FANDOM


Mbox default
Reinigung (Problem: Dieser Artikel über die Legion Caesars ist sehr komplex, fühlst du dich dazu fähig, ohne Entfernung von Inhalten, ihn zu erweitern, bist du eingeladen den Artikeln zu überarbeiten. )
Um den Qualitätsstandards des Fallout Wikis zu entsprechen, braucht dieser Artikel Reinigung. Helfen Sie bitte, den Artikel zu verbessern.
 
Gametitle-FNVGametitle-VBGametitle-FOBOS2Gametitle-AR
Gametitle-FNVGametitle-VBGametitle-FOBOS2Gametitle-AR
   Meine Legion folgt mir sogar in den Tod. Warum? Weil sie leben um einer größeren Sache zu dienen, und sie wissen, dass sie keine Alternative haben. 

Caesars Legion ist eine imperialistische, ultrareaktionäre totalitäre Diktatur, die auf Sklaverei in großem Maßstab beruht. Sie wurde 2247 von Edward Sallow und Joshua Graham, der auch als Malpais Legat bekannt ist, gegründet. Die Legion verwendet die Insignien des alten Römischen Reiches als Teil einer einheitlichen Identität, die den zugehörigen Stämmen auferlegt wurde, schafft jedoch keine kulturellen, sozialen oder politischen Institutionen des alten Roms. Ihre Legionäre sind eine gut organisierte, kulturelle Inselkampftruppe, die vor allem östlich des Colorado River und dem Grand Canyon in den ehemaligen Bundesstaaten Arizona und New Mexico sowie in weiten Teilen von Utah und Colorado operiert. Ihr Hauptstadt ist Flagstaff.

Die Legion selbst ist einfach eine Sklavenarmee und besteht größtenteils aus wiederinstandgesetzten Stämmen und ihren Nachkommen. Das Symbol der Legion ist ein goldener Stier auf rotem Grund, welches von der Standarte der antiken Zehnten berittenen Legion abgeleitet wurde.

Hintergrund

   Alles Gebiet östlich des Colorado River ist als Caesars Land, einem Gebiet unbestreitbar unter der Kontrolle der Legion und auf Caesars Namen handelnde Agenten anerkannt. 

Im Jahr 2246, entsandten die Anhänger der Apokalypse eine neunköpfige Expedition in die Ödländer Arizonas, um die Stammessprachen der Region zu studieren. Zu der Gruppe gehörte der Anhänger Edward Sallow, der sich mit dem Neu Kanaaniter Missionar Joshua Graham traf, einem Spezialisten für Stammesdialekte. Die Gruppe wurde bald von dem Stamm der Schwarzfüße gefangen genommen um Lösegeld von den Anhängern der Apokalypse zu erpressen.

Zu dieser Zeit kämpfte der Stamm gegen sieben andere Stämme und litt unter einer mangelhaften Kriegsführung. Gegen den Willen seines Gefährten half Sallow den Schwarzfüßen gegen deren Feinde und unterrichtete sie in der Wartung von Waffen, der Taktik kleiner Einheiten, selbstbau von Sprengkörpern und militärischer Strategie. Die Stammesangehörigen bewunderten Sallow so sehr, dass sie ihn zu ihrem Anführer machten. Damit nahm Sallow den Namen Caesar an und begann, die von ihm befohlenen Stammesangehörigen in die Legion umzuwandeln.

Caesar etablierte in der Legion eine Kriegspolitik, die auf den Konzepten von "Teilen und Herrschen" und "totalem Krieg" basierte. Die Legion besiegte die sieben Stämme der Region von den schwächsten zu den stärksten und beherrschte das Land und die Menschen jeder Fraktion vollständig. Die in Feldzügen besiegten Menschen wurden eingezogen, versklavt oder getötet. Caesar sah die Stämme "Krieg spielen", und die Stämme betrachteten seine Taktik als befremdlich, da ihre Kriegsführung aus Gefechten bestand, die nie zu größeren Konflikten eskalierten.

