FANDOM


Die atomare Option
Icon The Nuclear Option
OrteDas Institut
Gegeben vonPreston Garvey
Belohnung1500 EP
Editor IDMQ302Min
base id0010c64a
Quest-Ablauf
vorherige:
Verteidigung der Burg
folgende:
Mit vereinten Kräften
Die atomare Option
The Nuclear Option trophy
VoraussetzungenBeende Die atomare Option
Gamerscore30
TrophäentypSilber
 
Gametitle-FO4
Gametitle-FO4

Die atomare Option (Minutemen) ist eine Hauptquest der Minutemen und ein Erfolg/eine Trophäe in Fallout 4.


Schneller Lösungsweg

Minutemen-Hauptquest: Die atomare Option
Mit Preston Garvey sprechen.
Mit Sturges sprechen.
Das Institut durch die Kanäle betreten.
Den Transmitter aktivieren.
Mit Preston Garvey sprechen.
Das Terminal benutzen, um die Absperrung des Instituts aufzuheben.
Den Reaktor erreichen.
Die Fusionsimpulsladung im Reaktor deponieren.
Mit Preston Garvey sprechen.
Mit Sturges sprechen.
In den Transmitter steigen.
Den Zünder benutzen.
Mit Preston Garvey sprechen.
Belohnung: 1500 EP
Führt zu: Mit vereinten Kräften

Detaillierter Lösungsweg

Diese Quest wird gestartet, wenn man mit Preston Garvey spricht, nachdem man die Burg vor dem Angriff des Instituts verteidigt hat und mindestens acht Siedlungen kontrolliert. Kontrolliert man weniger als acht, wird Ränge bilden gestartet. Sobald Preston meint, dass die Minutemen bereit sind, das Institut zu besiegen, wird er dem Spieler sagen, er soll mit Sturges sprechen, welcher mittlerweise die Daten analysiert hat, die man ihm gebracht hat.

Sturges kann normalerweise in Sanctuary gefunden werden, wenn man ihn nicht woandershin geschickt hat. Er erzählt dem Einzigen Überlebenden von einer möglichen Hintertür ins Institut: ein alter Kühltunnel. Er wird dem Spieler dann ein Holoband geben, mit dem man den Transmitter umprogrammieren kann, damit man mit ihm Minutemen-Unterstützung ins Institut teleportieren kann. Er wird auch die eindringlichen Warnungen vor Strahlung in dem Bereich erwähnen, also sollte man sich entsprechend vorbereiten.

Öffnet man die Karte nach dem Gespräch mit Sturges, wird sie den Spieler zu den CIT-Ruinen führen. Das echte Ziel sieht man jedoch nur auf dem Kompass, sobald man dort angekommen ist. Der Questmarker wird den Spieler zum überfluteten Eingang zu den Kühltunneln beim Flussufer direkt südlich des Ticonderoga führen. Von dort aus ist es ein kurzer Weg, bis man wieder trockenen Boden erreicht, also sind das Aquaboy-Extra oder Mirelurk-Kuchen nicht notwendig, wenn man eine Powerrüstung mitnimmt.

Sobald man im Untergrund und aus dem Wasser draußen ist, ist auf der Linken ein Fortgeschrittenes Terminal, das in einen kleinen Raum mit etwas Beute führt. Zur Rechten findet man ein kleines Tastenfeld mit dem man interagieren muss, um weiterzukommen. Jetzt geht man durch das große, halb-überflutete Rohr, das direkt unter dem kleinen Raum mit dem Terminal verläuft. Der Weg ist größtenteils linear und voller deckenmontierter Geschütztürme, Maulwurfsratten und Wilder Ghule. Man muss auch oft durch verstrahltes Wasser stapfen, also hat man sich hoffentlich Sturges Warnungen entsprechend drauf vorbereitet.

Schließlich erreicht man einen erhöhten Laufsteg mit einem schwer übersehbaren Experten-Terminal. Von hier aus begegnet man feindlichen Synths, von denen man zwei aus dem Hinterhalt, durch das Loch in der Wand neben dem Terminal, töten kann. Kann man das Terminal nicht hacken, um die Tür zu öffnen, muss man den Tunnel weiter entlanggehen, bis man eine weitere Tür erreicht, die Fortgeschritten verschlossen ist. Kann man diese Tür auch nicht öffnen, wird einen eine weitere Tür, über einen umständlichen Weg, zum Ziel führen.

