FANDOM


Alte Waffen
Icon Old Guns
OrteDie Burg
Gegeben vonPreston Garvey
Belohnung300 EP
Artilleriebaupläne
Artillerie-Rauchgranaten
Editor IDMin00
base id000aa778
Quest-Ablauf
vorherige:
Für die Freiheit
folgende:
Mit vereinten Kräften
Alte Waffen
Taking Independence trophy
VoraussetzungenBeende Alte Waffen
Gamerscore30
TrophäentypSilber
 
Gametitle-FO4
Gametitle-FO4

Alte Waffen ist eine Hauptquest der Minutemen und ein Erfolg/eine Trophäe in Fallout 4.

Schneller Lösungsweg

Minutemen-Hauptquest: Alte Waffen
Zur Burg zurückkehren.
Den Schutt, der den Zugang zu den unteren Tunneln blockiert, mithilfe der Werkstatt wegräumen.
Die unteren Tunnel erforschen und Sarge zerstören.
Sich Zugang zur Waffenkammer verschaffen.
Mit Ronnie Shaw sprechen.
Ein Artilleriegeschütz errichten und einem Siedler bei der Burg zuweisen.
Ronnie Shaw folgen.
Zum Zielbereich gehen.
(Optional) Das Radio auf Radio Freedom einstellen und eingeschaltet lassen.
Eine Artillerie-Rauchgranate in den Zielbereich werfen.
Mit Preston Garvey sprechen.
Belohnung: 300 EP
Artilleriebaupläne
Artillerie-Rauchgranaten
Ronnie Shaw in der Burg
Führt zu: Mit vereinten Kräften

Detaillierter Lösungsweg

Die Quest beginnen

Die Quest erhält man von Preston Garvey in Sanctuary zu einem bestimmten Zeitpunkt im Spiel. Alternativ, wird man einige Tage, nachdem man die Burg zurückerobert hat, der Spieler von einer Frau namens Ronnie Shaw angesprochen, oder man hört Radio Freedom. Ronnie erzählt von der alten ungenutzten Waffenkammer der Burg. Nach einem Dialog beginnt die Quest Alte Waffen und Ronnie wird den Spieler zu einer großen hydraulischen Stahltür innerhalb der Burg führen und sagen, dass diese Tür nicht benutzbar ist und man einen anderen Weg finden muss. Ronnie führt den Spieler dann ins Innere der Burg, in das alte Büro des Generals, indem es einen (mit Schutt blockierten) Gang zur Waffenkammer gibt.

Der Burgtunnel

Ronnie Shaw wird den Spieler bitten den Schutt zu entfernen. Mithilfe der Werkstatt kann der Einzige Überlebende den Schutt entfernen und den Weg in die Tunnel zur Waffenkammer freimachen. Im Tunnel sind ein paar Räume mit normalen Schrottitems und ein Regal mit zehn Kanonenkugeln für den Breitseiter. Es gibt auch einige minimale Verteidigungsanlagen – Minen und ein einzelner stufen-abhängiger Geschützturm. Der Eingangsbereich hat etwas Umgebungsstrahlung (eine Gasmaske mit Brille ist hier praktisch). Gleich danach, gegenüber der Laborstation, ist ein Stromgenerator mit einem Fusionskern.

Der andere Eingang wird von einem schweren Wachbot namens Sarge bewacht. Hat der Einzige Überlebende das Robotikexperte-Extra, kann er schnell auf Sarge zulaufen bevor er seine Waffen aktiviert, und ihn hacken. Man muss das Selbstzerstörungsprotokoll ausführen, bevor Ronnie weitere Instruktionen gibt. Den Roboter einfach abzuschalten ist zu wenig. Alternativ muss man den Roboter im Kampf besiegen. Sobald Sarge besiegt ist erhält Ronnie Zutritt zum nächsten Raum wo man General McGanns Leiche und ein Terminal mit seinen letzten Einträgen findet. Die nächste Tür führt zur westlichen Bastion.

Westliche Bastion

Ronnie wird auf ein Terminal zugreifen, welches die Waffenkammer öffnet. Darin findet sich eine große Auswahl an Beute, inklusive den Artilleriebauplänen und einigen Artillerie-Rauchgranaten (in einer gelben Munitionskiste auf dem Metallregal), welche man für den nächsten Teil der Quest benötigt. Nachdem man die Baupläne aufgehoben hat, kann man in der Werkstatt unter der Kategorie ‚Speziell‘ nun Artillerieteile bauen. Spricht man nun mit Ronnie, wird sie dem Spieler sagen, er solle das Artillerieteil bauen. Nun platziert man es (es gibt vorgegebene Plätze auf den Mauern, falls man diese bevorzugt) und weist es einem Siedler zu. Nachdem man dies getan hat, spricht man nochmal mit Ronnie, welche das neue Artillerieteil ausprobieren möchte.