Mit der kombinierten Führung von Caesar und Graham, dem ernannten "Malpais-Legaten", führte die Legion Feldzüge gegen weitere Stämme und bildete aus den Gefangenen eine fanatische loyale Armee. Bis zum Jahr 2271 wurden 86 Stämme und deren Gebiete erobert, und Caesar führte die mächtigste Verbindung östlich des Colorado River. Die Legion expandierte nach Westen in die Mojave-Wüste und gründete 2277 ihre befestigte Hauptbasis am Ostufer des Colorado. Die vorrückenden Kräfte kamen schließlich in der Nähe von New Vegas in Kontakt mit der RNK und begannen einen Feldzug, um die Region einzunehmen.

Unter dem Kommando des Malpais-Legaten marschierten Legionstruppen gegen die Garnison der RNK am Hoover-Staudamm und versuchten, einen strategischen Vorteil zu erlagen und den Fluss zu überqueren. In der als Erste Schlacht am Hoover-Damm gewann der Malpais-Legat zunächst die Oberhand. Der Legat konnte die RNK-Verteidiger zurückdrängen und seine Streitkräfte über den Damm führen. Führende Teile der RNK, einschließlich der Mitglieder des 1. Aufklärung Battalions und der RNK-Ranger, führten einen taktischen Rückzug nach Westen über den Damm nach Boulder City durch und nutzen die ganze Zeit ihre Treffsicherheit, um die Legionsoffiziere zu töten (hauptsächlich Zenturions und Decani). Der Legat, der nicht in der Lage war, seine Strategien im Kampf anzupassen oder die Täuschung zu durchschauen, befahl seinen Legionären, die Ranger zurückzudrängen, ohne zu wissen, dass die RNK Boulder City mit Sprengfallen versehen und C4-Pakete entlang ihrer Rückzugslinie und innerhalb der Stadt selbst gelegt hatte, um die Legion in eine Falle zu locken. Als die Legionstruppen die Stadt betraten, zündete die RNK den Sprengstoff und verursachte schwere Verluste unter ihnen, was ihre Offensive lahmlegte. Dann griffen die RNK-Streitkräfte an, drängten die Legionstruppen zurück, die schließlich über den Damm nach Osten flohen.

Caesar, verärgert über das Versagen seines Legaten, statuierte an ihm ein Exempel. Die Prätorianer übergossen den Legaten mit Pech, setzte ihn in Brand und warfen ihn in die Tiefe des Grand Canyon. Caesar verbot die Erwähnung seines Namens und heute wird von ihm nur in leisem Flüstern von den niedrigsten Legionären und Sklaven gesprochen - sie nennen ihn Der Verbrannte.

Bis zum Jahr 2281 hat Caesars Legion ihre Macht im Westen wieder hergestellt, ihre Armee wieder aufgebaut und ist langsam in die Stadt New Vegas eingedrungen. Sie kämpfen weiterhin in der gesamten Region gegen die RNK und zerstören mehrere RNK-Stützpunkte wie die Ranger Station Charlie und Camp Searchlight, überrennen die RNK-Stadt Nelson, dezimieren die Stadt Nipton sorgen in der gesamten Region für Unbehagen und Terror. Kurze Zeit vor der Zweiten Schlacht am Hoover-Damm hat Caesars Legion einen neuen Stamm unter dem Kommando des Zenturios Gaius Magnus einen neuen Stamm erobert und die Zahl der Stämme auf 87 erhöht.


Organisation

Die Legion ist in erster Linie eine Sklavenarmee, deren alleiniger Besitzer Caesar ist. Als Caesar die Völker des Ödlands erobert, entzieht er ihnen ihre Stammesidentität und verschmilzt sie mit seinen Kräften. Es gibt keinen anderen Stamm als die Legion selbst.