Auf dem Weg durch die Ruinen findet man einen Fusionskern in einem Generator, ein überfälliges Buch in einem alten Klassenzimmer und Kampfausrüstung, unter Anderem ein Stealth Boy. Sobald man den Raum erreicht, wo man die Synths durch das Loch in der Wand beobachtet hat, geht man durch ein weiteres großes Rohr in der unteren Etage um ins wirkliche Institut zu gelangen.

Das Rohr führt einen direkt in den Transmitter-Kontrollraum, wo man das Zielsequenz des Institutstransmitters-Holoband im markierten Terminal laden muss.

Dies wird Preston Garvey, Sturges und mehrere Minutemen ins Institut teleportieren. Nun spricht man mit Preston und erhält die Fusionsimpulsladung bevor man beginnt, sich zum Reaktor durchzukämpfen. Jetzt kämpft man sich seinen Weg durch Institutstruppen, Geschütztürme und einen Wachbot, der Letztere kann zerstört werden bevor er hochfährt, wenn man schnell genug ist (alternativ kann man das nahegelegen Terminal benutzen, um den Wachbot hochzufahren, bevor er den Spieler entdeckt und der Wachbot wird die Synths im Raum angreifen).

Nach dem Erreichen einer irisähnlichen Luke springt man hinunter in die untere Etage. Jetzt kann man noch einen Fusionskern aufheben, bevor man die Biowissenschafts-Anlage betritt. Dort erledigt man alle feindlichen Synths und sollte auf die Synth-Gorillas aufpassen, die befreit werden, wenn man ihrem Gehege zu nahe kommt.

Im nächsten Bereich sind eine Menge feindlicher Synths und Runner, welche Stealth Boys verwenden, wenn sie angreifen. Der Spieler wird hier auch mindestens einem benannten legendären Synth begegnen. Sobald man sich um alle Gegner gekümmert hat, wird Sturges vorschlagen in die Abteilung Fortgeschrittene Systeme zu gehen, nur um dann zu bemerken, dass die Abteilung abgeschlossen wurde und man die Tür mit dem Terminal des Direktors entriegeln muss. Jetzt muss man den großen Aufzug in der Mitte benutzen um Shauns Quartiere zu erreichen, wo er gerade im Sterben liegt. Man kann mit ihm reden, wenn man möchte; überredet man ihn mithilfe einer leichten Charisma-Herausforderung wird er dem Spieler sein Passwort geben. Das Passwort kann auch im Schreibtisch links vom Terminal gefunden werden.

Alternativ kann man auch das leicht verschlossene Terminal hacken um die Abriegelung aufzuheben. Man kann auch den Rest der Quest vereinfachen, indem man einige der Synths herunterfährt (dafür braucht man Shauns Terminal-Passwort) und das optionale Ziel erfüllen und die Notfall-Protokolle aktivieren, was zu empfehlen ist, wenn man weiterhin mit der Railroad arbeiten möchte. Aktiviert man die Notfallprotokolle nicht, wird die gesamte Railroad den Spieler angreifen sobald sie ihn sehen, außerdem wird Preston es hassen, wenn man das Protokoll nicht aktiviert. Sobald man fertig ist, geht man in die Abteilung Fortgeschrittene Systeme und zum Reaktor.

Das Sichern des Reaktors involviert einen schwierigen Schusswechsel in einem engen Bereich. Man wird wieder zwei benannten legendären Synths, Z4K-97B und A-2018, begegnen, die mächtige Waffen und das Reaktorterminal-Passwort bei sich tragen. Man sollte sichergehen, dass man den Reaktor herunterfährt und den Strahlungslevel minimiert bevor man hineingeht und die Fusionsimpulsladung deponiert. Jetzt spricht man mit Preston Garvey und lässt sich von Sturges in den Transmitter-Kontrollraum teleportieren, wo der Spieler auf S9-23 trifft. Nachdem man sich um das Kind gekümmert hat, spricht man mit Sturges. Dies ist die letzte Chance, etwaige Gegenstände im Institut einzusammeln. Lässt man den Synth-Shaun zurück, hat man keine Möglichkeit Shauns unmarkierte Quest zu erhalten und man kann das Wazergewehr nicht bekommen.

Sobald man fertig ist, teilt man dies Sturges mit und steigt in den Transmitter. Man wird dann auf das Dach des Mass-Fusion-Gebäudes teleportiert. Benutzt man den Zünder direkt vor einem, sprengt man den Reaktor des Instituts in die Luft und der Abspann wird abgespielt. Spricht man danach mit Preston, wird die Quest abgeschlossen. Sollte man sich die Stählerne Bruderschaft zum Feind gemacht haben, wird die Quest Mit vereinten Kräften normalerweise sofort gestartet, wenn man wieder mit Preston spricht.

