Fandom


Icon disambig
Diese Seite ist über die Spiele-Engine von Fallout 4 und Fallout 76. Für die Spiele-Editor für Fallout 3 und Fallout: New Vegas, siehe Gamebryo.
 
Gametitle-FO4 whiteGametitle-FO76 white
Gametitle-FO4 whiteGametitle-FO76 white

Die Creation Engine ist eine von Bethesda Softworks entwickelte Spiel-Engine[1], die für The Elder Scrolls V: Skyrim[2], Fallout 4 und Fallout 76 verwendet wird.

Hintergrund

Die Creation Engine basiert auf der Gamebryo Spiel-Engine und wurde zur Unterstützung von The Elder Scrolls V: Skyrim auf den Markt gebracht. Sie verwendet einen Großteil des Programmiergerüsts und erzeugt im Allgemeinen die gleiche Atmosphäre, verfügt aber gegenüber der alten Engine über zahlreiche Verbesserungen.

  • Die Sichtweite ist größer, um ein epischeres, weltoffeneres Gefühl zu vermitteln.
  • "Entfernte" Objekte, z. B. Städte am Horizont, besitzen mehrere Detailebenen und ermöglichen eine intensivere Spielerfahrung, ohne zu viel Leistung zu benötigen.
  • Die Schatten wurden erheblich verbessert, sodass fast jedes Objekt in Echtzeit Schatten werfen kann und bessere Beleuchtungssysteme lassen die Welt lebendiger erscheinen.
  • Bei Animationen wird eine bessere Überblendung verwendet, damit komplexere Aktionen in das Modell übersetzt werden können, d. h. mehrere Aktionen gleichzeitig angezeigt werden und nicht eine Animation die andere überschreibt.
  • Das in Oblivion eingeführte Radiant AI-System[3] wurde erweitert, um NPCs vielfältigere und glaubwürdigere Alltagsaktivitäten zu ermöglichen, während sie weiterhin an Quests und größeren Events teilnehmen können.
  • Das Radiant Story-System[3] wurde mit Skyrim eingeführt , um eine breitere Palette dynamischer Questelemente und die Erstellung von spontanen Quests zu ermöglichen, z. B. einen Gastwirt, der dem Spieler möglicherweise mitteilt, dass ein Oger gejagt werden muss, wird von der Engine erstellt, anstatt im Voraus vom Quest-Team erstellt zu werden.
  • Die Benutzeroberfläche wurde von den alten XML-Frontends und den hartcodierten Backends auf ein Shockwave Flash-System umgestellt, das zwar komplexer zu bearbeiten war, jedoch eine viel größere Flexibilität für Modder ermöglichte und zahlreiche grafische Effekte aufwies, die zuvor nicht verfügbar waren.
  • Das Questjournal wurde erweitert, um die gleichzeitige Verfolgung mehrerer oder gar keiner Quests zu ermöglichen. Es enthält einen Abschnitt "Verschiedenes" für einfache Quests, die in früheren Spielen nicht verfolgt wurden. Dies ermöglichte eine bessere Verfolgung von Nebenaufgaben, ohne das Tagebuch unnötig zu überladen.
  • Das Kampfsystem wurde erheblich aktualisiert um mit jeder Hand unabhängig von der anderen, Schilde, Waffen oder Zaubersprüche verwenden zu können. Dies ermöglicht eine vielfältigere Palette beim Charakteraufbau und komplexeren Kampftaktiken.
  • Ein neues Bonusssystem wurde hinzugefügt, das jeder Fertigkeit eine Reihe von Boni verleiht, um die Charakterbildung weiter zu diversifizieren. Die Vorteile reichen von einfachem Schaden pro Rang über das Zulassen von Spezialangriffen mit bestimmten Waffen bis hin zum Verkauf gestohlener Gegenstände an jeden Händler.
  • Das Handwerkssystem wurde erweitert, um mehr Flexibilität beim Herstellen und Verzaubern von Ausrüstungen zu ermöglichen, obwohl das Zauber-Handwerkssystem aus früheren Elder Scrolls- Spielen in Skyrim nicht existierte.

Fallout 4

Fallout 4 verwendet eine aktualisierte Version der Creation Engine, die bessere Grafikfunktionen und mehr Funktionen unterstützt. Zwar wurden viele der Funktionen von Skyrim entfernt oder überarbeitet, um sie in die Fallout-Spielwelt und das SPECIAL-System einzufügen, aber andere geben Fallout 4 viele Verbesserungen gegenüber Fallout 3 und Fallout: New Vegas.

Die Funktionen umfassen, sind aber nicht beschränkt auf:

  • Erhöhte Texturauflösung für mehr Objektdetails.
  • Volumetrische Beleuchtung sorgt für mehr Realismus in Szenen mit starkem Lichtkontrast, z. B. wenn das Sonnenlicht durch eine Reihe von Säulen fällt und Staub in der Luft zwischen den Säulen beleuchtet wird, während der Staub hinter den Säulen dunkel bleibt.
  • Physikalisch-basierte Rendering-Shader (PBR) verleihen der Grafik des Spiels ein wesentlich realistischeres Aussehen und ermöglichen es, dass Objekte, die unter bestimmten Lichtbedingungen erstellt wurden, einfacher unter anderen angezeigt werden können.
  • Das neue Waffen- und Rüstungsmodifikationssystem ermöglicht wesentlich mehr Kreativität und Vielfalt bei Gegenständen, die von Spielern hergestellt wurden.
  • Das Siedlungserstellungssystem ermöglicht es dem Spieler, eine ganze Stadt mit vollständig angepassten Gebäudeanordnungen und -merkmalen, Stromnetzen, Wasserversorgungen und vielem mehr zu errichten.
  • Das Charaktererstellungssystem wurde in ein Point-and-Click-System umgewandelt und nicht in ein altes, auf Schiebereglern basierendes System. So soll die Erstellung perfekter Gesichter wesentlich vereinfacht werden.
  • Der Spielercharakter wird bei Gesprächen mit einer neuen Kameraansicht dargestellt, die näher an Filmaufnahmen reicht als die früherer Spiele.
  • Gespräche können jederzeit abgebrochen werden, und die Dialogauswahl wurde zu einem radialen Menü vereinfacht, anstatt durch die Dialogmöglichkein zu scrollen.
  • Das VATS-System wurde aktualisiert, sodass sich die Zeit weiter verlangsamt, um den Kampf im VATS attraktiver zu gestalten als bei früheren Systemen, bei denen die Zeit nur angehalten wurde, während der Spieler seine Wahl getroffen hat, und dabei präziser ist als im Freizielmodus.
  • Fallout Pip-Boy, eine App für iOS, Android und Windows Mobile, ermöglicht über ein Smartphone den drahtlosen Zugriff auf den spielinternen Pip-Boy.

Creation Kit

Hauptartikel: Creation Kit
Das Creation Kit ist der offizielle Editor zum Ändern oder Erstellen von Inhalten für die auf der Creation Engine basierenden Spiele wie The Elder Scrolls V: Skyrim[4], Fallout 4 und Fallout 76.

Der Editor kann kostenlos über den Bethesda.net Launcher[5] heruntergeladen werden, wenn mann eine PC-Version von Fallout 4 besitzt. Der Creation Kit-Editor wurde am 07. Februar 2012 veröffentlicht und läuft aktuell in der Version 1.9.35.0.

Galerie

The Graphics Technology of Fallout 4[6]

Externe Verweise

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.