FANDOM


 
Gametitle-FO4
Gametitle-FO4

Jun Long ist ein Siedler der mit Preston Garvey und seiner Gruppe durch das Commonwealth reist.

Hintergrund

Jun Long kommt aus Quincy. Er entkam aus seiner Heimatstadt mit Preston Garvey und den anderen zwanzig Überlebenden, als die Stadt von Gunnern angegriffen wurde. Er und seine Mitbürger waren gezwungen, im Museum der Freiheit in Concord Schutz zu suchen, als sie von einer Bande Raider angegriffen wurden.

Er und seine Frau Marcy hatten einen Sohn genannt Kyle. Ihr Sohn konnte nicht rechtzeitig nach dem Angriff der Söldner aus Quincy verschwinden, was dazu führte, dass er getötet wurde, was Jun in eine schwere Depression stürzte. Im Moment versucht Jun, sich vom Tod seines Sohnes zu erholen. Er hat große Hoffnung, dass der Einzige Überlebende seinen Sohn findet.

Interaktionen mit dem Spielercharakter

Interaktionsübersicht

Allgemein Services Quests
Wichtig: neinIcon nein
Begleiter: neinIcon nein
Händler: neinIcon nein
Techniker: neinIcon nein
Doktor: neinIcon nein
vermietet Bett/Zimmer: neinIcon nein
Startet Quest: neinIcon nein
Involviert in Quests: jaIcon check

Andere Interaktionen

  • Nachdem er gerettet wurde, wird er dem Einzigen Überlebenden danken und er wird ein Siedler in Sanctuary Hills.
  • Obwohl er am Anfang sehr depressiv ist, wird er etwas optimistischer, wenn Sanctuary ausgebaut wird und die Zufriedenheit der Siedler steigt und er wird dem Spieler sagen, dass er hofft, dass er Shaun finden wird.
  • Manchmal wird er mit Sturges reden, welcher versuchen wird, Jun aufzumuntern.

Inventar

Kleidung Waffen Weitere Gegenstände im Todesfall
Unterhemd & Jeans Impro-Pistole oder
Impro-Repetierer oder
Impro-Revolver
.38-Patrone (10) -

Hinweise

  • Stirbt Mama Murphy an einer Überdosis, wird Jun noch depressiver werden und die Verluste seiner Gruppe betrauern.

Auftritt

Jun Long erscheint nur in Fallout 4.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.