Tagebucheinträge

Hinweise

  • Diese Version von Die atomare Option ist nur dann verfügbar, wenn man es abgelehnt hat, mit der Railroad oder mit der Stählernen Bruderschaft zusammenzuarbeiten (man muss sie sich nicht zum Feind gemacht haben). Sie beginnt, sobald man Internes Vergehen und Verteidigung der Burg abgeschlossen hat und wenn Preston die Minutemen als stark genug erachtet, um das Institut bekämpfen zu können.
  • Wenn sich das Inselbegabungs-Extra (Stufe 2) auslöst, wenn man die Quest beendet, erhält man bis zu 10.000 EP.


Alle drei Fraktionen am Leben erhalten

Der schnellste Weg ist, so früh wie möglich aus dem Institut verbannt zu werden, nachdem man es das erste Mal betreten hat, aber um das meiste aus den Questreihen aller Hauptfraktionen rauszuholen und dann das Spiel mit den Minutemen zu beenden, muss man wie folgt vorgehen:

  1. Den Minutemen beitreten, indem man sie in Concord rettet. Dann hilft man ihnen Sanctuary Hills neu aufzubauen, die Burg und ihre alten Waffen zurückzuerobern und rekrutiert mindestens acht Siedlungen des Commonwealths.
  2. Die Hauptquest bis Ab in die Anstalt spielen. Aufpassen, dass man sich Vater nicht abspenstig macht, indem man sich ihm gegenüber beim ersten Treffen aggressiv verhält, ansonsten wird Vater den Spieler bitten zu gehen.
  3. Das Holoband aus Internes Vergehen zuerst zu Sturges bringen. Dies ist nur verfügbar, wenn man den Signalfänger während Die Molekularstufe mithilfe der Minutemen gebaut hat.
  4. Wurde die Railroad nicht zerstört, hilft man ihnen solange, bis sie den Spieler bitten, während Verdeckt im Untergrund weiter mit Vater zu arbeiten. Man muss beachten, dass diese Quest fehlschlagen wird, wenn die Stählerne Bruderschaft am Leben bleibt.
  5. Der Stählernen Bruderschaft bis zur Quest Blinder Verrat helfen. Dann die Quests Pflicht oder Schande und Ein loses Ende für Lancer-Captain Kells beenden, bevor man Blinder Verrat beendet, da dem Spieler ansonsten zwei der seltenen einzigartigen Powerrüstungs-Teile entgehen.
  6. (Alternativ kann man Blinder Verrat auch beenden (optional kann man sich danach auch Danses Extra holen). In diesem Fall wird Taktisches Denken starten, wenn Maxson dem Spieler befiehlt, mit Lancer-Captain Kells zu reden. Jetzt muss man Kells solange vermeiden, bis das Institut zerstört wurde, da man sich die Railroad zum Feind machen wird, wenn man mit ihm spricht.)
  7. Alle Institutsquests bis Mass Fusion erledigen.
  • Dann etwas tun damit man aus dem Institut verbannt wird, z.B.: einen benannten Wissenschaftler oder Vater töten. Oder Mass Fusion akzeptieren und stattdessen der Bruderschaft berichten, was sofort die Quest Kriegsbeute startet. Beendet man Kriegsbeute für die Bruderschaft werden alle Instituts-Questreihen und ein paar der Railroad-Questreihen fehlschlagen und es wird den Minutemen erlauben, das Institut zu besiegen, ohne dass man die Bruderschaft angreifen muss, was dazu führt, dass drei der vier Hauptfraktionen die Hauptquest überleben (man muss jedoch aufpassen damit man den Frieden aufrechterhalten kann, wenn man für die Fraktionen weiterhin Quests erledigt).
  • Wurde der Signalfänger mithilfe der Bruderschaft anstatt der Minutemen gebaut, wird Internes Vergehen sofort beginnen, wenn man aus dem Institut verbannt wurde. Das Tagebuch wird dem Spieler sagen, er solle das Netzwerkscanner-Holoband von Proktor Ingram holen, die sich an Bord der Prydwen oder am Flughafen Boston, wenn man Aus ihrer Mitte beendet hat, befindet.
  • Man darf nicht gleich, nachdem man Zugang zum Institut erhalten hat, mit der Bruderschafts-Quest fortfahren, außer Aus ihrer Mitte und Pflicht oder Schande. Stattdessen folgt man der Instituts-Questreihe bis Mass Fusion, denn dies ist der einzige Weg Kriegsbeute zu beginnen ohne Taktisches Denken zu starten. Außerdem darf man Blinder Verrat nicht bei Maxson beenden bevor man die Nebenquests von Kells erledigt hat (Die verschollene Patrouille, Pflicht oder Schande, und Ein loses Ende), weil wenn man mit Kells spricht, wird die Quest Taktisches Denken zu dem Punkt fortschreiten, an dem man sich die Railroad zum Feind macht.
