FANDOM


Die Molekularstufe
Icon The Molecular Level
The Molecular Level trophy
OrteRailroad HQ
Ort, an dem der Teleporter gebaut wird
Belohnung400 EP
Editor IDMQ206
base id000b1752
Quest-Ablauf
vorherige:
Jäger/Gejagter
folgende:
Ab in die Anstalt
Die Molekularstufe
The Molecular Level trophy
VoraussetzungenSchließe "Die Molekularstufe" ab.
Gamerscore20
TrophäentypBronze
 
Gametitle-FO4
Gametitle-FO4

Die Molekularstufe ist eine Hauptquest und ein Erfolg/eine Trophäe in Fallout 4.

Schneller Lösungsweg

Hauptquest: Die Molekularstufe
Den Runner-Chip analysieren lassen.
Die Railroad finden.
Zu Virgil zurückkehren.
Sich Hilfe beim Bau des Signalfängers holen.
Mit der Bruderschaft sprechen.
Mit den Minutemen sprechen.
Mit der Railroad sprechen.
Mit Proktor Ingram sprechen.
Mit Sturges sprechen.
Mit Tüftel-Tom sprechen.
Die Reflektorplattform bauen.
Die Reflektorplattform bauen.
Die Reflektorplattform bauen.
Den Signalfänger fertigstellen.
Den Signalfänger fertigstellen.
Den Signalfänger fertigstellen.
Optional: Mit PAM über Unterschlupf Mercer sprechen.
Mit Proktor Ingram sprechen.
Mit Sturges sprechen.
Mit Tüftel-Tom sprechen.
Den Signalfänger benutzen.
Belohnung: 400 EP.
Führt zu: Ab in die Anstalt

Detaillierter Lösungsweg

Bevor der Einzige Überlebende den frisch geborgenen Runner-Chip verwenden kann, muss er von jemandem analysiert werden, der mit Institutstechnologie vertraut ist. Die geeignetste Person scheint Tüftel-Tom von der Railroad zu sein.

  • Hinweis: Wenn der Spieler der Railroad noch nicht begegnet ist, folgt man dem Weg der Freiheit zum Railroad-HQ in der Old North Church und spricht mit Desdemona.

Alternativ, wenn der Überlebende die Railroad bereits getroffen hat oder sogar Mitglied ist, geht man zum Railroad-Hauptquartier. Dort spricht man mit Desdemona und stimmt ihren Bedingungen zu. Jetzt gibt man den Runner-Chip Tüftel-Tom, der die Verschlüsselung knackt und den Code für den Chip herausfindet.

  • Hinweis: wenn der Spieler alle Mitglieder der Railroad getötet hat, muss er nach Goodneighbor reisen und mit Doktor Amari sprechen, die den Überlebenden den Weg zum Railroad-Hauptquartier weist. Wenn man dort ist, benutzt man Tüftler Toms Terminal welches dem Einzigen Überlebenden beibringt, wie man den Runner-Chip entschlüsselt.

Jetzt kehrt man zu Virgil zurück. Er wird die Baupläne des Teleporters hergeben, im Gegenzug muss man ihm einen Gefallen erweisen: man soll ein experimentelles Serum aus Virgils altem Büro im Institut finden, um seine Verwandlung in einen Supermutanten rückgängig zu machen. Man muss seine Bedingungen akzeptieren, um die Pläne zu erhalten. Der Teleporter ist jedoch keine einfache Maschine und die Hilfe eines Experten sowie jede Menge Ressourcen werden notwendig sein, um ihn zu bauen.

Jetzt muss sich der Spieler entscheiden, mithilfe welcher Fraktion er den Teleporter bauen will: mit den Minutemen, der Bruderschaft oder der Railroad. Nun spricht man entweder mit Sturges (Minutemen), Proktor Ingram (SB) oder Tüftel-Tom (Railroad) und bereitet Pläne für den Bau des Teleporter vor. Der Experte, den man ausgewählt hat, wird zur ausgewählten Baustelle des Teleporters gehen und die Voraussetzungen sowie die notwendigen Ressourcen für die Bauteile erklären.

