FANDOM


 
Gametitle-FO3
Gametitle-FO3
Arkansas ist der Dreckspatz, der dich in dem Minenfeld verkrochen hat. Hat eine ganze Paradise Falls-Crew getötet.

Arkansas ist ein Bewohner des Ödlands und der angebliche "Geist" des Minefields, wobei er sich jedoch nur mit einem Heckenschützengewehr auf einem Haus verschanzt hat.

Geschichte

Eines Tages kamen die Sklavenhändler aus Paradise Falls in die Stadt, schossen jeden nieder, der sich ihnen in den Weg stellte und versklavten den Rest der Bevölkerung. Arkansas, damals ein kleiner Junge, konnte den Sklavenhändlern entkommen. Er blieb in der Stadt und wuchs dort auf. Später kamen die Sklavenhändler auf der Suche nach noch mehr Opfern zurück und bekamen Arkansas Rache zu spüren. Er hatte mittlerweile die komplette Siedlung vermint. Arkansas blieb in der Stadt und schießt seitdem auf jeden Eindringling.

Versklavt man ihn für die Quest "Alles rein geschäftlich" und versucht, ihn später wieder zu befreien, dreht er durch und schießt sowohl auf die Sklavenhändler als auch auf die Sklaven.

Quests

Arkansas erscheint in mehreren Quests:

  • Alles rein geschäftlich: In dieser Quest muss man Arkansas versklaven. Am einfachsten geht das, wenn man sich von hinten anschleicht. Von vorne endet die Geschichte meistens tödlich, da er auf die Autos und den Spieler schießt, wobei ja auch noch die Minen rumliegen. Von hinten ist also der sicherste Weg
  • Das Ödland-Überlebenshandbuch: Man muss für Moira Brown Minen vom Spielplatz in Minefield besorgen. Falls man Arkansas noch nicht versklavt hat, wird er einem die Sache deutlich erschweren.

Galerie


Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.