Das Artillerieteil testen

Ronnie wird dem Spieler sagen, er solle den Minuteman-Radiosender (Radio Freedom) eingeschaltet lassen (dies ist optional) und eine Rauchgranate ins Testgebiet (sichtbar auf dem Kompass, bei der Questmarkierung) werfen. Hat man das Radio eingeschaltet, hört man Ronnie darauf reden. Beim Betreten des Testgebiets wirft man eine Rauchgranate hinein und geht ein paar Schritte zurück. Einige Sekunden später wird die Waffe abgefeuert und Ronnie wird sagen, dass der Test erfolgreich verlaufen ist. Danach spricht man noch einmal mit Preston Garvey, um die Quest zu beenden.

Tagebucheinträge

StufeStatusBeschreibung
10 Kehr zur Burg zurück.
20 Sprich mit Ronnie Shaw auf der Burg.
30 Verschaff dir Zugang zur Waffenkammer der Burg.
60 Finde den Artilleriebauplan.
65 Finde die Rauchgranaten.
70 Sprich mit Ronnie Shaw.
80 Platzier Artillerie auf der Burg und weise jemanden zur Bedienung zu.
90 Sprich mit Ronnie Shaw.
95 Folge Ronnie Shaw.
100 Begib dich ins Zielgebiet.
101 (Optional) Lass dein Radio eingeschaltet und auf Radio Freedom eingestellt.
105 Aktivier den Radiosender.
110 Wirf eine Rauchgranate ins Zielgebiet.
200Quest beendetIcon checkSprich mit Preston Garvey.

Hinweise

  • Sarge kann manchmal in dem Raum mit dem Torbogen in eine Falle gelockt werden. Dies erlaubt es einem, Sarge (relativ) leicht zu töten, weil man einfach aus der Deckung heraus mit einer schwachen Waffe, für die man viel Munition hat, voll draufhalten muss.
  • Sarge kann gehackt werden, wenn der Einzige Überlebende das Robotikexperte-Extra hat. Bevor Sarge angreift, läuft man auf ihn zu, hackt ihn und führt das Selbstzerstörungsprotokoll aus. Ronnie Shaw wird das Terminal nicht aktivieren bis Sarge zerstört worden ist. PC-Spieler können mit dem Konsolenkommando setstage 000aa778 470 die Quest zu dem Punkt fortschreiten lassen, an dem Ronnie Sarge als besiegt ansieht.
  • Im Tunnel gibt es eine Anspielung auf die Edgar Allan Poes Kurzgeschichte Das Fass Amontillado. Nachdem man den Raum mit General McGanns Leiche betreten hat, kann der Spieler Flaschen Amontillado-Wein finden sowie eine durchbrochene Wand mit einem angeketteten Skelett dahinter.
    • In der Kurzgeschichte hasst ein Mann einen Anderen, weil er ihn beleidigt hat. Als Rache dafür lockt der Mörder sein Opfer in seinen Keller, indem er ihm einen Schluck Amontillado-Wein verspricht und vergräbt ihn auf dieselbe Weise lebendig. Die Kurzgeschichte basiert sogar auf einem urbanen Mythos über Fort Independence, bei dem ein Offizier von Soldaten lebendig begraben wurde, weil er einen favorisierten Offizier im Duell getötet hatte.
  • Hat man bereits eine Siedlung bei der Burg aufgebaut und man kann das Artillerieteil nicht errichten, muss man die Siedlungsgröße verringern. Der Spieler kann dies tun, indem er ein paar gebaute Dinge verschrottet, was es dem Spieler erlauben sollte, das Artillerieteil zu bauen und zu platzieren.
  • Den meisten Begleitern, die sich in der Burg befinden „gefällt“ das Testen des Artillerieteils, also sollte man alle zuerst im Werkstatt-Modus zur Burg schicken um kollektiv ihre Freundschaft zu erhöhen. Paladin Danse hingegen wird der Test nicht gefallen und sagen, dass der Einzige Überlebende den Minutemen gerade das Werkzeug gegeben hat, um die Stählerne Bruderschaft zu zerstören.
  • Nach der Quest wird Ronnie Shaw als Waffen- und Rüstungshändlerin verfügbar.

