FANDOM


Das Versteck des Mechanist
The Mechanist's Lair
Icon Mechanist
Lage
The Mechanists Lair Map
Karten-
markierung
Versteck des Mechanist
Teil vonOst-Boston
Teile
AbschnitteAnlagen Flügel
Forschungs-Flügel
Produktions-Flügel
Bewohner
BesitzerGeneral Atomics International (früher)
United States Army Robotics Division (früher)
Mechanist
Einsamer Wanderer (optional)
AnführerMechanist
HändlerIsabel Cruz (optional)
Verbindungen
verbunden mitRobCo-Vertriebszentrale
Sonstiges
QuestsFür Ordnung sorgen
Technisches
Cell NameDLC01Lair01
ref idxx0008a3
Karten
Mechanist's lair map
 
Gametitle-FO4 AUT
Gametitle-FO4 AUT

Das Versteck des Mechanist ist ein Ort und potentielle Siedlung im Fallout 4 Add-On Automatron.

Hintergrund

Das Versteck Mechanist ist ein kleiner Teil der großen unterirdischen Fertigungsanlage der RobCo-Vertriebszentrale, die vor dem Großen Krieg von General Atomics International und der U.S. Army betrieben wurde. Nach dem Krieg betreibt der Mechanist die gesamte Anlage von dem Kontrollraum aus, welcher direkt an die mögliche Siedlung angrenzt.

Anlage

Die mögliche Siedlung besteht aus einem gropen Raum, dessen Boden mit zum Verschrotten geeigneten Materialien besdeckt ist. Am auffälligsten sind die riesigen Fenster des Kontrollraums, von denen man die gesamte Siedlung überblicken kann und das große "M"-Symbol, welches über dem Schriftzug "Robotics technology facility - United states of America" montiert wurde. In der Nähe befindet sich ein kleiner Generator und unterhalb der Fenster vier vom Mechanist modifizierte Robo-Pods.

Es gibt insgesamt sieben Türen, welche aus dem Baugebiet herausführen.

Von der ersten Tür, durch die man das Versteck betritt, kommt man in den "Forschungs-Flügel". Die Tür befindet sich auf Bodenhöhe in der nordwestlichen Wand. Die Tür markiert das Ende des Baugebietes.

Die zweite Tür führt in den Kontrollraum und markiert ebenfalls das Ende des Baugebietes. Wenn man dem Weg folgt, gelangt man zu dem Aufzug, mit dem man zum Eingangsbereich der Anlage gelangt.

Die dritte Tür befindet sich gegenüber des Kontrollraumes in der nordöstlichen Wand. Auch diese markiert das Ende des Baugebietes. Wenn man durch die Tür geht, gelangt man zu einem Aufzug, welcher einen auf eine höhere Ebene bringt. Dort befindet sich ein Ausgang.

Die vierte Tür befindet sich in einer höheren Ebene, welche über Gehwege erreichbar ist. Sie befindet sich in der südöstlichen Wand. Auch diese Tür markiert das ende des Baugebietes und führt zum "Produktions-Flügel".

Die fünfte Tür befindet sich auf der selben Ebene wie die vierte Tür, nur nordöstlich gelegen. Ebenfalls markiert sie das Ende des Baugebietes. Sie führt in den "Anlagen-Flügel"

Die sechste Tür befindet sich am entgegengesetzten Ende der Siedlung auf der selben Ebene wie die vierte und fünfte Tür. Sie führt ebenfalls zum "Forschungs-Flügel" und markiert das Ende des Baugebietes.

Zur siebten Tür gelangt man, wenn man den Treppen folgt, die sich auf der selben Ebene wie die sechste Tür befinden. Sie führt zu dem "Anlagen Flügel" und markiert wie alle anderen das Ende des Baugebietes. Sie befindet sich in der nordöstlichen Wand.

An der Decke der Siedlung fahren Greifer entlang, die Roboter transportieren. Wenn man nach dem Kampf die Werkbank übernommen hat, bwegen sich die Greifer nicht mehr.

Gegner

Im finalen Kampf gegen den Mechanist sendet dieser seine Roboter, um den Spieler zu vernichten. Die Roboter, meist Müllbots, Schwarmbots und Augenbots in verschiedenen Ausführungen kommen in drei Wellen:

1. Welle

Die erste Welle besteht aus Müllbots, Schwarmbots und Augenbots in verschiedenen Ausführungen. Der Zwischengegner ist ein Geschützbot. Dieser ist auf Kampf im mittleren Raum konzipiert.

2.Welle

Die zweite Welle besteht aus Müllbots, Schwarmbots und zum großen Teil aus Augenbots. Der Zwischengegner ist ein Duellbot, der im Nahkampf angreift.

