FANDOM


Fort Constantine
Fort Constantine panorama
Icon military
Lage
FortConstantine loc
Karten-
markierung
Fort Constantine
Bewohner
FraktionenUnited States Armed Forces
(vor dem Krieg)
Andere
RoboterLevelabhängig Roboter
Automatische Geschütztürme
Sonstiges
QuestsSchieß auf den Kopf
Technisches
Cell NameFortC01 (Personalabteilung)
FortC02 (CO Quartiere)
FortC03 (Abschussanlagenbunker)
FortC04 (Bombenlager)
ref id0002d0e2 (Personalabteilung)
0002d0e6 (CO Quartiere)
0002d0e4 (Abschussanlagenbunker)
0002d0e5 (Bombenlager)
Karten
Fort Constantine map (1)
Fort Constantine ist eine ehemalige Abschussbasis für Interkontinentalraketen und liegt im Nordwesten des Ödlands. Die Anlage besteht aus einem weitläufigen Außengelände und dem Gebäude der Personalabteilung, dem Offiziersquartier, dem Bombenlager und dem unterirdischen Abschussanlagenbunker. Das gesamte Gelände wird durch eine Vielzahl unterschiedlicher Roboter bewacht.

Hintergrund

Fort Constantine is a military base built by the US Army in 2043. It was used to build and store nuclear bombs, and also the top secret power armor that was under development at the time. In 2257, Allistair Tenpenny hired 5 mercenaries — Mister Crowley, Dave, Dukov, Jeff Strayer and Tara Fields — to retrieve a rare weapon from the fort. It is unknown what weapon Tenpenny was after, but the mercs completed the mission goals and were paid. In the bunker, Tara was killed by a group of feral ghouls and Crowley was locked in the same room (from this we learn feral ghouls do not attack sentient ghouls which is how Crowley escaped). Crowley supposedly found the T-51b power armor in Fort Constantine, at which point he became obsessed with it. The rest of the group, knowing Tara was dead and thinking Crowley was dead as well, went their separate ways.

Years later, Mister Crowley, now living in Underworld, wants the player character to find all the other surviving mercs (except for Jeff Strayer, whose son, Ted Strayer, holds the key required by Crowley) and shoot them in the head, then return the keys.

Außenbereich

Im Außenbereich gelangt man zuerst zu dem kleinen Gebäude des Offiziersquartiers. Ein Stück weiter rechts liegt die Personalabteilung, und im hinteren Bereich erhebt sich das Bombenlager.

Die das Außengelände bewachenden Roboter liefern sich erbitterte Kämpfe mit gelegentlich vorbeikommenden Trupps der Ausgestoßene der Bruderschaft.

Offiziersquartier

Das kleine Haus mit dem Offiziersquartier besteht aus dem Erdgeschoss und dem Keller. Im Erdgeschoss findet man auf dem Bett eine Ausgabe von Pistolen und Patronen.

Im Keller steht in einem offenen Safe die Wackelpuppe - Große Waffen. Vom Keller aus gibt es einen direkten, allerdings verschlossenen Zugang (sehr schwer) zum Abschussanlagenbunker.

Personalabteilung

Bombenlager

Abschussanlagenbunker

Der unterirdische Bunker des Forts ist entweder über das Bombenlager oder das Offiziersquartier erreichbar.

Man benötigt 3 Schlüssel (Siehe Schieß auf den Kopf), um bis in die Anlage vorzudringen. Den vierten Schlüssel, welcher die Tür zur Powerrüstung verschließt, findet man bei der Leiche (Tara Fields), die vor der Tür liegt. Der Bunker wird wie das gesamte Fort von vielen Roboterarten bewacht.

Bemerkenswerte Funde

Besonderheiten

  • Es ist möglich, über ein Terminal den Start einer Interkontinentalrakete zu veranlassen, die 200 Jahre nach dem Krieg immer noch funktionstüchtig ist. Bis auf eine Erschütterung bekommt man davon allerdings nichts mit.
  • Im gleichen Terminal kann man interessante Fakten über die SatComs und die Atomwaffen nachlesen
  • im Bombenlager befinden sich eine Vielzahl von Atombomben. Sie sehen aus wie die in Megaton, lassen sich aber nicht anwählen

Galerie

FC bomb storage

Die Bomben

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.