FANDOM


Der Raub der Unabhängigkeit
Button Gwinnett
27 Stealing Independence
OrteRivet City
Nationalarchiv
Bibliothek von Arlington
Gegeben vonAbraham Washington
Sydney
beteiligte NPCsSydney
Button Gwinnett
Belohnung400 Kronkorken (ohne Sydney)
330 Erfahrungspunkte
Diagramm - Gleisgewehr
base id00014ea2
Der Raub der Unabhängigkeit
27 Stealing Independence
VoraussetzungenBeende Der Raub der Unabhängigkeit
Gamerscore20
TrophäentypBronze
 
Gametitle-FO3
Gametitle-FO3

Der Raub der Unabhängigkeit ist eine Nebenquest aus Fallout 3 und ein Xbox Achievement/eine PS3 Trophäe. Abraham Washington aus Rivet City möchte vom Spieler, dass dieser ins Nationalarchiv reist und die Unabhängigkeitserklärung wieder holt.

Kurzform

  • Sydney begegnen: Wenn man das Nationalarchiv betritt und in den großen runden Raum geht, bekommt man die optionale Aufgabe, die Rotunda zu verteidigen. Danach spawnen einige Supermutanten, die angreifen. Wenn man die Rotunda verteidigt, bekommt man Sydney als Begleiter für die Quest.
  • Runtergehen: Man muss sich einen Weg durch Supermutanten und Roboter bahnen.
  • Mit Button Gwinnett reden. Dabei ergeben sich folgende Optionen: In der Bibliothek von Arlington eine Flasche mit Tinte holen, damit man eine Fälschung des Dokuments anfertigen kann. Eine Sprachherausforderung bestehen, um Button zu überzeugen, dass man Thomas Jefferson ist. Button Gwinnet töten (negatives Karma). Button erlauben, weiter aktiv zu bleiben (positives Karma).
  • Sich die Erklärung schnappen.
  • Zu Abraham Washington zurückkehren und sich seine Belohnung abholen.

Detailliert

Die Quest annehmen

Es gibt zwei Möglichkeiten, diese Quest anzunehmen. Entweder geht man nach Rivet City zu Abraham Washington und spricht mit ihm oder man geht direkt ins Nationalarchiv und spricht mit Sydney.

Sydney begegnen

Wenn man ins Nationalarchiv geht, begegnet man Sydney in der Rotunda im ersten Stock. Sie wurde ebenfalls von Abraham Washington losgeschickt, um die Unabhängigkeitserklärung zu holen, jedoch kehrte sie nie zurück. Wenn man ihr hilft, die Rotunda vor Supermutanten zu verteidigen, bleibt sie für den Rest der Quest ein Begleiter.

Wenn sie der Begleiter des Spielers ist, kann man sie jederzeit fragen, ob sie sich verletzt hat. Falls sie ja sagt, kann man ihr ein Stimpak geben, was sie sofort benutzt. Sollte man ihr Angebot ablehnen, sie als Begleiter zu nehmen, begegnet man ihr später vielleicht in einer Zufallsbegegnung, wo sie sich dafür rächen will, dass man ihr Angebot abgelehnt hat.

Sydney kann auch komplett umgangen werden. Wenn man die Hintertür vom Nationalarchiv benutzt, kommt man gar nicht erst in die Rotunda, kann sich die Erklärung abholen und wieder gehen. Geht man dann in die Rotunda, ist Sydney nicht da, aber die optionale Aufgabe, die Rotunda zu verteidigen, wird immer noch angezeigt.

Sydneys Abkürzung

Wenn Sydney den Spieler begleitet, erzählt sie von einem versteckten Aufzug, der sie ziemlich nahe zu dem Fundort der Erklärung bringen kann. Um den Aufzug zu aktivieren, muss man sich an ihr Terminal setzen und den Aufzug auswählen, der dann erscheint. Dieser bringt einen sofort in den gesicherten Ostflügel. Nun geht es weiter nördlich, wo man sich an einigen Robotern aufhalten muss. Im ersten Raum gibt es eine kaputte Tür, die man mit einem Wissenschafts-Skill von mindestens 67 reparieren kann. In diesem Raum findet sich die Steuerung der Geschütztürme, die die Erklärung beschützen. Hat man Sydney als Begleiter, wird sie diesen Raum auch erwähnen. Es gibt generell mehrere schwer und sehr schwer verschlossene Türen und ein paar Gaslecks.

Der längere Weg nach unten

Wenn man Sydney nicht als Begleiter haben will oder sich einfach nur die Quest schwieriger machen möchte, kann man den geheimen Aufzug vergessen und den langen Weg nach unten zur Unabhängigkeitserklärung gehen.

Im ersten Stock gibt es diverse Sprengstofffallen und Supermutanten. In einem der großen Räume befindet sich eine hölzerne Doppeltür, die mit einem "Exit"-Schild gekennzeichnet ist. Das ist die Archiv-Festung. Eigentlich ist es ein Aufzug, der einen runter zum Roboterraum bringt, wo sich Roboterzellen und Terminals befinden. Das Terminal kann man benutzen, um alle Sicherheitstüren aufzuschließen.