Sollte man sich mit der Bruderschaft verbünden, kann man den Teleporter am Flughafen Boston oder in einer beliebigen Siedlung bauen, außer der Home Plate und dem Versteck des Mechanisten. Obwohl die Railroad vorschlagen wird, den Teleporter beim Unterschlupf Mercer zu bauen, ist dies nicht notwendig und man kann den Teleporter in einer beliebigen Siedlung bauen. Bei den Minutemen errichtet man den Teleporter in einer beliebigen Siedlung.

Um den Signalfänger mithilfe der Bruderschaft und in einer Siedlung wie Sanctuary (um Versorgungsrouten auszunutzen) zu errichten, spricht man mit Proktor Ingram um die ersten beiden Baupläne zu erhalten. Die Reflektorplattform errichtet man jetzt in der Siedlung und dann geht man zurück zum Flughafen und zu Ingram, um die anderen Baupläne zu erhalten und den Signalfänger zu vervollständigen. Ingram wird dann in der Siedlung erscheinen. Man muss auf die Erlaubnis von Ältester Maxson warten, bevor man den Signalfänger aktiviert. Er wird vom Flughafen Boston zu der Siedlung laufen. Er wird manchmal in verbündeten Siedlungen übernachten. Man kann ihn möglicherweise auf seiner Route einholen um die Erlaubnis einzuholen (unbestätigt) und er wird die ganze Zeit auf der Pip-Boy-Karte markiert sein. Die leichteste Option, um ihn erscheinen zu lassen, ist, in der Siedlung 8 Stunden zu warten/schlafen.

Baut man den Signalfänger mithilfe der Minutemen, erhält man die Baupläne nach und nach von Sturges und er wird auch später dann den Signalfänger für den Spieler aktivieren.

Bei der Railroad wird die Rolle von Tüftel-Tom übernommen.

Anforderungen, um den Teleporter bauen zu können:

  • Genug flacher Grund ohne Hindernisse (der Emitter muss auf der Plattform platziert werden, der gesamte Teleporter braucht eine Menge Platz).
  • Genug verfügbare Siedlungs-Größe (der Teleporter ist recht groß).
  • 27 Einheiten Strom.
  • Die Bauteile müssen mit einem Netzwerk von Stromkabeln verbunden sein.
Materialkosten für die Teile des Teleporters
Material Reflektorplattform Strahlemitter Konsole Transmitterschüssel Gesamt
Aluminium 10 0 0 0 10
Biometrischer Scanner 0 0 1 0 1
Schaltkreise 3 3 0 0 6
Stoff 0 0 0 6 6
Kupfer 0 5 3 3 16
Gold 0 0 0 3 3
Schaltplatte, Militärstandard 0 1 0 0 1
Gummi 0 2 2 0 4
Stahl 5 10 5 3 23

Wenn alles gebaut, verbunden und mit genügend Strom versorgt wurde, kann man den Teleporter benutzen. Jetzt spricht man mit dem Experten und bereitet sich auf die Reise vor. Der Experte der Fraktion wird dem Einzigen Überlebenden sagen, dass er auf die Plattform steigen soll und der Teleportationsvorgang wird beginnen.

Tagebucheinträge

im Aufbau

StufeStatusBeschreibungLogeintrag
10 Talk to Doctor Amari/The Railroad about the chip
20 Amari points the player character to the Railroad
30 Talk to Desdemona
60 Tüftel-Tom decodes the chip
65 Use Tüftel-Tom's terminal - if player character is kicked out of the Railroad
100 Talk to Virgil
200 Talk to the Minutemen/Brotherhood/Railroad about building the transmitter
300 Player character has agreed to build the transmitter with at least one faction
400 Signal Interceptor is completed with at least one faction
500 Player character ready to teleport on platform
600 Give player character holotape
700 Teleporter starts shaking, full FX
1000 Cue next quest
1200 Quest complete