Als Sklavenarmee unterhält die Legion eine sehr strenge Hierarchie oder Rollenteilung. Alle arbeitsfähigen Männer werden zu Sklavensoldaten mit einem einzigartigen Ziel: für Cäsar zu kämpfen, bis sie im Kampf fallen. Dieser Grund für das Sein wird jedem Legionär während seiner Rekonditionierung oder, wenn einer in die Legion hineingeboren wurde, Erziehung und Ausbildung eingeprägt. Legionäre widmen sich bedingungslos ihrem Anführer und leben, um zu kämpfen. Entgegen den Erwartungen haben Erfahrung und Veterinärmedizin keinen Einfluss auf die Position in der Legion. Während einige möglicherweise bessere Ausrüstung und gefährlichere Aufgaben erhalten, bleiben alle Soldaten Sklaven, wegwerfbare menschliche Werkzeuge, die weggeworfen werden, sobald sie ihren Zweck nicht mehr erfüllen.[1]

Conceptart-thefort-B

A Caesar's Legion camp

Frauen erhalten im Wesentlichen die Rolle eines Unterstützungskorps. Caesar verbietet Frauen ausdrücklich den Kampf und setzt sie stattdessen als Hausmeister, Heiler, Hebammen und Züchter ein, um die kontinuierliche Expansionskampagne der Legion zu unterstützen. Fast alle Mitglieder der Legion äußern herablassende und geradezu frauenfeindliche Meinungen über Frauen und ihre nicht kämpfenden Rollen. Während die Darstellung von Sklavinnen in Fallout: New Vegas Standardstereotypen folgt, ist es wichtig zu wiederholen, dass sowohl weibliche als auch männliche Männer in der Legion vollständig von Caesar unterworfen sind - obwohl Frauen den Unterschied haben, berücksichtigt zu werden "Untermensch" statt nur Sklaven, aufgrund der Wahrnehmung ihres Geschlechts durch die Legion.

Die Legion ist nach der Armee des Römischen Reiches aufgebaut. Die größte Organisationseinheit in Caesars Legion ist die "Kohorte" mit etwa 480 Infanteristen. Die Kohorten sind weiter unterteilt in "Centuriae", die entgegen ihrem Namen etwa 80 Mann zählen (genau wie die antike römische Armee als Centuriae aus 80 Berufssoldaten und 20 Nichtkombattanten bestand). Jede Centuriae ist in zehn "Zeltgruppen" ("Contubernia") unterteilt, was dies zur Organisationsebene des Trupps macht. Überfallgruppen bilden sich ebenfalls in dieser Größe (ungefähr acht Männer) und werden von einem Dekanus (Truppführer) angeführt.

Diejenigen, die unter der Kontrolle der Legion leben, gelten als Untertanen und nicht als Mitglieder der eigentlichen Legion. Länder unter Caesars Schutz genießen weitaus mehr Stabilität und Sicherheit als Länder außerhalb ihres Einflussbereichs. Händler, die mit einem Wachkontingent die Gebiete von NCR durchqueren müssen, können sicher allein auf den Handelsrouten der Legion reisen, ohne Angst oder Gefahr, von Angreifern oder anderen Kriminellen angegriffen zu werden. [2] Caesar wird von denen, die in seiner Domäne wohnen, aber nicht in seine Armee versklavt wurden, als harter, aber gütiger Herr angesehen [3].

Ideologie

Der geschwächte Zustand der Menschheit nach den atomaren Explosionen bietet die Möglichkeit, die Welt unter einer Flagge zu vereinen. Mit brutalen und militaristischen Taktiken versucht die Legion, diese Schwäche auszunutzen und eine unter Cäsar vereinte Gesellschaft aufzubauen. Caesar behauptet, dass die Atombomben vom Kriegsgott Mars zu diesem Zweck geschickt wurden.

Das ultimative Ziel der Legion ist es, die Menschheit zu vereinen. Sie sehen demokratische Gesellschaften als Werkzeuge, mit denen die Reichen und Mächtigen die Mehrheit der Menschheit in einem Zustand ständiger Verantwortungslosigkeit und Unwissenheit halten. Indem die Menschen vom Konsum abhängig gemacht werden, können sie die Bürger effektiv von ihrem Vermögen befreien und sie gleichzeitig unwirksam machen. Dies erklärt nicht nur teilweise die Verachtung der Legion gegenüber Alkohol und chemischen Stimulanzien sowie sinnlosen Luxus, sondern auch, warum sie die Mehrheit der Menschen als "Tiere" betrachten und so schnell Gewalt gegen sie anwenden. Für sie sind "Tiere" alle Kreaturen, die nur leben, um zu überleben. Die Menschheit wird in ihren Augen stattdessen durch die Fähigkeit definiert, die Angst vor dem Tod und den Grundinstinkt zum Überleben außer Kraft zu setzen. Diejenigen, die in der Lage sind, dem Tod frontal zu begegnen, können sich leichter opfern, um ein größeres gesellschaftliches und ideologisches Ziel zu erreichen.

