulissen

Lexington ist eine echte Stadt, die sich in Massachusetts, etwa 17 Kilometer nordwestlich von Boston befindet und wo die ersten Kämpfe des Amerikanischen Unabhängigkeitskrieges stattfanden. Der Standort von Lexington ist sehr viel südöstlicher als in der echten Welt und befindet sich eher dort, wo sich Arlington (Massachusetts) befindet.

Galerie

Externe Verweise


Klammern () kennzeichnen untergeordnete Orte, Kursivschrift kennzeichnet unmarkierte Orte.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.