3. Welle

In der dritten Welle hat man es mit Müllbots, Schwarmbots und ein paar Augenbots zu tun. Diese Welle besteht aus größtenteils unfertigen Robotern, die häufig nur einen Arm und keinen Kopf besitzen.

Nach der letzten Welle schaltet sich die gesamte Anlage ab und man kann den Mechanist entweder im Duell besiegen oder mit einer Sprachherausforderung (leicht) dazu bringen, sich mit dem Spieler zu unterhalten. Im letzteren Fall sieht der Mechanist seinen Fehler ein und man erhält die Kontrolle über den Zentralrechner und die Ausrüstung des Mechanist.

Relevante Beute

Innerhalb des Baugebietes gibt es keine relevante Beute. Nach dem Kampf gibt es jedoch eine große Anzahl an Roboterwracks.

Außerhalb des Baugebietes

  • 5 verbrannte Bücher in dem Raum in dem auch Isabel Cruz schläft.
  • Ein Bauplan für die "Augenbot Kapsel" auf einen Tisch im selben Raum.
  • Das Hohloband "Aufzeichnung des Mechanist" auf dem Schreibtisch gegenüber von Isabel Cruzs Bett.
  • Eine Zeichnung von dem Mechanist auf dem selben Schreibtisch.
  • Eine Rote Kiste neben dem Bett.

In dem Raum mit der Roboter-Werkbank

  • Der Bauplan für "Wandmontierter Suchscheinwerfer" auf den Computer neben dem Terminal.
  • Ein Terminal welches über die Gesichte des Mechanist Informiert.
  • Eine Mini-Atombombe im Regal gegenüber der Eingangstür.
  • Eine Holzkiste im selben Regal.

Geheimversteck

Den geheimen Raum kann man betreten, wenn man einen kleinen Knopf drückt, der sich an der Maschine gegenüber des Raumes mit dem Bett befindet.

  • Ein Safe der nicht verschlossen ist.
  • Ein Raketenwerfer samt mehren Raketen.
  • Eine Nuka Cola auf dem Terminal.
  • Ein Terminal welches über die Nutzung der Fabrik vor dem Großen Krieg.

Hinweise

  • Der Dialog mit dem Mechanist startet erst, wenn man sich auf das große "M" stellt.
  • Die Angriffswellen werden erst nach dem ersten Dialog mit dem Mechanist starten. Dabei ist es egal welche Dialog Option man wählt.
  • Die Robohierne im Kontrollraum sind kleiner als ihre mobilen gegenstücke.
  • Die Robohierne im Kontrollraum werden nicht als NPC angezeigt, dennoch kann man sie zerstören.
  • Isabel Cruz wird nach dem man ihr die Wahrheit über die Handlungen ihrer Roboter gesagt hat und ihr gesagt hat das sie sich Ergeben soll im Kontrollraum und ihrem Zimmer sein, zusammen mit ihren Augenbot.
  • Wenn man den Steck der in den Vorraum zum Kontrollraum im Baumodus hochläuft, kommt genau auf der Schwelle der Tür die Meldung, das man den Baubereich verlässt und das in 5 Sekunden der Modus beendet wird, jedoch kommt direkt danach die Meldung das das beenden abgebrochen wurde.

Vorkommen

Das Versteck des Mechanist kommt nur in dem Fallout 4 Add-On Automatron vor.

Fehler

  • pcIcon pc ps4Icon ps4 xboxoneIcon xboxone Nach Abschluss der letzten Quest kann das Verlassen des Gebäudes zum Absturz des Spiels führen. [überprüft]
    • Das Problem kann gelöst werden, wenn man das Gebäude nicht durch die Türen sondern per Schnellreise verlässt.
  • pcIcon pc Bei einem gespeicherten Spiel besteht die Möglichkeit, dass die Zelle "Mechanist's Lair" in bestimmten Richtungen grafisch fehlerhaft wird. Texturen können beim Neigen der Kamera auftauchen und verschwinden, und die FPS sinken dramatisch, wenn mann in diese Richtung sieht. Es ist leider noch kein Fix für dieses Problem bekannt. Die einzige Möglichkeit, dies zu umgehen, besteht darin, ein neues Spiel zu starten und auf das Beste zu hoffen. Dieses Problem macht das Beenden der Quest nicht unmöglich aber wirklich mühsam. (Getestet auf Version: 1.5.157, Automatron und Far Harbor installiert) [überprüft]
  • ps4Icon ps4 Position und Positionen der Power-Rüstung können an der falschen Stelle auf der Karte angezeigt werden, wenn sie sich im Versteck des Mechanist befinden. Dies wird beim Verlassen des Gebäudes korrigiert. [überprüft]

Galerie

Klammern () kennzeichnen untergeordnete Orte, Kursivschrift kennzeichnet unmarkierte Orte.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.