FANDOM


Icon disambig
Für das Extra, siehe Kannibale.
Cannibal
 
Gametitle-FO1Gametitle-FO2Gametitle-FO3Gametitle-FOTGametitle-FNVGametitle-FOBOS
Gametitle-FO1Gametitle-FO2Gametitle-FO3Gametitle-FOTGametitle-FNVGametitle-FOBOS

Kannibalen sind eine Gruppe, die Mitglieder Ihrer eigenen Spezies verspeist. Kannibalen tauchen in jedem Fallout Spiel auf.

Hintergrund

Kannibalismus ist meist ein Verbrechen in der Gesellschaft des Ödlandes. Gespräche mit den Mitglieder der "Familie" lassen erkennen, dass Kannibalen in der Gesellschaft oft gemieden, geschlagen oder verjagt werden, auch wenn der Kannibalismus selbst (ohne Mord) kein eigentliches Verbrechen ist, das eine Auslöschung gesamter Gruppen rechtfertigen würde. Vance, der Anführer der Familie, erklärt, dass Kannibalen eine Art Mutation aus Ghul und Vampir, mit einer unbändigen Gier nach Menschenfleich sind, die ohne negative Auswirken dieses auch verspeisen können. (Wie der alte Ben in Freeside anmerkt, kann der Verzehr von Menschenfleisch bei normalen Leuten Anfälle auslösen, die bis zum Tode führen können.)

Kannibalen gründen oft eigene Gesellschaften in denen sie akzeptiert und für ihre Neigungen nicht verurteilt werden, wie die Einwohner von Andale im Ödland der Hauptstadt oder einer der Stämme im Mojave-Ödland, die schon bald als die Feinschmecker-Gesellschaft bekannt waren. Alle diese Fraktionen stammen von Individuuen ab, die auf eine lange Prakzis des Tötens und Verspeisen ihrer eigenen Spezies zurück sehen können . Andere Gruppen, wie "die Familie" zogen sich ins Exil zurück, um nicht als Monster angesehen zu werden, und um ihrem Hunger widerstehen zu können.

Normale Ödländer können ebenfalls zum Kannibalen werden, wenn sie bei Händlern ohne ihr Wissen Menschenfleisch erstehen, weil diese entweder selbst Kannibalen sind, oder Menschenfleisch als billigen Ersatz verkaufen, um so einen höheren Profit zu erzielen. Leguan Bob, ein bekannter Fleischverkäufer in Junktown brachte es fertig Menschenfleisch unter die Leute zu bringen, um mehr Gewinne zu erzielen, indem er es mit einem "Prämiumpreis" als Leguan am Stiel verkaufte, nachdem er das Fleisch billig vom örtlichen Leichenschauhaus bekam. Bestimmte Jäger im Ödland jagen Ödländer ihres Fleisches wegen, nur um es dann teuer an unbedarfte Wanderer zu verkaufen. Der Alte Ben in Freeside berichtete, dass sein Vater, der eine Metzgerei betrieb, sein Geschäft eines Tages schließen musste, weil die Leute sich über seine Ware beschwerten, die er von einem Händler bekam, der nach langer, sichernder Krankheit mit Schüttelanfällen starb, die oft mit dem Verzehr von Menschenfleisch in Verbindung gebracht werden. Unter dem Haus des Händlers wurden schließlich menschliche Überreste gefunden, die er dort vergraben hatte.

Bekannte Kannibalen

Fallout

Fallout 2

  • Der/Die Auserwählte kann einer Gruppen von 3-6 Leuten begegnen, wenn sich der Spieler im nordwestlichen Teil der Karte aufhält. Sie sind meist mit Messern bewaffnet und völlig verwildert.

Fallout 3

Fallout Tactics

Fallout: Brotherhood of Steel

Mbox stub
Dieser Abschnitt sollte geschrieben werden.
Dieser Abschnitt ist erforderlich, wurde aber noch nicht geschrieben. Du kannst Fallout Wiki helfen, indem Du ihn schreibst.

Fallout: New Vegas

Anmerkung

  • Cannibal Johnson ist eigentlich kein Kannibale, dieser Name wurde ihm nur von Raidern verliehen, nachdem er die Raider verjagte. Er wollte ihnen Angst einjagen, indem er deren Toten (Getöteten) das herz herausschnitt und etwas davon abbiss.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.