Caesar mag demokratische Gesellschaften, insbesondere die NCR, wegen ihrer Verherrlichung der Reichen über die Würdigen nicht. Darüber hinaus mag Caesar Sektionalismus und Konsumismus nicht, vor allem, weil er glaubt, dass sie Menschen in "Tiere" oder einfache Wesen verwandeln, die nur leben, um zu überleben. Caesar glaubt, dass es seine Gelegenheit und sein Schicksal ist, die gesamte Menschheit unter einem Banner zu vereinen, was ein Zeitalter einleitet, in dem jeder Mensch nach seinem Verdienst und der anschließend gegebenen Macht gemäß dieser wahrgenommenen Tugend beurteilt wird. Diese Denkweise veranschaulicht die Unterschiede zwischen der NCR und Caesars Legion. Die NCR glaubt, dass ein grundlegender demokratischer Merkantilismus letztendlich Frieden in die Wüste bringen wird. Während die Gierigen jetzt regieren mögen, wenn Frieden und Stabilität unvermeidlich eintreten, wird die Bevölkerung schließlich durch Reformen mehr Macht erlangen. Caesar sieht dies jedoch als Fluch und nicht als Segen an. In seinen Gedanken wird es Menschen / "Tieren" ermöglichen, von den Gierigen verfolgt zu werden. Während die NCR ihren beträchtlichen Reichtum nutzt, um Forschung zu finanzieren, um die durchschnittliche Lebenserwartung der Bürger zu verbessern, glaubt die Legion, dass ein längeres Leben auf Kosten anderer Menschen, Ressourcen und Ziele geht. Menschen, die blind versuchen, ihr Leben zu verlängern, sollten stattdessen versuchen, ohne die Angst vor dem Tod zu leben. Aus diesem Grund weigert sich die Legion, medizinische Wissenschaften einzusetzen, außer in seltenen Fällen. Angesichts der geringen Gemeinsamkeiten zwischen den Ideologien der NCR und der Legion werden sich diese Fraktionen zweifellos gegenseitig bekämpfen, bis eine besiegt ist.

Sprache

Most members of the Legion pronounce Caesar's name /ˈkaisar/. Wastelanders and members of NCR, as well as older Legion members use the Anglicized pronunciation /ˈsiːzər/. Legion members are fastidious about classical Latin pronunciations, such as pronouncing the traditional Roman greeting "ave" (hail) [ˈaweː]. Soldiers are called "legionaries" (not legionnaires, which is a modern phrase and applied to the Légion étrangère). Those who are liked by the Legion will be called "amicus", Latin for comrade/friend.

What isn't truly recognizable is the fact that the Legion mixes up different forms of Latin. This is usually noticeable in the pronunciation of names such as /ˈkaisar/ and /ˈsiːzər/. Another recognizable example is the way Caesar pronounces Lucius's name. In the ancient language of Latin, it would have been pronounced /lukius/. Instead Caesar pronounces it /loosh:ee:us/. This shows the Legion's confusion of Latin changes in consonants.

Währung

Dieser Abschnitt ist übernommen aus Legionswährung. Um ihn zu ändern, bearbeite bitte die eingebundene Seite.

Legionswährung

FNV Legion silver coin

Legionswährung

FNV Legion golden coin

Legionswährung

Religion

The Legion follows the Cult of Mars, created by Caesar in 2250 after claiming he was the Son of Mars. Members of the Legion believe that the war god cleansed the Earth with fire so that Caesar could conquer the Earth and save it from chaos. Most members of the Legion are oblivious to their society's basis in Ancient Roman culture, and believe that their customs were dictated to Caesar by Mars himself.