Hinweise

  • Wenn der Spieler bereits eine Fraktion um Hilfe beim Bau gebeten hat, ist es möglich, diesen Zweig der Quest zurückzusetzen. Z. B.: Wenn man sich mit der Railroad verbündet hat, um den Signalfänger zu bauen und man zu Tüftel-Tom zurückkehrt um mit ihm zu handeln. Jetzt sucht man nach den Signalfänger-Bauplänen und kauft sie zurück. Danach tötet man Tüftel-Tom. Dies wird den Spieler zum Feind der Railroad machen. Jedoch kann der Spieler jetzt mit den anderen Fraktionen sprechen, damit sie ihm helfen, die Maschine zu bauen.
  • Der Teleporter kann auf einem Betonfundament gebaut werden; man baut ein großes Betonfundament und platziert ein Bodenstück auf dem Fundament. Der Strahlemitter wird sich nun auf den Boden auf dem Fundament platzieren lassen; jetzt entfernt man den Boden und die Plattform wird sich unter dem Emitter platzieren lassen.
  • Obwohl die Reflektorplattform zuerst gebaut werden muss, wird der Strahlemitter sich manchmal nicht an die Plattform anpassen. Wenn das passiert, muss man den Strahlemitter zuerst bauen und dann die Reflektorplattform in die Mitte des Emitters platzieren.
  • Wenn man den Teleporter mithilfe der Bruderschaft baut, ist es manchmal notwendig, die Teppiche auf dem Boden zu entfernen, damit man Strahlemitter und Plattform bauen kann.
  • Obwohl die Quest nur voraussetzt, dass alle Teile am selben Stromnetz hängen, sollte man die Konsole innerhalb von „Dialogdistanz“ zur Plattform bauen. Steht die Konsole zu weit weg, wird der Experte, der die Maschine bedient, die Teleportationssequenz nicht einleiten können. Der Experte wird auch die Konsole „bedienen“, was heißt, dass man sie im Baumodus nicht bewegen kann. Man kann versuchen, die Stromversorgung zur Konsole abzuschneiden, damit sich der NPC davon wegbewegt und man sie näher zum Teleporter platzieren kann.
  • Wenn man den Signalfänger mithilfe der Minutemen oder der Railroad baut, wird während der Teleportationssequenz eines der Rohre platzen. Obwohl dies keinen Einfluss auf das Ergebnis der Quest haben wird, wird dies bei der Bruderschaft nicht passieren.
  • Verbündet man sich nicht mit der Railroad, bevor man das Institut zum ersten Mal betritt, werden sie dem Einzigen Überlebenden nicht mehr trauen und ihm keinen Zutritt zur Railroad gewähren. Abgesehen vom Einfluss auf die Geschichte, schließt dies den Spieler vom Erhalt der Ballistische Faser-Modifikation für Kleidung aus.
  • Um den Teleporter mithilfe der Bruderschaft bauen zu können, muss man zuerst einige ihrer Quests bis Keine Gnade erledigen. Dann erst ist es möglich, mit Ingram über den Teleporter zu sprechen. Preston Garvey wird ähnlich reagieren und zuerst darauf bestehen, dass der Spieler der Siedlung in Der erste Schritt hilft.
  • Das Bauen der Bauteile in einer anderen Siedlung als der empfohlenen wird den questgebenden NPC zu der entsprechenden Siedlung teleportieren.
  • Wenn man nach der Quest zum Signalfänger zurückkehrt, wird er zwar immer noch dort stehen, aber er wird schrottreif sein. Das Aus- und Einschalten der Generatoren wird aber dazu führen, dass die Lichteffekte des Teleportvorgangs wieder erscheinen. Obwohl der Teleporter nicht mehr benutzt werden kann, macht er sich gut als Dekoration.
  • Wenn die Anführer der Fraktionen immer wieder wiederholen, dass die Bauteile am selben Netz hängen müssen, obwohl sie das tun, hilft es manchmal, die Bauteile zu verschrotten und neu zu bauen.
  • Baut man den Teleporter mithilfe der Railroad, werden alle Items die zum Bau des Signalfängers benötigt werden (außer dem Biometrie-Scanner und der Schaltplatte), sich in der Werkstatt des Unterschlupfs Mercer befinden. Tüftel-Tom wird erwähnen, dass er ein paar Läufer der Railroad die Komponenten bereits dort deponieren lassen hat. Dies passiert zweimal, einmal für die Reflektorplattform und dann für die restlichen Teleporter-Bauteile. Dies inkludiert auch genug Materialien für sechs mittelgroße Generatoren, die genug Strom für die Maschine erzeugen können.
  • Baut man den Teleporter mithilfe der Railroad muss man Desdemonaund Tüftel-Tom ein bisschen Zeit einräumen, bis sie Unterschlupf Mercer erreichen. Die Karte zeigt Desdemonas momentanen Aufenthaltsort, die sich bewegen wird, wenn der Spieler Mercer vor ihr erreicht. Damit man dies beschleunigt reicht es, einige Stunden zu warten/schlafen.
  • Obwohl das Finden des Biometrie-Scanners und der Schaltplatte als optional gekennzeichnet sind, werden diese Teile auf jeden Fall gebraucht, um die Bauteile des Teleporters zu bauen. Einzig das Sensormodul wird nicht gebraucht. Hat man diese Komponenten bereits in einer Werkstatt oder im Inventar bei sich, wird dies nicht im Tagebuch aktualisiert.