Bugs

  • pcIcon pc Deaktiviert man Sarge mit dem Robotikexperte-Extra, wird das nächste Skript nicht ausgeführt; der Spieler muss den Roboter zerstören, um weiterzukommen, auf dem PC kann man mittels diesem Konsolenbefehl die Quest fortsetzen: setstage 000aa778 470. Sollte Ronnie dann immer noch nicht reagieren, muss man die 470 mit 480 ersetzen, um die Tür zu öffnen. [überprüft]
  • pcIcon pc Startet man die Quest nachdem man bereits entweder die Artilleriebaupläne oder Artillerie-Rauchgranaten erhalten hat (mittels Konsolenkommandos, etc), kann man nicht fortfahren. Dies kann behoben werden indem, man mit der Konsole Artillerie-Rauchgranaten zum Inventar des Spielers hinzufügt, falls man keine hat. [überprüft]
  • pcIcon pc Ronnie Shaw kann in der "Niederknien"-Pose feststecken, wenn sie während des Kampfes mit Sarge KO geschlagen wird, was verhindert, dass die Quest fortgesetzt werden kann. Geht man zurück nach oben und dann zurück zu Ronnie oder schläft in einem Bett, wird Ronnie zurückgesetzt werden und wird das Terminal knacken und die Tür öffnen. [überprüft]
  • pcIcon pc xboxoneIcon xboxone ps4Icon ps4 Ronnie kann nicht mehr als Händler verwendet werden und bleibt im "Handelsmodus" stecken wenn man mir ihr redet, auch wenn sie in der Waffenkammer steht. Die scheint zufällig zu geschehen.[überprüft]
  • pcIcon pc Schaltet man Radio Freedom ein, nachdem man die Rauchgranate geworfen hat, verlässt der Radiosprecher seinen Posten und weigert sich, zurückzukehren. [überprüft] Behebung:
    • Konsole mit ^ öffnen.
    • Den Funksender auswählen (Hexadezimalwert sollte dieser sein: 0009FF48[EP])
    • eingeben: setpapyrusvar bAllowPlayerAssignment True.
    • Einen Siedler dem Funksender zuweisen; dies sollte den Minutemen dazu zwingen sich wieder hinzusetzen und den Sender wieder zu benutzen.
  • pcIcon pc Die Artillerie feuert manchmal nicht, nachdem man die Rauchgranate geworfen hat, was alle Questziele als abgeschlossen markiert, ohne das "Sprich mit Preston Garvey"-Ziel auszulösen und die Quest wird unschaffbar. Benutzt man den Fix für das Problem mit dem Funker (s.o.) und wirft dann eine Rauchgranate in denselben Bereich wie vorher, kann die Artillerie ausgelöst werden und die Quest geht normal weiter. [überprüft] Eine weitere mögliche Lösung ist, mithilfe der Konsole die Zeitskala zu manipulieren:
    • Konsole mit ^ öffnen.
    • Eingeben: set timescale 50.
    • Warten und schauen, ob die Artillerie feuert und ob die Quest weitergehen kann.
    • Den normalen "timescale"-Wert wiederherstellen: set timescale 20.
  • pcIcon pc ps4Icon ps4 Der Funker beschwert sich, dass er das Radio nicht nutzen kann, weil es mehr Strom braucht, obwohl genügend Energie vorhanden ist. Der NPC wird sich nicht zum Sender hinsetzen und man kann auch keinen anderen NPC zuweisen. Passiert dies bevor Alte Waffen abgeschlossen wurde, kann die Quest nicht beendet werden. Könnte mit dem Bug zusammenhängen, bei dem Ronnie Shaw nicht mehr als Händlerin genutzt werden kann. [überprüft]
  • pcIcon pc Ronnie bleibt hinter der Tür stecken, die sie mithilfe des Terminals öffnen sollte und das Terminal kann nicht gehackt werden. Dies passiert, wenn sich Ronnie im Gang vor dem Raum mit dem Kampf gegen Sarge hinkniet. Wenn man eine Kronkorkenmine im rechten Eck des Türbogens platziert und Sarge sie auslöst, verschwindet Ronnie Shaw und Sarge bleibt stecken. Sobald der Wachbot besiegt ist, erscheint Ronnie hinter der Sicherheitstür und kann das Terminal nicht entsperren. [überprüft]
  • pcIcon pc ps4Icon ps4 Während der Quest, sobald man im Burgtunnel ist, besteht die Chance, dass Ronnie Shaw stirbt und auf der anderen Seite der Tür erscheint, die nur von ihr geöffnet werden kann. Dies macht die Quest unlösbar, da der Spieler diese Tür nicht öffnen kann. [überprüft]
  • pcIcon pc Wenn Ronnie den Spieler nach draußen führt, um das Artillerieteil zu testen, das man gerade gebaut hat und man vor der Quest extensive Arbeiten an den Mauern gemacht hat, wird Ronnie steckenbleiben und immer wieder versuchen, den Ort für das probeweise Abfeuern zu erreichen, aber die Quest wird nie fortgesetzt. [überprüft]
    • pcIcon pc Um dies zu beheben kann man die Quest mit der Konsole manuell fortschreiten lassen, dazu muss man eingeben: setstage Min03 800.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.