Struktur

Legion Massive Black 1

Die Gesellschaft der Legion ist weitestgehend hierarisch aufgebaut. Frisch gefangene Menschen werden "Eingefangene" genannt und stehen auf der niedrigsten Stufe. Ihre einzige Chance ist es in die Sklaverei zu gelangen. Genügen sie nicht den Anforderungen, werden sie getötet. Sklaven sind eine Stufe höher als "Eingefangene" und bestehen aus Menschen, die aufgrund körperlicher oder geistiger Attribute untauglich waren, den Dienst in Caesar's Armee zu verrichten. Weibliche Gefangene werden nicht in die Armee aufgenommen und ihnen bleibt nur der Weg in die Sklaverei. Sklaven sollen sollen bestimmte Tugenden (Honestas, Industria, Prudentia - Ehre, Fleiß und Klugheit) verkörpern und den Befehlen ihres Meisters ohne Fragen zu stellen folgen. Sie bekommen einen neuen Namen und werden in Lumpen, über deren Brust ein rotes X aufgemalt ist, gekleidet. Kinder von Sklaven werden ihren Eltern nach der Geburt weggenommen und in die Obhut der Priesterinnen gegeben, die sie im Einklang mit Caesar's Lehre aufziehen. Körperlich und geistig gesunde Männer werden ausgewählt, um als Legionäre zu dienen. Legionäre sind die Hauptstreitmacht der Legion und bilden den größten Teil der Gesellshaft. Von Legionären wird erwartet, dass sie die hohen Römischen Werte treu befolgen. Die Grundlage für eine Beförderung auf einen höheren Dienstgrad bilden die Verdienste - wenn sich ein Legionär im Kampf beweist, wird er gefördert.

Militär

Caesarslegionmember

Einige Legionäre

Caesar's Legion verwendet keine formellen Dienstgrade für seine Armee. Es ist eine auf Erfahrung basierende militärische Hierarchie ähnlich der des Römischen Reiches. Der gesamte militärische Legionsarm wird von einem Legaten geführt, der nur auf Caesar hört. Die größte Einheit der Armee ist die Kohorte, die aus 480 Mann besteht. Aufgeteilt in 6 Centurien zu je 80 Mann. Diese bestehen aus Contubernia (Zeltgruppen) mit je 8 Soldaten. Jeder Contubernium wird von einem Decanus, das Gegenstück des Offiziers, geleitet. Eine besondere Abteilung, die Frumentarii, sind verantwortlich für Infiltration und Spionage. Die Prätorianer sind eine spezielle Einheit, die dazu dient, um Caesar persönlich und gelegentlich auch Legaten zu schützen. Die unerfahrenen Rekruten marschieren bei einer Schlacht an vorderster Front, Decanuse in der Mitte und die Legionärsveteranen am Ende. So können sie die Rekruten "opfern", um ihre Veteranen zu schützen, damit der geschwächte Feind gezwungen wird, den heftigsten Kampf gegen die Veteranen zu bestreiten. Die wichtigsten Kommandanten und zugleich auch die tödlichsten, sind die Centurions und der Legat. Die Fahnenträger (Vexillarius) tragen das Symbol Caesar's auf das Schlachtfeld und wirken als Sammelpunkt für die Legionäre. Außerdem heben sie die Moral der Armee. Die Disziplin der Legionäre ist absolut. Sie gehorchen jedem Befehl und opfern sich bereitwillig. Während dieser disziplinierte Stil der Kriegsführung äußerst effektiv ist, schafft sie aber auch einige Schwächen. Die Soldaten der Legion sind darin geschult, ihre Vorgesetzten in allen Dingen zu gehorchen und nicht für sich selbst zu denken. Dies macht die Legion in sich plötzlich veränderten Kampfsituationen sehr langsam und hilflos. Werden die Offiziere getötet, zerbricht die Befehlskette und die gesamte Schlagkraft droht zu zerfallen. Die Taktik der Legion besteht oft aus schnellen Nahkampfangriffen. Die Überfälle kommen oft plötzlich und unerwartet und es werden alle Feinde getötet bzw. versklavt. Während Legions-Überfälle oft erfolgreich sind, ist ihre Kontrolle über das Mojave Ödland im Vergleich zur RNK verhältnismäßig klein.