Fehler

  • pcIcon pc ps4Icon ps4 xboxoneIcon xboxone Wenn die Stählerne Bruderschaft gebeten wurde zu helfen, wird Ältester Maxson sich manchmal in den Hangar mir Liberty Primes Überresten teleportieren. Dies passiert, wenn man beim Flughafen Boston gerade am Bauen ist, dies macht es unmöglich, ihn mit konventionellen Mitteln zu erreichen. [Überprüfung überfällig]
    • Um dies zu beheben baut man ein Bett so nah wie möglich an die Rückwand und schläft für zwei Stunden. Sollte dies beim ersten Mal nicht funktionieren, versucht man es so lange nochmal, bis er erscheint.
  • pcIcon pc ps4Icon ps4 xboxoneIcon xboxone Wenn die Minutemen gebeten wurden zu helfen, wird es nach der Rückkehr aus dem Institut unmöglich sein, Sturges eine Aufgabe in einer Siedlung zuzuweisen oder ihn zu einer anderen Siedlung zu schicken. Er braucht kein Bett mehr und wird nicht mehr zur Zahl der Einwohner von Sanctuary zählen. Man kann jedoch immer noch Gegenstände mit ihm tauschen. [überprüft]
  • pcIcon pc ps4Icon ps4 xboxoneIcon xboxone Trotz des Inkludierens eines Sensormoduls auf der Benötigte Gegenstände - Signalfänger-Liste, wird es für keinen Bauteil des Teleporters gebraucht. [überprüft]
  • Diese Quest kann fehlerhaft werden, wenn man keine Dialogoptionen mit Preston auswählen kann, nachdem man die Railroad abgeschlachtet und sich die Bruderschaft zum Feind gemacht hat. Um zum nächsten Teil der Quest vorzudringen, gibt man in die Konsole setstage mq206 1000 ein, um sich in das Institut zu teleportieren und von da aus weiterzumachen. Man muss sich auch das Netzwerkscanner-Holoband besorgen mit player.additem 136331 [Überprüfung überfällig]
  • Diese Quest kann fehlerhaft werden, wenn man die Bauteile verkabelt. Es wird dem Spieler gesagt, dass die Reflektorplattform nicht am Netz hängt, obwohl sie es tut. Lagert man alle Bauteile ein und stellt sie neu auf und verkabelt dann nochmal alles, sollte dies behoben werden. Alternativ baut man drei miteinander verbundene Generatoren und schließt diese an die Konsole an. Dann verbindet man den Strahlemitter und die Transmitterschüssel und das ganze verbindet man dann mit der Konsole. [Überprüfung überfällig]
  • pcIcon pc xboxoneIcon xboxone Manchmal wird sich die Reflektorplattform nicht an den Strahlemitter anbauen lassen. [Überprüfung überfällig]
  • xboxoneIcon xboxone Diese Quest wird nach Jäger/Gejagter nicht gestartet. [Überprüfung überfällig]
  • ps4Icon ps4 Sollte man es fertigbringen, mehrere Kopien der Bauteile des Signalfängers zu bauen (möglicherweise, weil sich das Tagebuch nicht ordnungsgemäß aktualisiert), kann man die Extrateile nach der Rückkehr nicht verschrotten. [Überprüfung überfällig]
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.