FANDOM


 
Zeile 108: Zeile 108:
 
[[es:Boston]]
 
[[es:Boston]]
 
[[fr:Boston]]
 
[[fr:Boston]]
  +
[[it:Boston]]
 
[[ko:보스턴]]
 
[[ko:보스턴]]
  +
[[pt:Boston]]
 
[[ru:Бостон]]
 
[[ru:Бостон]]
 
[[uk:Бостон]]
 
[[uk:Бостон]]

Aktuelle Version vom 8. Oktober 2019, 14:44 Uhr

Boston
Boston Vista
Icon settlement large
Lage
Teil vonCommonwealth
Massachusetts, New England Commonwealth
Teile
AbschnitteBack Bay
Beacon Hill
Boston Harbor
Charlestown
Ost-Boston
Esplanade
Finanzbezirk
North End
Süd-Boston
Theaterviertel
The Fens
Bewohner
FraktionenAADTSL (früher)
Boston Police Department (früher)
Stählerne Bruderschaft
Die Kinder des Atoms
Commonwealth Minutemen
Diamond City Sicherheit
Geschmiedete
Gunner
Säulen der Gemeinschaft
Nachbarschaftswache
Raider
Das Institut
Railroad
Todesschützen
USAF (früher)
Andere
KreaturenBlähfliege
Blutfkäfer
Brahmin
Hunde
Wilder Ghul
Hauskatzen
Mirelurks
Mischlinge
Mutantenhunde
RAD-Kakerlaken
RAD-Skorpion
Supermutant
RoboterAggressotron
Protektrons
Wachbots
Synths
 
Gametitle-FO4
Gametitle-FO4

Boston ist eine Vorkriegsstadt im Commonwealth und ist der Haupthandlungsort von Fallout 4.

Viele von Bostons berühmten Denkmalen wie etwa das Paul Revere Monument, das Massachusetts State House mit einer einzigartigen goldenen Kuppel, die USS Constitution, Scollay Square, das Bunker Hill-Denkmal, und Fenway Park sind nach dem Großen Krieg erhalten geblieben.

Hintergrund Bearbeiten

Boston wurde Anfang der 1630er Jahre von europäischen Kolonisten besiedelt. Boston und die nähere Umgebung waren Schauplatz wichtiger historischer Momente während des Amerikanischen Unabhängigkeitskrieges[1] wie etwa der Boston Tea Party[2], Paul Reveres Mitternachtsritt[3], den Gefechten von Lexington und Concord[4] und der Schlacht von Bunker Hill[5]

Mit der zunehmenden Dauer der Ressourcenkriege kam es zu Lebensmittelknappheiten und es wurden Rationierungsstellen rund um Boston aufgebaut. Im Oktober 2077 zertrümmerte ein Unbekannter eine Scheibe der Roxbury Food Bank, woraufhin Soldaten auf Zivilisten schossen und dabei mindestens vier Menschen töteten und acht weitere verletzten. Ähnlich wie in Denver kam es zu Aufständen.

Das Institut, früher bekannt als das Commonwealth Institute of Technology, oder CIT, war vor dem Krieg eine sehr prestigeträchtige Hochschule, an der auch Robert House studierte. Während des Großen Krieges überlebte das Personal des CIT indem sie sich im Untergrund der Hochschule versteckten. Im Jahre 2110 gründeten die Überlebenden und ihre Nachfolger das Institut, eine Organisation die sich auf das Fortschreiten der Vorkriegs-Wissenschaften konzentrierte. Die wissenschaftliche Gemeinschaft des Instituts ist um einiges weiter fortgeschritten als alles andere im Ödland.

Boston selbst wurde nie direkt von einer Atombombe getroffen, stattdessen wurde ein Gebiet südwestlich der Stadt aufgrund seiner industriellen und militärischen Bedeutung getroffen. Nur eine einzige Bombe schlug im Gebiet des Greater Boston ein und einige verstreute Holobänder suggerieren, dass ein Großteil von Boston den Großen Krieg überlebte. In den Wochen nach dem Krieg kam es zu großen Kämpfen innerhalb der Stadt. Das ansässige Militär schaffte es, etwas Ordnung zu schaffen, indem sie einige Orte wie zum Beispiel das Mass Bay Medical Center einnahmen. Später wurde das Militär jedoch überrannt und die Gesellschaft brach zusammen.

Im 23. Jahrhundert wurde der Einschlagsort der Atombombe und die nähere Umgebung als Leuchtendes Meer bekannt. Auch 210 Jahre später ist das Gebiet gefährlich stark verstrahlt und wirbelt manchmal Strahlungsstürme auf, die dann Richtung Boston ziehen und die Umgebung dort gefährden.

Dr. Zimmer beschreibt das Nachkriegs-Commonwealth als verwüsteten Sumpf aus Gewalt und Verzweiflung. Jedoch sind Boston und das Commonwealth, verglichen mit den anderen Gebieten der USA, gut erhalten.

Layout Bearbeiten

Die Innenstadt besteht aus vielen hohen Wolkenkratzern. Im Jahre 2287 sind viele Vorkriegsgebäude, -monumente und -denkmale noch erhalten. Manche Gebäude wurden mit geplünderten Materialien renoviert.

Die Gebiete außerhalb der Stadt bestehen aus hügeligen, kargen Ebenen, Ödländern, Sümpfen und den Überresten der Vorstadt. Im südwestlichen Teil der Karte wird die Hintergrundstrahlung in Richtung des Leuchtenden Meeres immer stärker. Dort ist das Gebiet sehr hügelig und je nach dem stärker oder schwächer verstrahlt. Kleine Pfützen mit stark verstrahltem Wasser können hier ebenfalls gefunden werden. Laut den Informationen im Spiel wurde der Bereich von einer Hochleistungsbombe getroffen. Ob Boston das eigentliche Ziel war oder nicht bleibt unbekannt.

Stadtteile Bearbeiten

Hinweise Bearbeiten

Aufgrund der vielen Wolkenkratzer kann Boston von so ziemlich überall auf der Karte aus gesehen werden.

Vorkommen Bearbeiten

Boston erscheint nur in Fallout 4.

Galerie Bearbeiten

Referenzen Bearbeiten

  1. ^ Amerikanischen Unabhängigkeitskrieges, dt. Wikipedia
  2. ^ Boston Tea Party, dt. Wikipedia
  3. ^ Paul Reveres Mitternachtsritt, dt. Wikipedia
  4. ^ Gefechten von Lexington und Concord, dt. Wikipedia
  5. ^ Schlacht von Bunker Hill, dt. Wikipedia
Klammern () kennzeichnen untergeordnete Orte, Kursivschrift kennzeichnet unmarkierte Orte.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.