Beziehungen mit der Außenwelt

Als ein zielstrebiges und imperialistisches Reich will die Legion die bekannte Welt beherschen und unter einem Banner vereinen. Es scheiterte jedoch im Konflikt mit der RNK am Colorado River im Jahre 2281. Stämme die nicht bedrängt wurden, sind auch offen feindlich gegenüber der Legion, aus Angst, das auch sie Opfer des Eroberungsfeldzuges werden. Die Legion diskriminiert offen Supermutanten und Ghule. Die Schwäche der Legion ist ihre Unfähigkeit, echte Verbündete wie die RNK es tut, zu finden. Sie machten sich schnell Feinde und wegen ihres Rufes trieben sie viele neutrale und ängstliche Fraktionen auf die Seite der RNK.

Bekannte Kriege der Legion:

Technologie

Caesar glaubt daran, dass das Vertrauen der Menschen in die Technologie den Atomkrieg erst ermöglichte und dieser Krieg die Menschheit an den Rand der Vernichtung brachte. Deshalb ist seine Legion meist eine Low-Tech-Organisation. Ein typischer Legionär trägt eine Nachbildung der römischen Lorica Hamata oder Lorica Segmentata, in der Regel hergestellt aus Vorkriegs-Sportmonturen, gepanzert mit Metallplatten, inklusive dem Helm. Diese Rüstungen werden über einer Tunika getragen. Sie werden in verschieden Ausführungen, je nach Rang des Trägers, an die Soldaten verteilt. Legionsrekrutenrüstung stellt dabei das Einstiegsmodell dar. Im Kampf benutzen Legionäre entweder einfache Schusswaffen (in der Regel Revolver oder Unterhebelrepetiergewehr), Powerfäuste oder diverse selbst hergestellte Nahkampfwaffen (handgefertigt aus gereinigten Materialien, die zumeist antike römische Kurzschwerter (Gladius) und Wurfspeere (Pilum), nachahmen).

BallisticFist

Allerdings ist es falsch, ihre Technologien als primitiv anzusehen. So einfach ihre reguläre Kampfmontur ist, ist die Legion dennoch in der Lage, große Befestigungsanlagen (z.B. Das Fort) zu errichten und standardisierte Waffen in großer Stückzahl zu produzieren. Sie verfügen auch über Handwerker aus den verschiedensten Bereichen, welche die Herstellung von Textilien, ebenso wie Steinmetzarbeiten beherrschen. Legionärs-Schmiede kann man an Ziehschleifmaschinen in verschiedenen Legions-Außenposten sehen. Obwohl kein Legionärsmitglied mit Energiewaffen hantiert, zeigen sie dennoch Interesse am Kauf der Van-Graff-Kampfrüstung.

LegionCenturionArmor

Man sieht sie auch nie Powerrüstungen tragen, jedoch verwenden sie Teile davon für ihre Centurion-Rüstung. Seltsamerweise besitzt die Legion eine riesige Menge an Stealth Boys. Während sie diesen Gegenstand im Spiel nie benutzen, kann man jedoch welche von ihnen erhalten, wenn der Ruf bei der Legion hoch genug ist. Die einzigen erwähnten Einwände gegen Militärtechnologie sind Kampfroboter. Caesar mag den Gedanken nicht, das Roboter und nicht Männer einen Krieg gewinnen. Aus diesem Grund sagt er dem Kurier, er soll House's Securitron-Armee zerstören, auch wenn sich dem Kurier diese Technologie anbietet, um die RNK zu vernichten.

In großen Schlachten verwenden Centurions eher fortschrittliche Waffen, wie z.B. Panzerbüchsen oder Superhämmer. Die Leibwachen des Kaisers selbst sind jeweils mit einer Ballistischen Faust ausgestattet, um ihre kriegerischen Fähigkeiten zu ergänzen.