    • Hat man sich dazu entschieden, Blinder Verrat zu beenden (s.o.), dann wird Verdeckt im Untergrund fehlschlagen. Jetzt muss man seine Verbannung bei Desdemona statt bei der Bruderschaft melden. Sie wird den Spieler direkt zu Preston Garvey weiterschicken. In diesem Fall werden Mass Fusion und Taktisches Denken ebenfalls fehlschlagen. Kriegsbeute kann nicht gestartet werden und man erhält keine Hauptquest die mit dem Mass-Fusion-Gebäude zu tun hat. Man kann natürlich jederzeit selbst in das Gebäude gehen um sich die Stärke-Wackelpuppe zu holen. Möchte man wirklich seinen eigenen Beryllium-Beschleuniger (der Gegenstand hat keinen Nutzen für den Spieler) kann man sich die dafür notwendige Mass-Fusion-Haupt-ID von der Mass Fusion Vorstandssuite holen nachdem man Die atomare Option beendet hat.
    • Es ist unmöglich den Vorstoß des Instituts zum Mass-Fusion-Gebäude bei der Bruderschaft zu melden, wenn man Blinder Verrat beendet hat, da Ingram mit dem Spieler nicht sprechen wird, außer um ihn direkt zu Kells zu schicken um Taktisches Denken zu beginnen, womit man sich die Railroad zum Feind macht. Benutzt man Konsolenbefehle um Taktisches Denken zu beenden und Kriegsbeute zu beginnen, ist das Beenden von Kriegsbeute und Blinder Verrat sowie ein Frieden zwischen den drei Fraktionen immer noch möglich. Es ist auch möglich Blinder Verrat direkt nach Kriegsbeute zu beenden.
  • Wenn man das Evakuierungs-Protokoll nicht aktiviert, bevor man das Institut verlässt, wird die gesamte Railroad, inklusive Deacon, den Spieler angreifen, wenn er das nächste Mal mit Desdemona spricht.
  • Abhängig davon, wie der Spieler die vorherigen Quests absolviert hat, ist dies das einzige Ende in der sowohl die Railroad als auch die Bruderschaft überleben. Dieser Ausgang kann auch völlig versehentlich sein, da alle Charaktere beider Fraktionen so reagieren, als hätten nur sie und die Minutemen überlebt; zum Beispiel wird P.A.M. trotzdem ihre Quests Eine saubere Gleichung und Ein klarer Himmel anbieten, als hätte sich der Spieler gegen die Bruderschaft gestellt und die Prydwen zerstört.
  • Nach Beendigung der Quest wird auf Radio Freedom eine lange Meldung gesendet, in der die Details der Geschehnisse erzählt werden und dem General und den anderen Minutemen für ihre Taten gedankt wird.
  • Nach Beendigung der Quest werden die Stählerne Bruderschaft und die Railroad so reagieren, als ob ihre Hauptquests abgeschlossen wurden. Dies bedeutet zum Beispiel, dass Glory als tot angesehen wird (auch wenn sie noch lebt) und man kann keine weiteren Hauptquests von einer der Fraktionen mehr annehmen.

Fehler

  • pcIcon pc Hat der Spieler Verdeckt im Untergrund kann es sein, dass Z1-14 im Transmitter-Kontrollraum ist und die Minutemen angreift, wenn sie ankommen. Er ist essentiell, kann also nicht sterben, was es schwierig macht, mit Preston Garvey zu sprechen. [überprüft] (man kann ihn ohne Folgen mithilfe der Konsole deaktivieren, einfach Z1-14 anklicken und disable eingeben)
  • pcIcon pc ps4Icon ps4 xboxoneIcon xboxone Wenn der Spieler auf das Dach des Mass-Fusion-Gebäudes teleportiert wird und mit Preston spricht, wird sein Dialog nie aufhören und sich immer wiederholen, was dazu führt, dass man die Quest nicht beenden. Spricht man mit ihm und schnellreist dann zu einem anderen Ort müsste die Quest abschließen.[überprüft]
  • pcIcon pc ps4Icon ps4 xboxoneIcon xboxone Deacon kann nur noch gehen und nicht mehr laufen, wenn man diese Quest beendet hat, was dazu führt, dass er als Begleiter ständig zurückfallen wird. [überprüft]
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.