Fandom


Icon disambig
Diese Seite ist über Kronkorken aus Fallout 3. Für eine Übersicht über Kronkorken in den Spielen der Fallout-Reihe, siehe Kronkorken.
Für eine Übersicht über die Währungen in den Spielen der Fallout-Reihe, siehe Währung.
 
Gametitle-FO3
Gametitle-FO3

Kronkorken sind die Standard-Währung im Ödland der Hauptstadt und eine Komponente der Kronkorkenmine in Fallout 3.

Eigenschaften

Kronkorken sind das Zahlungsmittel für den Handel im Spiel. Man erhält sie als Bezahlung für Aufträge und kann sie auch im Ödland finden. Sie sind der Verschluss von ungeöffneten Flaschen Nuka-Cola und für jede getrunkene Flasche Nuka-Cola erhält man einen einzelnen Kronkorken. Kronkorken sind ebenfalls eine Komponente zur Herstellung der Kronkorkenmine.

Fundorte

Findet man überall im Ödland der Hauptstadt.

Hinweise

  • Trotz ihres Wertes als Währung findet man Kronkorken oft in Mülltonnen oder anderen merkwürdigen Orten im Spiel.
  • Gelegentlich befinden sich Kronkorken in Nuka-Cola Verkaufsautomaten.
  • Kronkorken kann man nicht fallen lassen. Sie können aber in andere Behälter gelegt werden, beispielsweise zur sicheren Aufbewahrung. Legt man sie in einen Behälter, der jemand anderem gehört, verliert man Karma, wenn man sie wieder herausnimmt.
  • Kronkorken erhält man nur bei dem Verzehr von Nuka-Cola und Nuka-Cola Quantum, nicht bei anderen Getränken wie Scotch und Whiskey.
  • Im Spiel wird die Herkunft und Bedeutung von Kronkorken als Währung niemals ausdrücklich erklärt. Der Protagonist des Spiels ist sich des wirtschaftlichen Werts der Kronkorken bereits beim Verlassen von Vault 101 bewusst. Colin Moriarty erwähnt vage ihre Bedeutung als Währung, wenn man während der Quest Der Tritt in seine Fußstapfen mit ihm spricht.

Geräusch

Barter
Geräusch beim Handeln
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.