Fallout: New Vegas Enden

Erzählt von Ron Perlman

# Dia Hintergrunderzählung Zustand im Spiel
1
Legion end slide 01
Caesar entered The Strip as though it was his Triumph. The Legion pushed the NCR out of New Vegas entirely, driving them back to the Mojave Outpost. The Legion occupied all major locations, enslaving much of the population and peacefully lording over the rest. Under the Legion's banner, civilization - unforgiving as it was - finally came to the Mojave Wasteland. Do not allow Caesar to die in Et Tumor, Brute?, complete the endgame quest Veni, Vidi, Vici for Caesar's Legion.
2
Legion end slide 02
The Legate is crowned as the new Caesar. He entered The Strip as though it was a military target, destroying anyone who resisted him. The Legion brutally occupied all major locations, killing and enslaving a large amount of the population. Under the Legion's banner, civilization - savage as it was - finally came to the Mojave Wasteland. Allow Caesar to die in Et Tumor, Brute?, complete the endgame quest Veni, Vidi, Vici for Caesar's Legion.

Infos

  • Siding with the Legion can make keeping companions very difficult while following the main questline, and most human companions will likely abandon the player over time. Veronica Santangelo will likely leave when the Stählerne Bruderschaft bunker is destroyed, Craig Boone will leave when the player kills several NCR soldiers, and Arcade Gannon will leave when your reputation with the Legion grows too high. Rose of Sharon Cassidy allows the player to work with the Legion despite her dislike for them, Raul is somewhat supportive due to their ability to provide security, and Lily Bowen is too mentally damaged to have any opinion whatsoever. It is possible to maintain all companions through a mix of not speaking to Gannon, not traveling with Boone while killing NCR and luck in Veronica's case.
    • If the Courier is well-respected by the Brotherhood, and Veronica has never hassled the Courier for provoking the Brotherhood, then using the self-destruct password while Veronica waits in a faraway location will usually keep her from dropping you. She will instead tell you to never do it again. This is easy, as she and Paladin Sato (in the Brotherhood of Steel safehouse) are the only remaining members of the Brotherhood in the Mojave Wasteland (unless you destroy the bunker at night, when the patrol is out.)
  • Although initially neutral towards the player character, Legion patrols in the Mojave Wasteland are openly hostile towards most travelers, including prospector and Wanderhändler, and will attack them on sight. Sometimes they will be hostile towards the player if this happens, similar to Powder Gangers.
  • The Legion's territory is known to be considerably safer than NCR territory, especially in the Mojave. Due to Legion patrols as well as their intolerance of Non-Legion groups, there is little or no raider activity in Legion-controlled territory, allowing caravans to safely travel without the fear of being attacked.
  • Kannibalismus is readily accepted and there is little discussion of this policy, but it seems to be well known as members of the Feinschmeckergesellschaft are aware of it.
  • A female Courier will not be allowed to fight in the arena, regardless of reputation or progress in the game.
    • You will, however, be allowed to fight Benny during the Render Unto Caesar quest in the arena regardless of your gender or progress.
  • While several non-player characters, such as Cass and Major Knight allude to homosexuality being accepted (if not the norm) in the Legion, Jimmy claims from first hand experience that homosexuality is punishable with death. It's unclear which claim is correct or how they reconcile. The best possible theory is that homosexuality isn't tolerated, but most outsiders use the concept to slander them (i.e. cracking wise about their togas being "skirts").
    • However, another explanation could be submissive homosexual acts may be seen as unmanly or disgraceful as they were also perceived in Ancient Rome where only slaves and non-Roman youths were the submissive partners. If so, it can be extrapolated that Jimmy might have been a member of the legion/a legionnaire and acting as such could easily cost him a death sentence or dismemberment.
    • Further support for this theory can be derived from the lack of homophobic dialogue by anyone in the NCR (Major Knight states that the Republic is more socially accepting) or by New Vegas settlers and so the notion that homosexuality is used to mudsling or slander the Legion is less likely.
  • Although chems are strictly forbidden, it is possible to see Legion soldiers smoking cigarettes at the Fort. This may be due to shared animations with other NPC-s.

Entwicklung

Legion

A chariot with vexilla in Van Buren

The Caesar's Legion concept was created by Chris Avellone during pre-production for Black Isle's canceled Fallout 3. J.E. Sawyer then elaborated on the concept:

   One of the few big things I did on Van Buren was taking an organization Chris invented and changing it (perhaps mangling it in the process) into a neo-Roman slavers' legion with all the weird titles, makeshift costumes, and traditions of that group. 