Button Gwinnet begegnen

Egal, welchen Lösungsweg man wählt, es gibt immer ein paar Mister Gutsys, Wachbots und Mark IV-Geschütztürme. Am Ende wird man von einem Roboter angesprochen, der wie der zweite Unterschreiber der Unabhängigkeitserklärung programmiert wurde - Button Gwinnet. An diesem Punkt gibt es folgende Möglichkeiten:

  • Button töten und wesentlich mehr Roboter erledigen.
  • Button zusagen, dass man ihm hilft, eine Kopie der Erklärung anzufertigen. Dazu muss man in die Bibliothek von Arlington reisen, Tinte holen, sie Button geben und warten, bis er die Kopie gemacht hat. Damit kann man dann zu Abraham Washington zurückkehren. Wenn man Button sagt, dass er das Dokument weiterhin bewachen oder tun darf, was immer er will, bleibt er aktiv und man bekommt positives Karma. Man kann sich immer noch die originale Erklärung holen und beide zu Washington bringen.
  • Button per Sprachherausforderung überzeugen, dass man Thomas Jefferson ist. Jetzt kann man sich die Erklärung einfach krallen und gehen, ohne irgendwann noch irgendwas zu tun. In diesem Fall deaktiviert Button sich selbst.
  • Button befehlen, sich selbst auszuschalten, wenn man das "Robotikexperte"-Perk hat.

Flucht

An diesem Punkt hat man entweder die Unabhängigkeitserklärung, eine Kopie davon oder beides. Um rauszukommen, kann man folgendes tun:

  • Den Weg zurückgehen, von dem man kam, vielleicht auch noch den Aufzug benutzen.
  • Durch den Raum links von Button verschwinden, in dem sich einige Protektron-Zellen befinden. Am Ende kommt man wieder in die Eingangshalle.
  • Sich den Weg durch die Gänge zurückkämpfen. Wenn man Button Gwinnet getötet hat, sind dort ein paar Roboter, die einen aufhalten wollen.
  • Auf dem Weg nach oben kann man die Bill of Rights finden, in einem Raum, wo auch ein Lügen wie im Kongress liegt. Gegenüber kann man die Magna Carta finden. Beide Dokumente können an Abragam Washington verkauft werden, für die Bill of Rights zahlt er 100 Kronkorken, für die Magna Carta 75.

Belohnung

Diagramm - Gleisgewehr

Sydneys Quest

Wenn man die Unabhängigkeitserklärung bei Abraham Washington abgegeben hat, muss man mit Sydney sprechen und sagen:"Was ist eigentlich mit Ihrem Vater passiert?". Vorher wurde der Dialog hier beendet, weil sie einem nicht vertraut hat. Jetzt erzählt sie, dass ihr Vater sie früher immer "Kleiner Mondstrahl" genannt hat. Wenn man bereits das Holoband Notiz von Little Moonbeams Vater im Statesman Hotel gefunden hat, wird eine neue Dialogoption frei. Als Belohnung bekommt man Sydneys 10mm "Ultra" SMG.


Hinweise

  • Neben Button Gwinnet gibt es einen Raum, in dem Pods für Roboter stehen, die allesamt weg sind, darunter auch ein inaktiver Thomas Jefferson mit einem Unterstützungsroboter, auf den Jefferson's Programm geladen wurde. Wie in einem der Terminals steht, hat jemand den Roboter gehackt und seine Stimme durch Galaxy News Radio ersetzt.
  • Wenn man die Sprachherausforderung bestanden hat, jagt sich Button selbst in die Luft, wenn man sagt, dass er eine Schande für den Kongress ist.
  • Man sollte die echte Erklärung nur ins Inventar aufnehmen, wenn man auch wirklich plant, sie bei Abraham Washington abzugeben, weil er beide Dokumente nimmt (das echte und das falsche). Wenn man Abraham das falsche gibt und sich dann das echte holt, kann man es nicht mehr wegwerfen (es zählt immer noch als Quest-Item). Trotzdem ist die Erklärung eine bessere Trophäe als eine Flasche voll Tinte. Nach der Quest kann man die Flasche mit Tinte wegwerfen.
  • Wenn man Abraham Washington die echte Erklärung bringt, ist das so wichtig, dass Three Dog anfängt darüber zu reden.
  • Immer mit Sydney sprechen, bevor sie Rivet City verlässt. Sie sagt das sie sich auf den Weg nach Underworld macht. Dort sitzt sie dann in der Bar The Ninth Circle und verkauft Waffen und Munition.
  • Wenn man bei Washington eine Sprachherausforderung besteht, erzählt er, dass er bereits so einen ähnlichen Reliktjäger wie den Spieler losgeschickt hat. Er setzt die Erzählung damit fort, dass manchmal eben Opfer gebracht werden müssen.
  • Die Bill of Rights ist in dieser Quest wesentlich einfacher zu bekommen als die Unabhängigkeitserklärung. Sie befindet sich in einem verschlossen Raum in einem Safe, wo sich nur noch zwei Geschütztürme befinden. Der Raum liegt ein stückweit vor der Erklärung.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.