In their the test pen-and-paper campaign run by Chris Avellone, the first fringe unit of Caesar’s Legion was planned to appear as a hostile enemy in the Circle Junction Train Yards. Furthermore, the Daughters of Hecate and Caesar’s Legion was thought as the female and male polar opposites, which was supposed to allow the player, depending on gender, to rule either one and use them to build an army, much like in the movie The Postman. [4]

Sharptooth, a member of Hangdog tribe, was planned to be a spy for Caesar's Legion, reporting to their agents in Denver; however this was only because Caesar holds Sharptooth's sister as a slave. If this became known, the other Hangdogs would demand to banish him and his family to the wasteland. Bares His Teeth would have no qualms about doing this.[5] Before being merged by designers with the Blackfoot tribe, Hangdog's tribe could be planned to live in northeastern Colorado, near Denver.[6]

Vorkommen

Caesar's Legion appears only in Fallout: New Vegas. They were also to appear in Black Isle Studios' canceled Fallout 3. Caesar's Legion was also to play in a minor role in the canceled Fallout: Brotherhood of Steel 2.

Hinter den Kulissen

   Breeding issues are pretty huge in cultures that took a big step back from infant mortality progress made in the last 100-200 years. Prior to the last few centuries, infant mortality was often around 50%-ish. Child mortality (prior to age 12) was about 60%. Those are pretty awful odds of reaching adulthood.

Remember that Caesar's Legion is basically a roving army that continually breaks down and absorbs tribes that it conquers. That can only go on for so long, and Legionaries who are indoctrinated from birth are even more loyal than adolescents who are integrated. Breeding new generations of Legionaries is vital for the Legion's continued existence.
Even though breeding is incredibly important in the Legion, there isn't any concept of family outside of the Legion's structure. All of the places where the player encounters the Legion are forward camps where direct military service is given the most weight and is of the most immediate importance. Because only males are involved in that service, they look down upon females even though it's incredibly short-sighted.
The additional Legion locations would have had more traveling non-Legion residents of Legion territories. The Fort and Cottonwood Cove made sense as heavy military outposts where the vast majority of the population consisted of soldiers and slaves. The other locations would have had more "civilians". It's not accurate to think of them as citizens of the Legion (the Legion is purely military), but as non-tribal people who live in areas under Legion control.
While Caesar intentionally enslaves NCR and Mojave residents in the war zone, most of the enslavement that happens in the east happens to tribals. As Raul indicates, there are non-tribal communities that came under Legion control a long time ago. The additional locations would have shown what life is like for those people.
The general tone would have been what you would expect from life under a stable military dictatorship facing no internal resistance: the majority of people enjoy safe and productive lives (more than they had prior to the Legion's arrival) but have no freedoms, rights, or say in what happens in their communities. Water and power flow consistently, food is adequate, travel is safe, and occasionally someone steps afoul of a legionary and gets his or her head cut off. If the Legion tells someone to do something, they only ask once -- even if that means an entire community has to pick up and move fifty miles away. Corruption within the Legion is rare and Caesar deals with it harshly (even by Legion standards).

In short, residents of Legion territories aren't really citizens and they aren't slaves, but they're also not free. People who keep their mouths shut, go about their business, and nod at the rare requests the Legion makes of them -- they can live very well. Many of them don't care at all that they don't have a say in what happens around them (mostly because they felt they never had a say in it before the Legion came, anyway).[7] 
  • In Ancient Rome, a legion was an army unit typically consisting of 5,000 soldiers, though this value changed throughout history, with a standard Legion sometimes being comprised of 10,000 plus troops.

Galerie

Einheiten

Historische Figuren

Einzelnachweise

  1. ^ Formspring
    Ibidem
  2. ^ FortDaleBarton.txt#VFreeformTheFortFortDaleBartonTopic006
  3. ^ Fallout: New Vegas ending for Caesar's Legion with Caesar alive
  4. ^ No Mutants Allowed - Your Post Nuclear News Center!
  5. ^ crossed off of Blackfoot design document
  6. ^ Dialogue files of the Van Buren Techdemo
  7. ^ J.E. Sawyer
Caesars Legion
Gametitle-VBGametitle-VB
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.